Wie kann ich schlechte Erinnerungen loswerden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das ist jetzt eine sehr psychologische antwort:

erinnerungen wird man nicht so einfach los. man kann sie verdrängen was jedoch zur folge hat, dass sie immer wieder hoch kommen oder sich in schwereren fällen sogar "stellvertreter" bzw. psychische erkrankungen daraus ergeben. z.b. jemand der in der kindheit missbraucht wurde hat meist keine erinnerungen mehr daran. die psyche verdängt diese. dennoch entwickeln diese menschen später aufgrund ihres unbewussten traumas psychische erkrankungen.

was ist also die alternative? es gibt ein gutes zitat: "eine welle läst sich nicht aufhalten, doch man kann lernen auf ihr zu reiten". mittels psychotherapie lernt man so mit seinen erinnerungen umzugehen, dass sie einem nicht mehr belasten. eine psychotherapie ansich ist allerdings ein ziemlich langfristiges unterfangen.

Was kostet mehr Kraft, die permanente Ablenkung eines immer wieder hoch kommenden Gedanken, oder ihn zulassen und schaun was er macht?

Der Gedanke wird immer wieder kommen, gerade dann wenn es einer ist den du nicht willst. Er wird immer stärker werden und dich immer mehr einnehmen.

Oberflächlich kannst du den Gedanken sicher durch Ablenkung für eine bestimmte Dauer vergessen, aber unterbewusst wird das immer größer und anstatt es zu bearbeiten gibt du dem Gedanken Zeit heranzuwachsen, bis er dann irgendwann wieder aus heiterem Himmel zuschlägt und zwar immer intensiver.

Meistens möchte man schlimme Gedanken aufgrund der Angst vor dem Ungewissen verhindern, was passiert denn wirklich wenn ich daran denke?

Erst wenn du deine Erinnerung akzeptieren kannst wird sich das Drama auflösen, denn mit der Akzeptanz gibt es keine Angst.

Wie du deine Erinneurng akzeptieren kannst ist ein anderes Kapitel, aber das weist du mit Sicherheit am besten ob es so schlimm ist das man therapeutische Hilfe benötigt, oder man mit Freunden reden kann, oder es alleine akzpetieren kann.

Es gibt die sogenannte Tresor-Imagination aus der Traumatherapie.Kannst du googeln....Louise Reddemann schreibt gute Bücher mit verschiedenen Übungen, die auch für nicht-traumatisierte hilfreich sein können.

Also los werden kann man die schlecht... Lenk dich ab, mach etwas, was dir Spaß macht, Sport, was auch immer. Ansonsten gibts auch kostenlos und anonym Telefonseelsorge, manchmal hilft er nämlich, einfach darüber zu reden. Wenn das auch nicht hilft und die Gedanken zu lange anhalten, kannst du auch mal mit einem Psychologen sprechen (kannst dich erstmal an deinen normalen Arzt wenden, der kann dich überweisen), denn Depressionen sind deutlich schwieriger loszuwerden... LG (:

Wenn du dich ablenkst, vielleicht einem Hobby nachgehst, gehen die schlechten Gedanken wahrscheinlich weg. Lg:)

Was möchtest Du wissen?