Wie kann ich nervösität vor einem Fußballspiel bekämpfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi , das kenne ich nur zu gut... War bei mir auch so und ist teilweise manchmal immer noch so. Versuch dir einfach den Kopf freizumachen und denk nicht darüber nach, was du falsch machen könntest sondern denk darüber nach was du richtig gut kannst und wie du deiner Mannschaft mit deinen Fähigkeiten helfen kannst/ sie mit deinen Fähigkeiten bereichern kannst. Und ganz wichtig: Das ist dein Hobby und du musst keine Weltmeisterschaft entscheiden ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich es gegenüber deinen Mitspielern und deinem Trainer/ Betreuer an.Das nimmt m. E. ein bisschen den Druck.

Immerhin bist du ja gut genug, überhaupt aufgestellt zu werden.  Du wirst also nicht nur Stockfehler in Serie produzieren.

Mach vor Spielbeginn viel mit dem Ball, so dass du auch in dieser Hinsicht vor dem Anpfiff schon aufgewärmt bist.

Schalte dich, wenn es irgendwie geht, früh ins Spiel ein, damit du Bindung zum Spiel und Ballsicherheit gewinnst.

So ganz wirst du deine Aufgeregtheit wohl trotzdem nicht loswerden.
Vereinssport ab einem gewissen Niveau ist ja nicht einfach nur Spaß, sondern mit Leistungsanforderungen verbunden, die man auch im Interesse der Mannschaft erfüllen möchte.
Ich habe noch heute, Jahre nach Beendigung meiner aktiven "Laufbahn",
misslungene Aktionen vor Augen, die mir überaus peinlich sind, zum Glück aber auch gelungene, die mir dann wieder innere Hochgefühle (na ja, so etwas Ähnliches) verschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal habe ich das auch . Aber manchmal ist es besser es nicht zu unterdrücken und verinnerliche dir das du nur für die Mannschaft kämpfst und nicht für dich selbst (außer du verdienst damit ).Im Spiel alles andere abschalten und dich ins Spiel hineinversetzen ist auch eine Lösung.
Ich hoffe das hat geholfen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk immer daran,  dass du das nur machst, weil es dein Hobby ist und weil es Spaß macht! Aufregung ist ganz normal, geht aber auch weg! Du spielst mit deinen Freunden und Kollegen zusammen! Das macht einen Riesenspaß! 

Gut Kick!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rituale helfen! Ich hab immer erst den rechten Schuh angezogen, dann den linken - hab aber zuerst den linken zugebunden.
Auswärts haben wir uns schon im Kreis gestellt und der Kapitän hat uns nochmal motiviert.
Beim rauslaufen - Tunnelblick und Konzentration.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich mache es so , dass ich ,wenn ich in der Abwehr bin , mir ein schweiß Band gekauft habe und mir es um die Hand gemacht habe . Jezt 'knete ' ich es . Das hilft mega in zweikämpfen und um dich abzuregen.

Probiers mal aus ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?