Wie kann ich plötziche Müdigkeit bei längeren Autofahrten überwinden?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

In den Pausen nciht schlafen, sondern im Gegenteil an der frischen Luft bewegen (Kreislauf in Schwung bringen). Vitamine essen. Kaffee trinken ist auch okay, wirkt aber erst nach einer halben Stunde, vorher macht der müde.

Das eintönige Fahren macht jeden müde, das ist normal.

Iss nichts schweres, bevor du fährst. Gönn dir lieber eine leichte gesunde Mahlzeit die nicht schwer im Magen liegt. Außerdem tut frische Luft gut und Bewegung. Auch reichlich trinken (Fruchtsaftschorlen, Wasser, ungesüßten Tee) hilft.

Du solltest, nach Befolgung der Pausen- und Kurzschlaftips etc., die schon da sind, haben alle Recht, evtl. mal mit Deinem Doc reden. Ich bin seit über 20 Jahren "auf dem Bock", d. h. Kraftfahrer. Als sich derartige Vorfälle häuften, habe ich mich untersuchen lassen. Schade eigentlich, nun weiß ich, das ich Diabetiker bin. Seit ich mich [etwas ;=)] an die entsprechenden Regeln halte, ist das mit der "Plattheit" weg.

Wir fahren jedes Jahr nach Südfrankreich, Dauer ca. 11 Stunden. Wenn wir zu zweit sind, dann wechseln wir uns ab, jeder fährt ca. 3 Stunden, das geht ... und wenn wir zu dritt sind, dann ist's optimal, dann muss jeder nur 3,5 Stunden fahren.

Mit der Müdigkeit ist's bei mir nicht immer gleich ... natürlich ist es wichtig, ausgeschlafen zu sein ... und für mich ist es auch wichtig, dass ich die meiste Zeit am Tag fahre, also wenn es hell ist. Manche Menschen fahren ja die ganze Nacht durch, das könnte ich nicht! Wenn es dunkel ist werde ich automatisch müder.

Ich brauche Unterhaltung während des Fahrens, mein Beifahrer muss IMMER mit mir sprechen, auch wenn er selber kurz vorm Einschlafen ist. ;-) Musik ist auch gut, aber es müssen Lieder sein, wo ich mitsingen kann ... Hitze ist auch schlecht und hin und wieder ein Schluck Cola und Kaugummi ist auch gut.

Aber am wichtigsten und am besten sind immer noch Pausen, alle 2 - 3 Stunden! Ich laufe dann ein paar Mal hin und her, mache Gymnastik ... und wenn ich wirklich müde bin, dann ein kurzes Nickerchen. Lieber macht man eine Pause zu viel!

Mach in den Pausen einen Spaziergang an der frischen Luft!

Helfen könnten auch energy drinks, kaffee (aber nicht zu viel der treibt ganz ordentlich) oder ähnliche koffeinpräperate wie zum beispiel kaffeebonbons.

Ansonsten kann ich dir empfehlen in einer kühltasche kalte Getränke wie zum Beispiel softdrinks oder Wasser mitzunehmen. Ansonsten noch diese gewöhnlichen kühlkörper, die man eigentlich zum kühlen von schwellungen nimmt. Wenn du dir das an die Stirn oder an die Wangen hältst regt das den Kreislauf an und du wirst wacher.

Desweiteren könnte auch sport in den Pausen helfen. Mach ein paar Kniebeugen, jogge ein paar mal um die Tankstelle oder was auch immer gerade am besten passt.

Nette Grüße und gute Fahrt,

jrholo

Der Energymist hilft nur für ein paar Minuten durch den hohen Zuckergehalt.

0
@wolfman257

Der Zuckergehalt hat damit kaum etwas zu tun wobei zumeist der größte Teil nichtmal echter Zucker ist sondern Süßstoffe wie Natriumcyclamat...

Die mental und körperlich leistungssteigernde Wirkung dieser Getränke ist vielmehr darauf zurückzuführen, dass durch das Koffein das vor Überanstrengung schützende dauerhaft vom Körper produzierte Adenosin ersetzt wird.

Adonesin signalisiert den Zellen an bestimmten Rezeptoren etwas weniger zu arbeiten und je mehr die Zellen Arbeiten, desto mehr Adonesin wird produziert.

Koffein setzt sich an die selben Rezeptoren wie Adonesin, da es vom aufbau her ähnlich ist, aber aktiviert diese Rezeptoren nicht. Das heißt es sagt der Zelle nicht, dass diese weniger arbeiten soll.

Also sind Koffeingetränke durchaus wirkungsvoll und zwar so lange, bis das Koffein abgebaut ist, was bei jedem Menschen je nach verfassung unterschiedlich schnell geht.

:-P

0

Regelmäßig Pausen machen und sich in den Pausen bewegen. Ein bißchen spazieren gehen....

Power-Napping:

Kurzschlaf machen, aber nicht mehr als 20min.! Wenn der Schlaf länger dauert kann es sein daß Du in die Tiefschlaf-Phase fällst, und dann gehts Dir nachher auch nicht wirklich gut..... Kurz mal 20min. einschlafen. Man kennt das von vielen Situationen: Du liest ein Buch und nickst ein, kurz darauf wachst Du auf weil Dir das Buch aus der Hand fällt..... Das war es dann, Du hast kurz geschlafen und bist bevor Du völlig entspannt weiterschläfst wieder aufgewacht. Nimm Dir ein Buch eine Zeitschrift oder den Schlüsselbund in die Hand, schlafe kurz für die 20-30min. ein und wenn Du die Sachen in der Hand fallen lässt, wachst Du wieder auf...... Das hilft mehr als zähneschädigendes Zuckerverschlingen......

Du kannst Deine 20min. Kurzschlaf auch mit Kaffee verbinden, aber den Kaffee VOR dem Schlaf trinken! Koffein braucht ein paar Minuten um zu wirken, in dieser Zeit hältst Du Deinen Kurzschlaf, nach 20min. bist Du wieder wach und der Kaffee wirkt........

Perfekte Antwort. DH!

Kleine Ergänzung: Viel trinken ist wichtig, um fit zu bleiben. Nach Möglichkeit Mineral- oder stilles Wasser.

1

Da kam neulich ein sehr interessanter Bericht über das Thema im Fernsehen. Da haben verschiedene Testpersonen versucht, durch Cola, Kaffee, laute Musik, Pausen etc. ihre Müdigkeit zu überwinden wenn sie lange am Steuer sitzen.

Das einzige, was bei allen wirklich geholfen hat, waren kleine entspannende Pausen. Nicht länger als 20 Minuten die Augen zu machen und dann weiterfahren. Die ganzen Koffeinsachen und Aufputschmittel hatten nur einen sehr kurzen Nährwert.

Öfter mal Pause machen an der frischen Luft. Leichtes Essen,m nicht zu fett bei den Pausen.

Und Schokolade und Zucker lassen den Zuckerspiegel in die Höhe schießen und kann auch müde machen.

Hast du deinen Blutzuckerspiegel schon mal gemessen ?

Wurde im Rahmen eines normalen Blutbildes vor ein paar Monaten getestet - okay. Aber Du hast mich auf eine Idee gebracht. Ich könnte mir doch mal ein Blutzuckermeßgerät organisieren, um dann in solchen Müdigkeitsphasen mal zu testen - würde das was bringen.

0
@Okapi123

Wenn du vorher wieder Schokolade gegessen und Cola getrunken hast, kannst du ja mal eine halbe Stunde danach messen. Wenn der BZS dann über 200 ist, würde ich mal den Arzt befragen.

0

Sich mit Tricks bei längeren Autofahrten versuchen wach zu halten kann sehr gefährlich sein. Da hilft frische Luft , Pausen machen und ein Nickerchen.

Du hast recht, es gibt natürlich Grenzen beim "sich wach halten". Ich finde es auch sehr gefährlich übermüdet Auto zu fahren. Wenn ich wegfahre (ab 2-3 Stunden Fahrt) plane ich immer mindestens eine Übernachtung ein und fahre dann frühestens am nächsten Morgen zurück.

Wenn ich als Beifahrer unterwegs bin, penne ich bereits nach einer Stunde Fahrt auf ein. Aber dann ist es ja egal.

0

Am besten hilft ein Nickerchen von ca. 20 min. Der ganze Zuckerkram holt dich nur kurz aus dem Loch. Ich war 15 Jahre Fernfahrer und habs immer so gemacht. Wenn das Loch kam kurz gepennt und 3-4 Stunden lang war ich fit.

Du kannst mich mitnehmen ich sing soooo laut und bin sooo nervig da wirste schon nicht muede

trololololo lololo lololo trololololooo ...

trololololo lololo lololo trololololoooo ....

troooo lololooo troololooo looo loo loo ...

trololololoooo trololoo trololoo loo loo...

:)

(Der typ wollte übrigens eigentlich über einen Amerikanischen Cowboy singen aber die sowiets haben´s ihm verboten, deswegen musste er sich auf die schnelle nen neuen "text" ausdenken ;D)

Wenn du selbst während der fahrt singst hilft das bestimmt auch ;D

0

einfach Pause machen ist das beste Rezept.

Lieber eine Stunde länger unterwegs sein als nie mehr zuhause ankommen

Das stimmt. Nichts schlimmeres als übermüdet am Steuer sitzen. Deshalb mache ich ja dauernd diese Pausen - aber ich denke das ist nicht normal, weil ich ja wie bereits oben erwähnt Menschen kenne, die viele Stunden fahren können ohne dieses Schlafbedürfnis.

0
@Okapi123

die anderen sind nur zu stolz um die Müdigkeit nicht zuzugeben. Bzw. Termindruck macht Pausen nicht möglich

0

Red Bull hätte dir Flügel verliehen.

Wenn man kein Zeitlimit hat : Anhalten, sich so angenehm wie möglich betten, und solange schlafen, wie man mag.

Müde fahren ist nach meiner 'Erfahrung noch gefährlicher als besoffen. Im Notfall, wenn schlafen nicht möglich, hilft red bull (oder entspr. viel billigere Konkurrenzprodukte mit Taurin) tatsächlich für eine Weile.

0

Du solltest alle zwei Stunden Pause machen, so die Vorgaben. Wenn du müde wirst, solltest du anhalten. Denke an den Sekundenschlaf und schon ist es passiert..

Naja, ob er das jetzt nach 2 1/2 Jahren noch wissen will ?

0

fenster runter kurbelln und kopf ausstrecken....bist sofort wieder wach

vielleicht solltest du mal zu einem arzt gehen oder ins schlaflabor

vielleicht hast du rgentwelche probleme wenn du schläfst

liebe grüße jenny

Was möchtest Du wissen?