Wie kann ich seine Falschaussage beim Offenbarungseid nachweisen?

4 Antworten

Beweisen kann ich es direkt nicht, ich weiß nur was und wo er arbeitet und wie viel. Ich kann mir nicht vorstellen das die Steuererklärung dafür herangezogen wurde. Denn diese macht er nicht und hat deswegen auch schon großen Ärger mit dem Finanzamt. Ich weiß nicht wie er das macht, aber er kommt immer durch.

Um etwas tun zu können liegt die Beweispflicht auf Deiner Seite...leider...

so mußt Du hingehen können und das beweisen können, weil Du ja auch die "Behauptung" aufstellst, dass er mehr zur Verfügung hat als angegeben.

Eine Möglichkeit wäre, wenn er über einen Lebensstandard verfügt den ein Mensch mit Angaben zu seinem Einkommen nicht halten könnte, dann müssen ja Gelder vorhanden sein die er nicht angegeben hat.

Viele die besch... kommen durch, sieh Dir die Politiker an, wer am besten und meisten lügt der gewinnt... traurig aber wahr!!!

0

Man sollte davon ausgehen, dass der Gerichtsvollzieher die maßgeblich bereinigten Einkünfte anhand der Steuererklärungen geprüft hat, bevor er zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung aufforderte.

Nur weil ein Selbständiger behauptet 3000 EUR eingenommen haben soll, ist das eben keine Tatsache noch stellt es - nach Steuern, Investionen und Abschreibungen - gleich seinen Gewinn dar.

Wie man hier gegenteiligen Beweis antreten wollte, ohne sich einer Strafverfolgung wg. Verleumdung auszusetzen, weiß ich hingegen nicht.

G imager761

Nunja, sind die 3000 Euro denn Netto-Gehalt, oder Brutto? Oder ist damit vielleicht sogar nur Umsatz gemeint?

Als Selbstständiger muss man von seinen Einnahmen ja eigenständig die Sozialbeiträge zahlen und freiwillig Arbeitslosenversicherung etc. zahlen (wenn mans richtig macht). Sind die 3000€ Netto, dann kannst du da mal locker 40-50% abziehen.

Wenn dein Ex eine Falschaussage gemacht hat, dann kannst du nur wenig tun. Die Behörden haben Mittel und Wege zu prüfen, die du nicht hast. Das Finanzamt wird schon gut aufpassen, das da alles richtig läuft, weil die ja schließlich Steuern haben wollen.

Also denke ich eher, dass alles korrekt ist.

Was möchtest Du wissen?