Wie kann ich Studiumkosten nach Erstausbildung am besten bei den Steuern absetzen?

2 Antworten

Da es sich um die zweite Ausbildung handelt, sind die Aufwendungen für das Studium Werbungskosten. Wenn die Ausgaben die Einnahmen übersteigen, dann auf dem Mantelbogen "Verlustfeststellung" ankreuzen. Der Verlustvortrag wird dann in den Folgejahren mit den Einkünften verrechnet (das passiert automatisch)

Vielen Dank für diese Nachricht. Ist mit Einnahmen das Bruttoeinkommen oder die gezahlte Lohnsteuer gemeint ?

0
@Kile64

au weia! Da fehlts ja an den Grundlagen! Und das nach einer Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf und einem darauf aufbauenden Studium. Was zum Txxx lernt ihr da eigentlich???? Ab zum Steuerberater oder zum Lohnsteuerhilfeverein! Oder einfach mal Tante Google fragen, was der Unterschied zwischen Bruttoeinkommen und bezahlter Lohnsteuer ist!

0

Das sind Werbungskosten in einen (noch) nicht ausgeübten Beruf.

Du musst jährlich eine ESt-Erklärung abgeben und einen Verlust ins nächste Jahr vortragen.

Dankeschön für die schnelle Nachricht. Ich habe eine Ausbildung als Immobilienkauffrau gemacht und in 2017 abgeschlossen . Im Anschluss daran mache ich ein privates Studium für 1 Jahr zum Bachelor im gleichen Beruf, was sich dann Diplomökonom nennt.

Wie trage ich den Verlust ins nächste Jahr vor?

Auf dem Mantelbogen sind mehrere Möglichkeiten anzukreuzen .

0
@Kile64

Du machst eine ganz normale ESt-Erklärung. Wenn es ein negatives Ergebnis ergibt, fängst du im nächsten Jahr mit diesem Minusbetrag an.

0

Erste Steuererklärung als Berufseinsteiger nach dem Masterstudium. Wie fülle ich die Formulare aus?

Hallo meine Lieben,

ich habe im Februar 2013 mein Masterstudium abgeschlossen und Mitte 2013 angefangen zu arbeiten und Lohnsteuer abzuführen. Jetzt würde ich gerne meine erste Steuererklärung für das Jahr 2013 machen und die Studiengebühren des Masterstudiums (2010, 2011, 2012) geltend machen. Während des Masterstudiums habe ich nur Minijobs gehabt, d.h. ich habe keinen Cent Einkommensteuer gezahlt. Wenn ich das was ich hierzu im Internet gefunden habe richtig verstanden habe, muss ich nun folgende Dinge machen:

  1. Mantelbogen für 2010: NUR ein Kreuz bei "Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags" setzen und meine allgemeinen Angaben etc. ausfüllen.
  2. Anlage N für 2010: In das Feld "Fortbildungskosten" die Studiengebühren für 2010 eintragen. Sonst nichts, da ich ja "nichts verdient habe".
  3. Mantelbogen für 2011: SOWOHL ein Kreuz bei "Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags" ALS AUCH bei "Einkommenssteuererklärung" setzen und meine allgemeinen Angaben etc. ausfüllen.
  4. Anlage N für 2011: In das Feld "Fortbildungskosten" die Studiengebühren für 2011 eintragen. Sonst nichts, da ich ja "nichts verdient habe".
  5. Mantelbogen für 2012: SOWOHL ein Kreuz bei "Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags" ALS AUCH bei "Einkommenssteuererklärung" setzen und meine allgemeinen Angaben etc. ausfüllen.
  6. Anlage N für 2012: In das Feld "Fortbildungskosten" die Studiengebühren für 2012 eintragen. Sonst nichts, da ich ja "nichts verdient habe".
  7. Mantelbogen für 2013: NUR ein Kreuz bei "Einkommenssteuererklärung" setzen und meine allgemeinen Angaben etc. ausfüllen.
  8. Anlage N für 2013: Arbeitslohn, Werbungskosten etc. eintragen, da ich ja "jetzt etwas verdiene".

  9. Alles natürlich unterschreiben und ggf. zusammen mit Belegen beim Finanzamt einreichen.

Habe ich das richtig verstanden oder bin ich total auf dem Holzweg? Bzw. mache ich mir zu viel Arbeit mit den zusätzlichen Anlagen N?

Ich bin für alle Tipps dankbar! Viele Grüße Fiibii

...zur Frage

Zinsen aus Studienkredit für Bachelor- UND Masterstudium stuerlich absetzen?

Hallo zusammen, ich möchte meine Steuererklärung für 2015 machen und habe in Erfahrung gebracht dass ich die Zinszahlungen steuerlich absetzen kann. Ich habe jedoch Bachelor- und Masterstudium durchgehend finanziert und kann daher nicht unterscheiden wie sie zuzuordnen sind. Gebe ich sie daher als Werbungskosten oder als Sonderausgaben an? Vielen Dank!

...zur Frage

Steuererklärung: Zählt das nachgeholte Abitur zu den Werbungskosten oder Sonderausgaben?

Hallo liebe Community,

 

ich mache zurzeit meine Steuererklärung, aber ein Punkt ist mir unklar.

Ich hole derzeit auf dem Abendgymnasium mein Abitur nach. Der Besuch hat überhaupt nichts mit meiner Arbeit zu tun, es ist also keine Fortbildung o. ä.

 

Meine Frage ist nun, wo kann ich die Fahrtkosten dorthin absetzen?

Bei den Werbungskosten oder bei den Sonderausgaben? Ich habe schon im Internet viel nachgeschaut, doch keine klare Antwort gefunden.

 

Bei den Werbungskosten wird argumentiert, dass es dies nicht sein kann, weil eben das nachgeholte Abitur überhaupt nichts mit meinem Job zu tun hat.

Bei den Sonderausgaben wird argumentiert, dass dies nur für die erste Berufsausbildung zählt. 

Was ist nun richtig? Und wie setze ich das dann an; 0,30 € für Hin- und Rückfahrt pro gefahrenen Km!?

Und; zählt Fachliteratur für das Abendgymnasium, Schulgeld usw. dann auch zu Werbungskosten / Sonderausgaben?

 

Danke, viele Grüße und frohe Weihnachten :)

...zur Frage

Wie zahlt man Bafoeg am besten zurueck? Sollten es die Eltern machen um Steuern zu sparen?

Hallo,

ich habe etwa 6000 Euro Bafoegschulden die, wenn ich ich sie bis Ende des Jahres auf einmal zurueckzahle, auf 5000 Euro abgesenkt werden.

Frage: sollen meine verheirateten Eltern das Bafoeg fuer mich von Ihrem Konto zurueck zahlen, damit Sie es bei der Steuererklaerung als Kosten fuer meine Ausbildung angeben konnen / absetzen koennnen? Was wuerden meine Eltern dadurch potentiell an Steuern sparen?

Oder Muss die Bafoeg Rueckueberweisung von meinem Eigenen konto geschehen? Das moechte ich ehrlich gesagt nicht, damit meine eigene Steuererklaerung nciht kompliziert wird.

...zur Frage

Studiengebühren von den STeuern absetzen zuzüglich Werbungskosten?

Hallo,

ich habe letztes Jahr mit meinem Studium angefangen und zahle für das Studium STudiengebühren. So wie ich das mitbekommen hat, werden diese unter Werbungskosten gebucht. Wie ist das jedoch, mit den Werbungskosten? Jeder hat ja einen Pauschalbetrag von 920 Euro. Wenn ich jetzt Studiengebühren in Höhe von 1.200 Euro ansetze, ist mein Werbungskostenbetrag insgesamt 1.200 Euro oder werden die 920 Euro auf die 1.200 Euro draufgerechnet, so dass ich auf insgesamt 2.120 Euro Werbungskosten kommen würde?

Über einen Tipp von euch würde ich mich freuen.

Danke euch!

...zur Frage

Einkommensteuererklärung: Wie muss ich die Fahrtkosten richtig absetzen, wenn ich die Abschlussarbeit in einem Unternehmen geschrieben habe?

Hallo,

ich habe meine Bachelorthesis bei einem Unternehmen erstellt, bei welchem ich im Monat ca. 900€ verdiente.

Kann ich die Fahrten zur Arbeitstelle nun als Werbungskosten als Arbeitnehmer angeben oder muss ich diese bei Fahrtkosten für die Erstausbildung angeben?

Viele Grüße,

Dennis

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?