Wie kann ich Nymphensittich etwas abgewöhnen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man sollte sich immer bewusst sein, dass Tiere auch Schaden anrichten können. Ist es dann passiert, darf man sie keineswegs bestrafen. Die Vögel würden das nicht verstehen. Anstatt sich also über die Nymphensittiche aufzuregen, investieren Sie lieber die Zeit, um solche Knabberattacken von vornherein zu verhindern. Hinter der Voliere können zum Beispiel Plexiglasscheiben oder Stoffbahnen angebracht werden. An akuten "frischen" Stellen kann man auch kurzfristige Lösungen wählen, zum Beispiel ein Kissen vorstellen. Die Nymphensittiche werden eventuell ihr Interesse verlieren, wenn sie anderweitig abgelenkt werden. Naturkork (Terrarienbedarf), frische Zweige, harzfreie Kiefernzapfen und andere ungiftige Naturmaterialien bieten Knabberspaß und beugen Langeweile vor. Nymphensittich erziehen http://www.nymphensittichseite.de/verhalten/erziehung.html

Dass du ein Tierquäler bist, ist Fakt. Der Vogel versteht doch nicht, dass es dir nicht passt, was er da macht. Ihn auch noch zu bestrafen, obwohl du ihn nicht artgerecht hältst, ist doch das Letzte. Du magst vielleicht glauben, dass ihm dabei nichts zugestoßen ist. Letzten Endes weißt du es aber nicht...Seine Seele hat auf jeden Fall Schaden genommen...Unglaublich..Hast wohl selbst ein paar Schläge zu viel abbekommen? Erbärmlich, wenn man sich an einem schwächeren Lebewesen vergreift...

Deinen Nymphen mangelt es offensichtlich an Beschäftigungsmöglichkeiten! Sorge also hier für mehr Abwechslung und informiere dich besser über ihre Bedürfnisse!

http://www.vwfd.de/2/27/27.php

nymphensittich-wegweiser.net/lebensraum.html (siehe rechts Untermenüpunkte)

Manchmal muss man sich hier echt zusammenreissen...GF nix für schwache Nerven...

Wohl ein bisschen zu frustriert oder wie? Du hast ne Tapete, also dein Problem. Wenn es dich stört dann reiss die Tapete runter, streich die Wand und lass es so oder halte deine Tiere gefälligst artgerecht, kein Nymphensittich knabbert Tapeten o.ä an. Diese Tiere sind total intelligent und brauchen geistige Auslastung, jeden Tag durch die Bude flattern tuts ihnen eben nicht, da muss man mal sich was kreatives einfallen lassen. Ich kenne Nymphensittiche die spielen mit ihrem Halter "4-gewinnt" o.ä und genau daran sieht man, wie sehr sie eigentlich gefördert werden müssen.

Da kann einem dein Tier nur leid tun indem es völlig zu Tode gelangweilt und unterfordert versucht durch eine Verhaltensstörung Frust abzubauen, aber nee dann wired er auch noch misshandelt und in einen Käfig eingesperrt. Was haben Nymphensittiche eigentlich überhaupt im Käfig zu suchen?

Weißt du was, tu mir, den Usern hier und vor allem den Tieren einen Gefallen: Vermittel sie in gute Hände. Nymphensittiche sind so sensibel, ich könnt jetzt echt heulen, das Vertrauen ist dadurch extrem gestört er wird dir das nie vergessen. Du verstehst ihn nicht und er dich nicht - unpassende Chemie, deutet auf ein ungereimtes und stressiges Leben hin und er muss sein Leben lang bei Menschen verbringen, du aber nicht bei ihm. Also zu seinem Wohl, vermittel ihn. Gebe dazu Anzeigen in diesem orum auf:

nymphensittichseite.de

nymphensittichwegweiser.de

Kannst ihn aber auch gerne mir geben, bin eh gerade dabei vom Pärchen auf Schwarm umzusteigen. Bei mir ist artgerechte Haltung garantiert. Regelmäßig geistige Auslastung, bin da sehr kreativ und abwechslungsreich. Und keine Misshandlung, nicht mal ansatzweise.

Ihr habt diese Probleme vielleicht gar nicht, ich schon. Und es ist lästig, wenn mein Vogel, die Tapeten abreisst. Ich könnte ihn auch ununterbrochen im Käfig lassen, dafür habe ich mir aber keine Haustiere angeschafft. Wenn ihr solche Antworten gibt, finde ich es das Letzte. Ich dachte eigentlich, genau dafür wäre dieses Forum hier vorgesehen.

Ich würde dir ja gerne ne Antwort geben, aber mir fehlen grade echt die Worte....

Einmal habe ich ihn direkt dabei erwischt und ihn in die Hand genommen und dann einige male mir dem Schnabel dagegen gestoßen
6
@Sunnyracer

Ich habe ihn aber natürlich nicht verletzt. Es war nur leichte Stöße, damit er weiss, dass er das nicht soll. Ich bin kein Tierquäler!

0
@lothar1234

Nymphensittiche haben einen sehr kleinen und sensiben Schädel, was der Mensch schon allein mit seinen "leichten" Stößen ausrichten kann, habe ich nach jahrelanger Tierschutzerfahrung gesehen. Das ist Gewalt dem kleinen Nymphi gegenüber gewesen.

2

Ich weis nicht ob das bei Vögeln auch geht, bei meinen Meerschweinchen hilft das. Das eine wäre hin gehen und den Vogel hoch nehmen und woanders absetzen das wichtigste ist das du ihn nicht freundlich anschaust. Das zweite wäre laut Nein sagen. Das dritte ein lautes Geräusch machen zb mit einem Stift auf Tisch klopfen, wenn er aufhört an der Tapette zu knabbern musst du auch aufhören, wenn er wider anfängt fängst du auch wider an.

in welchem Kindergarten hast du das denn gehört ? sowas kann man mit einem Hund bestenfalls auch mit einer Katze machen .. das ist ein Vogel !!!!!

5
@Cindylisa

Man kann jedem Tier Sachen beibringen, man muss es nur versuchen. Dann Frag ich mich aber, wieso Tiertrainer auch mit Vögeln Arbeiten. An deiner Stelle würde ich mich erst mal Richtig Informieren, was das Trainieren von Tieren angeht.

0
@Stamera

ja , du Schlauberger .. Tiertrainer .. das hier ist jawohl ein Himmelweiter Unterschied .. und du meinst , was ein Tiertrainer mit viel Geduld , Verständnis und Fachwissen dem einen oder anderen Vogel beibringt , kann ein Dummkopf , der seinem Tier den Schnabel gegen die Wand drückt NATÜRLICH auch mit ein paar lapidaren Ratschlägen beibringen ???!!! .. tzzz

0

sag mal , ist alles in ordnung bei dir ? .. du bestrafst das Tier , weil es sich nicht dagegen wehren kann einem Menschen ausgeliefert zu sein ? .. was denkst du dir dabei .. ich kann das garnicht glauben , daß du einen Vogel mit dem Schnabel gegen die Wand stößt und ihn wegsperrst . schlimm genug , daß diese Tiere in Gefangenschaft leben müssen .. ihr Lebensraum ist die Freie Natur im Schwarm .. dann sollte man wenigstens , wenn man sie schon einsperrt ,auch einigermaßen artgerecht unterbringen .. eine Innen-und Außenvoliere mit mehrereren Artgenossen .. das wäre noch zu akzeptieren . dann hackt auch kein Vogel an deiner Tapete ! dein Vogel ist unglücklich , er läßt seinen Frust nunmal an der Tapete aus , der eine hackt die Tapete auf , der andere rupt sich die Federn , etc. ..kurz um .. dein Tier braucht Artgenossen und eine große Flugvoliere ... denn ich bezweifel , daß dein Vogel weder das eine , noch das andere hat. am besten gib das Tier in verantwortungsvolle Hände ..aber da du anscheinend nicht weiß , was Verantwortung bedeutet und möglicher weise das arme Tier vom Regen in die Traufe käme , würde ich an deiner Stelle das lieber dem Tierschutz überlassen .!!!!!!!!!!!

Du solltest vielleicht erstmal lesen und nicht nur drüber fliegen. Ich habe einen Partner für meinen Sittich. Und eine Aussenvoliere auch, aber die sind da nur tagsüber drin, nachts hole ich sie rein. Ausserdem habe ich einen Kommentar bereits geschrieben, dass ich meinen Vogel nicht gequält habe. Nur leicht mit dem Schnabel gegen die Wand gestoßen, es tat nicht weh. Er soll nur wissen, dass es so nicht geht.

Vielleicht sagtst Du mir einfach, wie man es dem Tier abgewöhnen kann. Denn habe ich die Chance, es besser zu machen.

Und bitte, es ist immer gut, hier Antworten zu posten, aber bitte dazu erst richtig lesen und nicht nur drüber fliegen

0
@lothar1234

du hast auch nicht richtig gelesen .. ich "sagte doch : ich bezweifel es ! und nochmal .. er weiß es nicht , dass er das nicht darf ! da kannst du noch 1000mal bestrafen !...das mit dem Schnabel stoßen GEHT GAR NICHT !

aber gut sorry .. ich werd dir jetzt mal glauben .dass dein Vogel NICHT alleine ist .. alles andere ist Bullshit .. die Vögel brauchen ein eigenes Vogelzimmer , da du das nicht hast , mußt du damit leben dass der Vogel Tapete anknabbert .. oder du machst dir die Mühe ,und richtest den Vögeln mal was nettes ein .

mein Tipp: um von der Tapete abzulenken , mußt du dem Tier (oder Tieren) reichlich Kanbbermaterial anbieten .. ein Vogelbaum wird wohl nicht ins Wohnzimmer passen , aber bitte biete Zweige (ungespritzte Obstgehölze , Haselnuss ) an die Tiere kanabbern sehr gerne diese Zweige . dann kannnst du einen alten , ausrangierten Katzenkratzbaum mit Korkpolkatten verkleiden , oder Korkschaukel unter der Decke postieren , alles aus Naturmaterialen ist erwünscht . auch ein einfacher Ziegelstein ist eine Option , die Tiere zu beschäftigen .. also sie brauchen einfach Beschäftigung und Abwechslung !!!

ps.)es gibt etliche Vogelforen , da sind viele erfahrene Experten , die dir noch einges dazu sagen können .. aber das Schnabel stossen erwähne lieber nicht ! ;(

5
@lothar1234
Nur leicht mit dem Schnabel gegen die Wand gestoßen, es tat nicht weh.

Und woher willst DU das bitte wissen? Schon jemals nen Schnabel gehabt und damit gegen die Wand gestoßen worden..?

4

Das bekommst Du auch nicht mehr hin .

Was möchtest Du wissen?