Wie kann ich nur Sehr schnell abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du nimmst ab, wenn du weniger Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst. 

Deinen täglichen Bedarf kannst du z.B. hier ausrechnen: 

https://www.tk.de/tk/essen-und-wissen/bausteine-der-ernaehrung/tagesbedarfsrechner/37886 

Den Sport solltest du aber zunächst weglassen und dann nach Bedarf hinzurechnen, dabei aber nicht vergessen, den Wert abzuziehen, den du ohnehin in der Zeit verbraucht hättest. 

Bei dem Rechner werden auch viele Nährstoffe angegeben, die du zu dir nehmen solltest. Wenn du z.B. einen Mangel an Proteinen hast, dann erneuern sich die Zellen nicht und dein Gewicht stagniert, obwohl du eigentlich abnehmen müsstest. Hierbei gilt Qualität statt Quantität. Es ist nämlich nicht wichtig, dass du eine bestimmte Anzahl an Kalorien täglich zu dir nimmst, denn deinem Körper ist es egal, ob er Energie durch die Nahrung erhält oder von den eigenen Reserven. Nur bestimmte Sachen kann er nicht einspeichern, die musst du zu dir nehmen ;) 

Wenn du 1kg Fett abnehmen möchtest, musst du 7000kcal einsparen. Wie du sie dir verteilst, bleibt dir überlassen. Wenn du z.B. täglich 1000kcal einsparst, wirst du auch schneller Erfolge sehen als bei nur 100kcal. 

Wie du deinen täglichen Bedarf deckst, ist eine Frage der Vorliebe. Hierfür gibt es keine Regeln. Da Gemüse jedoch sehr wenige Kalorien hat, eignet es sich gut, um sich satt zu essen. Würde man z.B. versuchen seinen gesamten täglichen Bedarf durch Gemüse zu decken, müsste man täglich mehrere Kilogramm davon essen, das schafft fast niemand :D 

Auch Kohlenhydrate sind nicht unbedingt schlecht. Naturreis macht und hält z.B. sehr schnell und lange satt.

Wenn du Sport machst, dann solltest du hauptsächlich Kraftsport machen. Das bringt viel mehr als Ausdauersport. Du verbrauchst nämlich in kürzerer Zeit mehr Kalorien als beim Ausdauersport und du baust Muskeln (ganz feine, die man kaum sieht) auf, die auch ohne dass du dich gerade bewegst Kalorien verbrauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das am besten. Abnehmen ohne was zu essen endet NIE gut. Du wirst es früher oder später alles wieder auf den hüften haben. Versuche ausdauer sport zu machen wie joggen oder schwimmen und achte darauf nicht auf süßigkeiten zu verzichten sonst wirst du später immer wieder heißhunger auf süßes haben. Versuche wenig fast food zu essen und sehr viel zu trinken. Aber bitte verzichte nicht auf essen. Das ist das dümmste was du machen kannst wenn du abnehmen willst. Glaub mir ich spreche aus erfahrung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Güte, du bist 14, du solltest dir um solche Dinge noch keine Gedanken machen. Außerdem sagt dieser BMI Test überhaupt nichts aus, da der erst ab 19 Jahren "möglich ist"! So rutscht du nur in eine Essstörung rein und die hat danach wahrscheinlich den JoJo Effekt zur Folge. Du solltest dich einfach gesund und ausreichend ernähren, sonst fährt dein Körper den Stoffwechsel runter und du nimmst noch langsamer ab, also bringt hungern nicht viel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Johannax31 18.09.2016, 17:08

Wie sollte der Stoffwechsel denn "heruntergefahren" werden? Der Stoffwechsel steht für den Verbrauch des Körpers durch Herz, Gehirn, Organe, Wärmeregulation, Fett- und Muskelmasse und tägliche Aktivität. 

Fett und Muskelmasse kann der Körper abbauen, um Energie einzusparen, aber führt das nicht auch zum gewünschten Ziel? 

Das Herz, Gehirn oder die Organe, also alles Lebensnotwendige, wird er wohl kaum ausschalten, nur um die wertvollen Fettreserven zu erhalten. *facepalm*

0
SketchPad 19.09.2016, 11:47

Ich bin jetzt kein Ernährungsberater, aber es ist ja bekannt, dass bestimmte Lebensmittel den Stoffwechsel fördern und hemmen. Zum Beispiel Alkohol oder Toast.

0
Johannax31 21.09.2016, 20:38
@SketchPad

"Es ist ja bekannt". Wissenschaftliche Quelle bitte? Gibt es leider keine, da es meist Schwachsinn ist ;) 

Für was der Stoffwechsel steht, habe ich bereits geschrieben. Wie sollten da bestimmte Lebensmittel etwas dran ändern? 

Man könnte höchstens so argumentieren, dass Kaffee z.B. wach und hyperaktiv macht, man sich also mehr bewegt und daher mehr Kalorien verbraucht. Aber einfach so nur durch bestimmte Nahrungsmittel allein abnehmen? Da wartest du lange ;)

0
SketchPad 19.09.2016, 11:48

außerdem sollte hier keiner eine 14 jährige unterstützen eine Essstörung zu bekommen!

1

Ja, weniger Kalorien zu Dir nehmen, als Du benötigst (Kalorienbedarfsrechner googlen) - aber nicht viel zu wenig, sollten maximal 500kcal darunter sein pro Tag, sonst rutschst Du in den Hungerstoffwechsel (d.h. der Körper verbraucht weniger Kalorien, läuft dann auf Sparflamme).

Du solltest auch auf Zucker und all zu Fettiges verzichten. Am besten so gut es geht auf Kohlenhydrate verzichten, also eben Zucker und alles, was zu Zucker verstoffwechselt wird (Weißmehl, auch in Deinem "Vollkorn"-Toast, Nudeln, Reis, ...), lieber mageres Fleisch und Gemüse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
klv96 20.09.2016, 08:33

Gute Antwort und ich kann es aus Erfahrung bestätigen. Habe auf Dauer mal zu wenig Kalorien zu mir genommen. Also ca. 700 Kalorien im Defizit gewesen auf Dauer und dadurch nicht mehr abgenommen. Habe ca 1600 Kalorien gegessen, habe aber jeden tag eine halbe Stunde Cardio (-350 kcal) und noch 1,5 Std Krafttraining gemacht (nochmal ca -250kcal) . Und da mein Grundkalorienbedarf eigentlich bei 2000 Kalorien ist war ich mehr als im Defizit auf Dauer. Sogar mehr als 700kcal im Defizit. Und das End vom Lied: ich habe keinen Gramm abgenommen. Also lieber auf die makrpnährstoffe achten als zu viel auf die Kalorien

1
Johannax31 21.09.2016, 20:32
@klv96

Das ist ein Mythos ;) 

Du hattest schlichtweg einen Nährstoffmangel und daraus resultierende Wassereinlagerungen. Als die Nährstoffe (meist sind es die Proteine) wieder in ausreichenden Mengel vorhanden waren, wurden die Zellen erneuert und du hast abgenommen. 
Alles andere wäre auch gegen jede Logik, denn der Stoffwechsel steht für den Verbrauch durch Herz, Gehirn, Organe, Wärmeregulation, Fett- und Muskelmasse und die Aktivität. Der Verbrauch kann nicht willkürlich vom Körper heruntergefahren werden, man kann nur etwas am Verbrauch ändern, wenn sich die Muskel- und/oder Fettmasse ändert und/oder die Aktivität. An allem anderen kann der Körper ebenfalls nicht einfach willkürlich Energie einsparen. Entweder sie funktionieren voll und benötigen die volle Energie, die sie immer verbrauchen, oder sie werden ausgeschaltet. Der Körper schaltet nur dann Organe aus, wenn das Überleben bedroht ist, sprich man z.B. extremes Untergewicht hat. 

Woher der Körper die Energie bekommt ist ihm egal. Es ist unwichtig ob man sie durch die Nahrung bekommt oder von den Fettspeichern, wobei die Nahrung natürlich als erste Quelle dient und überschüssiges immer als Speicher angelegt wird. Der Körper kann nur nicht alles speichern, bestimmte Nährstoffe kann er nicht einlagern, die muss man zuführen, ansonsten bekommt man Mängel.

Ergo: Qualität statt Quantität!

0
Johannax31 21.09.2016, 20:34

Das ist falsch. Es gibt keinen "Hungerstoffwechsel" in dem Sinne. In diesen Zustand kommt der Körper erst, wenn man gefährliches Untergewicht hat. Alles andere würde auch keinen logischen Sinn ergeben.

0

Sorry aber geht es dir noch ganz gut???

61 Kilo ist doch kein Übergewicht.....auch NICHT fast.

Du liegst im Normal Bereich aber mit 45 Kilo bist du UNTERGEWICHTIG das kann zu Herzproblemen führen oder zu Unfruchtbarkeit. Willst du das?

Wenn du dich nicht wohlfühlst dann achte auf eine gesunde Ernährung.          Mach regelmäßig Sport und trink genug Wasser.

BMI Rechner sind Quatsch. Manche Menschen sind von Natur aus "breiter" gebaut. Ich bin zwar erst 13 wäre mit 11 aber schon mal fast in die Magersuchtsfalle gerutscht wegen diesem scheiß. Glaub mir.

Ein gesundes Ziel wären so um die 52-60 kg

Wir leben 2016 Kurven sind wieder in.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Johannax31 21.09.2016, 20:50

"BMI Rechner sind Quatsch" 

Das sind sie, aber nicht in dem von dir angedeuteten Sinn. Der BMI ist nämlich eher viel zu großzügig, was Normalgewicht betrifft. In ca. 50% aller Fälle, in denen Normalgewicht bescheinigt wird, liegt dieses nicht vor, sondern die Fettmasse ist zu hoch (Okorodudu et al., 2010 bzw. Shah & Braverman, 2012). 

"Manche Menschen sind von Natur aus "breiter" gebaut." 

Niemand muss übergewichtig sein. Übergewichtige wirken häufig "breiter gebaut", weil sich Fett zwischen die Knochen gedrängt hat und diese auseinander schieben.  

"Wir leben 2016 Kurven sind wieder in." 

Kurven waren immer "in". Mit Kurven sind aber keine Speckpolster gemeint. Kurven zeigen sich z.B. durch einen Taille-Hüft-Quotienten von 60-70%. Weiterhin werden weltweit Figuren mit einem BMI <19 bevorzugt. Beides zusammen ergibt das Ideal. Diese Figuren stehen übrigens auch wissenschaftlich bewiesen für die größte Gesundheit.

0

Liebe CoCoMia,

dein Gewicht ist für deine Größe absolut in Ordnung. Deine Menge an Essen (6 Vollkorntoast/Tag) dagegen nicht. Einerseits ist das zu wenig um deinen täglichen Kalorienbedarf zu denken, andererseits ist es nicht gerade gesund jeden Tag nur ein Lebensmittel zu sich zu nehmen. Das kann zu Mangelerscheinungen führen und wirkt dem Abnehmen sogar entgegen. Eine ausgewogene Diät, geparrt mit Sport ist immer noch der beste Weg zum Gewichtsverlust. Wenn du allerdings viel Sport machst und dich nur von Toast ernährst, wirst du deinen Körper überanstrengen und es kommt zur Erschöpfung und Mangelerscheinungen. Damit arbeitest du genau in die andere Richtung, da dein Körper anfangen wird die wenige Nahrung die du bekommst nur noch besser zu verwerten und anzulegen. Und wenn du dann einmal etwas mehr isst, nimmst du schnell zu, da dein Körper für Notlagen Fettreserven ansetzten möchte. Deshalb kann ich dir nur empfehlen auf eine gesunde Ernährung (ein guter Mix aus Obst, Gemüse, kohlenhydratreiche Lebensmittel) umzusteigen. Zusammen mit Sport kannst du gut abnehmen, auch wenn, wie oben schon geschrieben, das überhaupt nicht nötig ist. 61 kg ist perfekt! Du bist 14 Jahre alt, dein Leben fängt gerade an und jetzt hast du noch die Möglichkeit zu entscheiden in welche Richtung du gehen möchtest. Leb dein Leben, liebe CoCoMia und versuch nicht an Kalorien oder die Zahlen auf der Waage zu schauen. Viel Glück und alles Gute! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es bitte!!! Ich war schlank, hab trotzdem nichts gegessen. Jetzt stevke ich tief in der Magersucht. Bei eine groesse vin 163 wiege ich 40kg. Bevor ich in die Klinik kam wog ich 36. Daraufhin beweg ich mich wieder zu weil ich nicht aufhoeren kann abzunehmen, und das wird dir auch so gehen wenn du damit weitermachst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Johannax31 18.09.2016, 17:03

Oje, jede Schlanke ist oder wird also automatisch krank? Genau...

0
Majasoon 18.09.2016, 17:04

? Nein ich habe angefangen alabich bormalgewichtig war, also mega unnoetig. Und ja jetzt hab ich anorexia nervosa!

0

Es ist klar das du nichts abnimmst, wenn du viel Sport machst, aber nichts isst. Dein Körper braucht Energie um Fett abzubauen, und wenn du ihm nicht genug Energie gibst, bringt das auch nichts. Es sollte nicht dein Ziel sein schnell und viel abzunehmen, sondern langsam und Schritt für Schritt, denn du willst doch, das deine Erfolge dauerhaft bleiben und kein JoJo-Effekt entsteht, oder? Ernähre dich einfach gesund und ausreichend. Sobald du kleine Erfolge sehen wirst, wird dich das noch viel mehr anspornen und motivieren. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6 volkorntoast sind doch viel...das ist nicht hungern (zum glück) außerdem ist es nicht so gedund wie du glaubst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du läufst dem falschen Schönheitsideal hinterher. Du bist normalgewichtig  also freu dich darüber lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es mal mit sport und gesundem essen:) hat bei mir mehr geholfen als hungern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist eher schon zu dünn! Ich bin auch weiblich und 14 Jahre alt und wiege 54 kg bei einer Größe von nur 1,62 m! ICH BIN ZU FETT NICHT DU! ALSO MACH DIR DARÜBER KEINE GEDANKEN!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh lieber zum Psychiater und lass dir helfen. Ich denke auf andere Antworten brwuchst hier auch nicht hoffen...
Mädel pass auf dich auf du weißt gar nicht was du deinem Körper alles antust...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?