Wie kann ich Tiere am besten auf Fotos in Szene setzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meistens kommt es ganz gut, wenn man sich zu den Tieren auf Augenhöhe begibt und sie nicht "von oben herab" aus der Menschenperspektive fotografiert. Außerdem sollten die Tiere nicht "aus dem Bild schauen". Wenn das Kaninchen also nach rechts schaut, solltest du es nicht an den rechten Bildrand setzen, sondern eher an den linken. Überhaupt ist es oft (aber nicht immer) gut für die Bildwirkung, wenn man das Hauptmotiv nicht genau in der Mitte platziert. Auf den Blitz würde ich auch erstmal verzichten, stattdessen besser für gute Beleuchtung sorgen damit die Bilder nicht verrauscht oder verwackelt sind.

Das alles sollen aber keine in Stein gemeißelten Regeln sein, sondern eher Anregungen, mal das eigene "Knipsverhalten" zu überdenken und nicht einfach nur abzudrücken. Wenn man vor dem Abdrücken zwei Sekunden überlegt, wie wohl der Bildaufbau am besten passt, dann werden die Bilder gleich doppelt so gut.

Lies dir am besten mal das hier durch, da gibt es auch viele Bildbeispiele: http://www.buxtehuder-fotofreunde.de/tipps_grundlagen.htm

es ist immer sehr interessant, wenn man sich mit einem tier in augenhöhe begibt. wir menschen sehen tiere und babys von oben. von der vogelperspektive quasi. daher ist die auf augenhöhe-perspektive mal was anderes. ich habe von meinem kaninchen ein foto gemacht, wo ich mich auf den boden gelegt habe. das bild ist sehr goldig geworden :)

fotografiere deinen hund beim schlafen oder laufen, sitzen, spielen, rennen is egal bei was : D und deine kaninchen würde ich alle drei nebeneinander setzen und sie dann fotographieren oder beim essen ; ) Viel Spaß und danach kannst du sie noch auf picnik.com bearbeiten ; )

Haha, du glaubst wohl auch Tiere bleiben da, wo man sie hinsetzt.

0

Ich schliesse mich dem Serienchiller an. Das wichtigste ist, das du sie in Augenhöhe fotografierst. Ich sehe nach einer Tierfotosession manchmal aus wie ein Schwein, dafür passt es mit der Augenhöhe.

Die Belichtung ist auch sehr wichtig, dehalb empfiehlt sich der Garten. Ansonsten viel Licht einschalten und das Tier gut ausleuchten.

Alles andere ist Übungssache.

Willst du alle Tiere zusammen fotografieren? Dann sollte sich der Hund natürlich super mit den Kaninchen verstehen und die drei dürfen keine Angst vor ihm haben. Dem Hund kannst du als einzigem sagen, dass er sitzen bleiben soll, die Kaninchen hältest du am besten mit Futter an Ort und Stelle. Dekoriere doch ein großes Büschel Möhrenkraut verteilt rund um den Hund und setz die Kaninchen drumherum, der Hund könnte ja noch einen Stängel ins Maul nehmen, wenn er still hält. ;))

Ihr solltet mindestens zu zweit sein. Der Hund sollte im Sitz oder Platz bleiben können. Auf den Bauch vor den Hund legen und schon 'mal gut ins Bild fassen . Ich hoffe ja, alle vertragen sich. Dann kann Dein Helferlein die Kaninchen neben den Hund setzen. Drück auf den Auslöser....

Auf schöne Bilder !

Einfach drauflosknipsen und dann die schönsten Fotos raussuchen. Mit der Digicam entstehen ja keine großen Kosten als mit richtigem Film in einer Kamera. So sind bei mir von unserer "Pudeldame" gute Momentaufnahmen entstanden.

stör mich nicht - (Tiere, Hund, Kamera)

In einem eingezäunten Garten, auf der Wiese?

Was möchtest Du wissen?