Wie kann ich noch ein christlicheres Leben führen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Da Du Tierpflegerin bist, wie aus Deinem Profil hervorgeht, bietet folgendes sich geradezu an:

Sei noch mehr für Deine Tiere da, verbringe Weihnachten und besonders das für Tiere doch sehr beunruhigende Sylvester mit ihnen.

Essen tust Du Tiere nicht, setze ich mal voraus.

Wahrlich: Das was Du für die Machtlosesten, Hilflosesten, Bedürftigsten tust (und das sind die Tiere ja wohl) - das tust Du für Dein Seelenheil.

Stimmt - gibt mir sehr viel Kraft und Mut!

0
@Praline

Das freut mich sehr und ich mache es genauso.

Die Tiere sind doch die liebsten und dankbarsten Seelen auf der Welt!

Alles Gute für Dich und Deine lieben Tierchen und eine wunderschöne Advendszeit!

0

Für mich bedeutet Christ sein, weniger die Teilnahme am kirchlichen Leben wie oben mehrfach erwähnt, sondern eher, das Leben mit Nächstenliebe zu füllen. D.h. für mich, mit offenen Augen durch das Leben gehen, aufmerksam sein und einem Menschen beistehen, wenn er Hilfe benötigt. Das können besonders Kleinigkeiten sein, wie z.B. einer älteren Person über die Straße helfen, einer Mutter mit Kinderwagen den Vorrang lassen, die Tür aufhalten....

Vor allem - bloß keinem Tier helfen, denn die zahlen ja nicht mal Kirchensteuer! - ;-))

0

Nach den zehn Geboten leben,brav zur Kirche gehn und ein bißchen gemeinnützige Arbeit.Und vor allem das ganze Jahr und nicht nur zur Weihnachtszeit.

Also unter die Christen mischen und möglichst nicht auffallen.

Aber bei "Du sollst nicht töten!" ist dann schon wieder Ende der Fahnenstange, wenn der Sonntagsbraten dampfend auf dem Tisch steht.

0

Ein gewisser R. C. Bedford behauptet:

Das Christentum in vielen Familien bedeutet heutzutage nur noch, dass man zur Großmutter und zur Katze freundlich ist.

Also weite Deinen Radius aus. Sollte Dir das immer noch nicht genügen, gehe ins Kloster.

Für die Großmutter und für die Katze ist das aber sehr wichtig?

Zu wem ist denn R.C.Bedford freundlich? (Der klingt mir eher nach einem Zyniker, der nur seinen eigenen Geldbeutel liebt. Wäre schön, wenn ich mich irren würde.)

0

Ein noch christlicheres Leben?

Ja was verstehst Du denn darunter?

Bist Du Katholik, Evangelisch, Evangelikale, Bibelchrist oder Jesusfreak, oder Opus Dei Mitglied oder sonst was??

Das kommt doch darauf an auf die Basis, die schon in dir angelegt ist!!

Und davon schreibst Du nichts, was Dir christlich bedeutet.

Als Katholik reicht es völlig: Beichte, Sonntägliche Messen und Kommunion zu empfangen.

Aber ob diese Riten Dich erfüllen weiß ich nicht!

Ernste Antwort? (kann mich nicht zurückhalten...)

.

Ein hübscher utilitaristischer Unterbau mit einem Schuss Hedonismus, um dem Spaß nicht zu entsagen, immer vor dem Hintergrund des kategorischen Imperativs. Damit sollte es gehen - ich fahre zumindest gut damit.

.

Wenn jeder Pfarrer und Priester danach leben würde, dann würden die christlichen Kirchen einiges an Glaubwürdigkeit zurückgewinnen.

Wenn die MAFIA oder die Taliban danach leben würden, dann würden die auch einiges an Glaubwürdigkeit zurückgewinnen.

0

Ja, Ja, JA dazu!

0

Wenn ich gemein wäre, würde ich sagen: gehe ins Kloster. Ich würde mal mit dem Pfarrer reden. Ich weiß ja nicht, wo Deine "Defizite" liegen.

Aber Du bist doch gemein - sag´ es ruhig! Trau Dich!

0

Na, das ist leicht herauszufinden: lies die Bibel. Schließ dich einer christlichen Glaubensgemeinschaft an und lebe nach den Grundsätzen Jesus Christus.

Um ein christliches Leben zu führen, sollte man Christ sein: http://wiki.volxbibel.com/index.php/Christ_werden

Ich zitiere aus dem hier angeführten Text: "Man erkennt einen Christen nicht daran, dass er ein guter Mensch ist... Jesus liebt Dich so, wie Du bist. Egal, was Du tust ..."

Politiker X.: "Yappadappaduuuuu! Endlich kann ich Schwein sein und das ganze noch mit Jesus absegnen!"

Ist aber auch nichts Neues - seit knapp zweitausend Jahren wird der Name Jesus ja für die Rechtfertigung schlimmster Greueltaten mißbraucht.

Jesus wäre heute KEIN Christ!

0

Kein Sex vor der Ehe, Beichte, Gang zur Kirche und ähnliches Geschmus gehört jedenfalls nicht dazu... All dieser Blödsinn wurde eher dazu erfunden das Volk in Schach zu halten... Denn Früher war die Kirche mind. genauso mächtig wie der Staat...

kommt darauf an, wie du das definierst.

keine pralinen essen ^^

Nein, denn Pralinen sterben ja bekanntlich einen grauenvollen Tod in Deinem Mund - ein äußerst wertvoller Rat.

0

Liebe dein nächste

was wäre unchristl.in deinen augen?

lebe das gegenteil davon..

lg

Was möchtest Du wissen?