Wie kann ich Sex nach Vergewaltigung wieder genießen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann dir aus Erfahrung antworten. 

Am besten finde ich immer noch die Möglichkeit einer Therapie, aber ich selbst habe das auch nicht wahrgenommen, deswegen werde ich jetzt auch nicht versuchen, dir weiszumachen, das sein die einzige richtige Möglichkeit.

1. Respekt an deinen Partner! Nicht viele Menschen kommen mit so einer Situation zurecht. Es freut mich für dich, dass du jetzt einen verständnisvollen Partner hast.

2. Dass du Vergnügen am Sex empfindest, kommt mit der Zeit, aber auch nur, wenn du dich nicht dazu drängst und dich auch nicht gedrängt fühlst, sondern es aus eigener Entscheidung heraus machst. Das ist wichtig.

Wenn du es ändern möchtest, dass du so passiv bist (und auch dieser Veränderung könnte dir helfen, weil du dadurch aus deiner alten Situation herauskommst, einfach mal ausprobieren), versuch mal verschiedene Stellungen auszuprobieren, es müssen ja nicht gleich die schlimmsten Verrenkungen sein. 

Oder ihn beim Sex erstmal einfach nur zu küssen, zu streicheln, dich einfach auf ihn zu konzentrieren. Darauf, wie deine Hände seine Haut berühren, seine Wärme etc, alles was dir einfällt. Das ist das, was mir anfangs am meisten geholfen hat und den Rest etwas erleichtert hat.

Lass dir Zeit. Frag ihn, ob er jetzt bereit wäre, dir eben zu helfen, weil du versuchen möchtest, aktiver zu werden, sprich offen mit ihm darüber - oder zeig ihm, was du hier geschrieben hast, denn wenn man schreibt ist man manchmal offener als im direkten Gespräch. Er wird dich sicher unterstützen, dir gut zusprechen, dich beruhigen und dir sagen, was ihm gefällt. Das macht es für dich auch leichter. Wenn du dich dabei im ersten Moment etwas merkwürdig oder befangen fühlst (solange du dich nicht wirklich unwohl fühlst!) ist das in Ordnung, denn nach so einem Erlebnis muss man normale Sexualität erstmal wieder erlernen und das kann dauern.

So wie sich das anhört, ist dein Partner wirklich sehr verständnisvoll und wenn er dir wirklich helfen will, kann er das durchaus. Indem er sehr sanft ist, auf dich wartet, dich ein wenig ermutigt ohne dich zu bedrängen, auf deine Reaktion achtet usw. 

Dieses starre Herumliegen kenne ich, das ist ebenso völlig normal. Doch das legt sich mit der Zeit, sobald man innerlich ruhiger wird, sich etwas mehr traut und das normale Sexualleben erlernt. 

Ich wünsche dir alles, alles Gute und viel Erfolg. Glaub an dich, du bist viel stärker als du denkst :)
LG NovemberGhost 

du brauchst eine therapie um das geschehene zu verarbeiten. mit dem "sag offen was dir gefällt oder auch nicht gefällt" kannst du leider nichts anfangen - besonders nicht, wenn dir das ein fremde person anonym im internet sagt.  ein psychologe kann sir und deinem freund bestimmt helfen.

Ich bin bereits seit dem letztem Jahr in Psychologischer Behandlung, davor war ich 9 Wochen stationär in einem Krankenhaus. Allerdings wurde dort weniger über die Vergewaltigung gesprochen sondern um die Angststörung die ich im letzten Jahr extrem entwickelt habe.

0

..Ich bin nie vergewaltigt worden und ich maße mir auch kein Urteil an. So wie ich das sehe dreht es sich um (nein, nicht Penetration) sondern um Dominanz. Nun. Ich hätte verstanden, dass du derzeit einen liebevollen Partner hast. Frag dich: was wäre wenn? Was wäre, wenn Du die Kontrolle übernimmst? Was wäre wenn er unter dir liegt und du alles machst was Du willst. Was wäre wenn Du den Ablauf bestimmst? Was wäre wenn er sich dir hingibt ohne Bedenken? Was wäre wenn ... ihn genau DAS glücklich macht? Gib nicht auf. Lg

Was möchtest Du wissen?