Wie kann ich Pflanzen im Herbst auf ein neues Grundstück umpflanzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde die Pflanzen provisorisch auf dem neuen Grundstück einpflanzen oder eventl. sogar innen überwintern lassen. Du wirst nicht verhindern können, dass einige eingehen oder Schaden nehmen, aber genrell denke ich, wenn es sich nur um eine Umpflanzung innerhalb eines Halbjahres handelt, werden die meisten überleben. Es kommt auf die Pflanzen, ihre Wurzeln, etc, an. Für Tipps, wie du deinen Garten im Herbst bepflanzen kannst, schau doch mal hier vorbei: http://www.selbst.de/garten-balkon/rund-ums-jahr

DAs ist kein Problem. Du machst ein großes Loch, wo alle gewünschten Pflanzen hineinkommen. Du machstes tief und breit, gibst #Torf hinein und Sand. Gut mischen. Dann Pflanzerde, wieder mischen. Darauf setzt du dann deine Pflanzen und füllst auch mit diesem Gemisch zwischen den Pflanzen auf. Ganz oben die alte ausgehobene Erde leicht aufhäufeln. Damit die Wurzelön nicht frieren und im Sommer die Pflanzen nicht austrocknen. Achte beim ausgraben aus dem alten Garten darauf, großzügig um den Wurzelballen zu graben...nicht zuviele Wurzeln beschädigen. Wenn du das Loch mit dem Torfsandplanzerdegemisch füllst, werden die Pflanzen gut weiterwurzeln und lassen sich auch noch im darauffolgenden Jahr gut umsiedeln. Gut wässern und fertig. Nur musst du das jetzt bald machen, der erste Bodenfrost sollte erst ca 2 - 3 Wochen nach dem Umsetzen erfolgen. Sonst können doch die einzelnen Wurzeln angegriffen werden....

ja, dann ist das blode, weil 2x umsetzen schadet den pflanzen! am besten ist eh das fruehjahr. im herbst geht es auch , aber wenn du dann nochmal umplanst ist das jetzt nicht gut. ansonsten blueten zureuckschneiden bei stauden,gut feucht halten und weitraeumig ausstechen. buesche etwas zureuckschneiden - ca 1/3 und auch mit moeglichst vielen wurzeln umsetzen...

zuerst einen sogenannten Einschlag machen(provisorisches Pflanzloch) dann im Frühjahr daraus umpflanzen.

Was möchtest Du wissen?