Wie kann ich Reise Trombose entgegen wirken?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Thrombosestrümpfe wurden schon genannt, regelmäßig die Füße kreisen oder anwinkeln und strecken ist gut, ab und zu mal aufstehen und ein paar Schritte gehen, während des Fluges genug Wasser trinken (mindestens ein Glas pro Stunde) und Alkohol meiden.

Wenn du ein von Natur aus erhöhtes Thromboserisiko hast, kannst du deinen Hausarzt um ein Privatrezept für einen Gerinnunghemmer bitten - die modernen Gerinnungshemmer Xarelto, Pradaxa und Eliquis wirken schnell und haben eine kurze Wirkungszeit. Achtung: Die sind nicht ganz billig. Du musst sie selbst bezahlen, denn als Vorbeugung von Reisethrombosen sind sie nicht zugelassen, deswegen übernimmt die Kasse die Kosten nicht.

Du nimmst eine Tablette beim Einsteigen ins Fluzeug, das reicht für den Flug. Ist einfacher, als Heparin zu spritzen.

Eine Thrombose würdest du durch einseitige Schmerzen im Bein bemerken. Aber wenn du vorbeugst, ist es unwahrscheinlich, dass du eine bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
19.08.2016, 09:44

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Auch im Flugzeug darf man aufstehen. Das ist ganz wichtig. Lauf immer wieder mal rum, wenn du sitzt, wippe mit den Füßen.

Hast du ein Thromboseproblem, weil du fragst? Dann solltest du vor dem Flug Heparin spritzen. 

Kompressionsstrümpfe sind auch nicht verkehrt.

Die Wahrscheinlichkeit ist so hoch, wie deine Grunderkrankung. Die meisten Leute werden keine Thrombose bekommen, wenn sie fliegen. Aber wenn du eine Gerinnungsstörung hast, die davon beeinflusst wird, dann musst du bei langen Reisen dein Blut verdünnen.

Sprich mit deinem Hausarzt darüber, der kann dir dazu mehr sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solltest du ein Risikopatient sein, dann sprich mit deinem Arzt bezüglich Strümpfen und vorbeugenen Strümpfen. 

Ansonsten einfach die Füße beim Flug bewegen, so oft es geht, mit den Füßen pumpen (nach oben und unten bewegen). Jede Gelegenheit zum laufen nutzen (z.B. aufs Klo oder beim Umsteigen). Ausreichend trinken. 

Wenn du willst, kannst du dir auch Kniestrümpfe (Apotheke) kaufen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strümpfe vorher anziehen, Tabletten oder Spritzen vom Arzt geben lassen, im Flieger aufstehen und Füße bewegen. Viel mehr kannste nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Thrombose Prophylaxe zählt in erster Linie, viel  Bewegung, viel Wasser trinken -verdünnt dein Blut, nicht rauchen und natürlich jene Thrombose Strümpfe aus dem Fachhandel (nicht unbedingt diese weißen aus dem Krankenhaus,am besten schon ausgeleiert) 

Wenn du bis jetzt keine Probleme mit Ödemen hattest, mache dir mal keine Panik damit, Strümpfe anziehen und viel trinken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shilja
13.08.2016, 22:10

Also die Thrombosestrümpfe aus dem Krankenhaus sind 1x Artikel, werden also (zumindest hier in Österreich) nur einmal verwendet und dann weg geworfen bzw dem Patienten mitgegeben wenn er sie haben möchte :)
Nur falsch ausgemessen wirken sie ausgeleiert :)

0

Stützstrümpfe sind durchaus anzuraten. Und es ist auch gut, immer wieder mal aufzustehen und ein paar Schritte zu laufen. Und beim Sitzen sollte man zumindest relmäßig mal immer wieder die Zehen kräftig anziehen und die Füße kräftig durchdrücken. Guten Flug! (Btw: 12 Stunden im Flieger sind wirklich ätzend!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besorg dir spezielle Strümpfe die du während des Fluges trägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?