Wie kann ich Trauer überwinden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Mensch ist nichts als ein Zellkonglomerat, bestehend aus Atomen. Emotionen sind nur elektrische Signale in unserem Gehirn. Wenn man's sich so vereinfacht, kann man quasi keine Trauer mehr empfinden^^. Geht jedenfalls mir so.

Dann halte es für dich so und lasse andere richtig trauern und traurig sein.

0

Hallo :) 

Jeder kennt diesen Gefühl und hat schon mal in dieser Lage gesteckt. Doch du darfst nicht darüber nach denken zu sterben. Ich weiß es hört sich leicht an. Aber versuche dich abzulenken. Triff dich mit Freunden und denke nicht so sehr daran. Doch trotzdem darfst du trauern, es ist dein recht. Jedoch geht es bald vorbei. Glaub mir. 

Ich glaube nicht das sie wollen würde das du dich hängen lässt, zu ihr hoch kommst oder über das Sterben nachdenkst. Sei stark, für sie. 

Mach Sachen die dich glücklich machen und denke nicht über ihren Tod nach sondern über eure gemeinsamen, guten Zeiten. 

Bei mir war es genauso. Hatte auch gestern wieder geweint. Danach geht es dir besser. Auch wenn es sich leicht und dumm anhört glaube daran. Schreibe dir Sachen auf die dir mut machen und siehe sie dir jeden Tag an. 

Versuch nicht allein zu seien, denn dann denkst du erst recht darüber nach. Lass dich nicht hängen. 

Ich glaube an dich 🙏 Liebe Grüße 

Danke

0

Sie wurde von einem LKW über fahren und wäre das nicht passiert, dann wäre sie in ca. 10 h gekommen!!!

Was heißt denn das genau? Hat sie 10h weit weg gewohnt?

Unfälle reißen leider oft tiefe Wunden, erst recht, wenn sie tödlich enden. Dann gibt es keinen Abschied mehr und man muss sich der harten Realität stellen, dass von jetzt auf gleich alles anders ist.

Du solltest immer mit jemandem reden, vielleicht auch begleitende Trauerhilfe in Anspruch nehmen.

Mein Beileid und alles Gute für dich und deine Familie.

sie lebte in Spanien und am nächsten Tag wäre sie gekommen. also ca. 10 h

0

Oma gestorben, was sage ich zu meinem Opa am Telefon?

Gestern Abend ist meine Oma gestorben, welche ca. 500 km von mir entfernt wohnt. Da ich meinen Opa erst in ein paar Tagen zur Beerdigung sehen werde, möchte ich ihn heute anrufen. Mir fällt aber absolut nicht ein, was ich am Telefon sagen soll. Wie soll ich bloß anfangen. Soll ich ihn fragen wie es ihm geht? Würde ich ihn persönlich sehen, würde ich ihn einfach in den Arm nehmen, und der Rest würde sich schon von selbst ergeben. Da braucht man keine Worte. Wäre schön, wenn ihr mir einen Rat geben könntet.

...zur Frage

Wird meine Oma sterben?!

Meine Oma ist 86 Jahre alt. Eigentlich ist sie schon noch fit. Mein Opa ist vor 5 Jahren gestorben und es fing damit an dass er hinfiel und sich den arm brach. Es ging im dann immer schlechter, bis er starb. Heute ist meine oma auch hingefallen und hat sich wahrscheinlich den arm und Oberschenkel gebrochen. Ich hab so angst dass sie jetzt auch stirbt, weil ich mit der Trauer nicht zurecht kommen würde. Und ich hab gestern noch gebetet dass meine oma noch nicht so schnell sterben wird. Wenn sie sterben würde, hätte ich gar keine großeltern mehr. Denkt ihr dass sie sterben wird?

...zur Frage

Oma gestorben, alles zuviel?

Hey.. ich habe es gerade nicht sehr leicht, seit Tagen geht es mir nicht gut. (Depressionen)
Gestern habe ich erfahren, dass meine Oma gestorben ist.. sie war die einzige Person in unserer "Familie" die mir gezeigt hat, dass ich wichtig bin, dass ich geliebt werde.. ich weine die ganze Zeit und wenn ich mal nicht weine dann tue ich nichts richtiges ausser denken. Ich bin gerade in Trauer-Phase ich weiß, aber ich wollte euch fragen ob ihr mir sonst noch irgendwie zu helfen wisst.. ich realisiere den Tod einfach gar nicht und bin geschockt.

...zur Frage

Meine Oma liegt im Sterben und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll?

Meine geliebte Oma liegt im Sterben. Vor einem Jahr ist sie an einem Hirntumor erkrankt. Es kam alles so plötzlich. Der Tumor wurde entfernt und sie kam in ein Pflegeheim. Dort hatte sie gute und schlechte Tage. Vor ca. drei Tagen haben wir erfahren, dass der Tumor wieder zurück ist und sie nicht mehr lange zu leben hat. Sie kann überhaupt nicht mehr reden und sitzt nur noch da und guckt ins Leere. Obwohl mir das schon seit einem Jahr bewusst ist, dass sie nicht mehr lange zu leben hat, bin ich trotzdem total überfordert mit dieser Situation. Es tut einfach furchtbar weh sie so zu sehen. Trotzdem kann und will ich sie nicht gehen lassen. Ein Leben ohne meine geliebte Oma kann und will ich mir nicht vorstellen! Obwohl ich ein gläubiger Mensch bin, schaffe ich es einfach nicht zu beten. Langsam verliere ich den Glauben. Ich muss die ganze Zeit heulen. Sie ist so ein lebensfroher Mensch gewesen und hat uns unendlich viel Liebe geschenkt. Nun ist sie nur ein Schatten ihrer selbst. Was soll ich tun? Mir fällt es schwer mich zusammenzureissen. Sie hat das alles nicht verdient! Kann seit Tagen nicht mehr richtig schlafen.

...zur Frage

Tier gestorben; Trauer überwinden

Mein Hund wurde eingeschläfert und ich komm einfach gar nicht damit klar, ich wein ständig und wollte mal fragen, ob jemand einen guten Weg kennt die Trauer schnell zu überwinden? Dass es Zeit braucht, ist mir schon klar..

...zur Frage

Oma liegt im sterben im krankenhaus

Ich bin völlig verzweifelt... Meine Oma (94) liegt im sterben......sie hat Läukemie und die Arzte können nichts mehr machen..sie muss im Krankenhaus bleiben bis sie stirbt.

Da wir ein inniges Verhältnis hatten bin ich fix und fertig und nur am heulen....

Wie kann ich das am besten überwinden ?

Und Morgen will ich sie noch mal besuchen, ich weiß nicht ob ich das moralisch durchalte....Sie liegt dann da und ist noch ansprechbar, und wir wissen genau das sie in den nächsten Tagen nicht mehr lebt. Wie kann ich das überstehen ?

Bin verzweifelt und einfach nur traurig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?