Wie kann ich Narben verstecken?

9 Antworten

"weil es das einzige ist, was bleibt"... daher magst Du Dir weh tun!?

Dann geht es um "Selbstkontrolle", richtig?
Du bist (fast) 18 Jahre. Somit (fast) volljährig.
Wie stellst Du Dir Dein Leben vor? Willst Du tatsächlich, wenn es schwierig wird, Dich immer nur selbst verletzen, was auch keine Probleme löst.... weil, wie Du nun hier um Hilfe fragst, nicht lösen kannst.

Vielleicht kann es helfen solange Eiswürfel auf die Haut zu pressen, bis es weh tut. Schließlich geht es um Schmerz, oder? Oder solange laufen, bis Du wirklich nicht mehr kannst....

Wenn um das Blut, dann vielleicht *Theaterblut* nutzen...


Und wenn um das "Ritual", dann vielleicht etwas anderes für Dich tun. Zeit mit Dir verbringen. Etwas planen und dann umsetzen.

Wenn um "fließen", dann auch entweder Theaterblut oder sogar Wasser mit Lebensmittelfarbe (oder ähnliches).

Wenn "um die Macht"... dann zerreiße etwas.

Wenn um die Verdrängung der Probleme, dann werde Dir bewusst, dass diese Probleme danach auch nicht gelöst werden... außer


wenn für klareren Kopf, dann Atemtechniken ausprobieren. Oder mit wem reden. Oder singen... so laut und falsch wie möglich.... (ohne nachzudenken)... und wenn Wände zu dünn sind, dann Kopfhörer mit Mikrofon verwenden und die Rückkopplung anlassen, sodass Du Deine Stimme hören kannst. Wenn Du Deine Stimme nicht ertragen kannst... dann vielleicht boxen. Eventuell auch im Verein anmelden (lassen).



Gestalte Dir Deine Zukunft, das ist enorm wichtig.
Denn mit Narben am Arm lässt es sich zwar leben, meistens aber nicht gut. Vor allem, wenn die Auslöser der Handlung nicht nachgegangen werden will. Denn Selbstverletzung "passiert" nicht einfach so, es entsteht. Und die Narben werden oft assoziiert mit "Instabilität" und "unzureichende Belastbarkeit" und "kaum Ressourcenorientierung" und so weiter. Früher oder später wirst Du als "psychisch erkrankt" behandelt. Zumindest in Deutschland. Wie es in England ist, das weiß ich nicht. Kann mir allerdings vorstellen, dass in England auch viel Stabilität für Beruf benötigt wird. [....]



Alles Gute auf Deinem Lebensweg.


Lass dich auf eine Therapeutin ein, versuchs zumindest. Du kannst da für 10 so 'Probe'sitzungen hin ohne da mit der Krankenkasse was klären zu müssen und wenn es dir nicht passt musst du da ja auch nicht mehr hin, du kannst sowas ja auch jederzeit wieder abbrechen, aber bitte versuchs einfach mal eine Zeit aus. Du machst das doch nicht grundlos. Dir gehts schlecht sonst würdest du dich ja nicht selbst verletzen. Bist du krank gehst du ja auch zum Doktor, also wieso nicht da zur Therapeutin? Am Anfang mags vielleicht unangenehm sein oder du fühlst dich nicht wohl, dir ist es vielleicht peinlich darüber zu reden oder was weiß ich, aber ich gehe mal davon aus, dass du willst, dass es dir gut genug geht um dich nicht mehr verletzen zu müssen oder? Und nur durch Verbote oder alles zu verstecken ändert sich der Hintergrund von dem allen nicht, das warum du dich verletzt versteckt sich ja nicht mit sondern bleibt da und kommt immer wieder zurück und es wird immer schlimmer werden. Ich wär froh an dem Punkt wo du bist mich darauf eingelassen zu haben, dann hätten viele viele Dinge nicht passieren müssen und ich würde hier jetzt nicht ständig mit meinen Suizidgedanken kämpfen. Lass dir bitte helfen und mach dir nicht selber dein Leben kaputt, das ist es nicht wert, wirklich nicht. 

Ich war bereits bei einem Therapeuten und ich hab es gehasst. Ich bin nur durch Lügen  wieder darausgekommen. Die Tortur mach ich nicht nochmal mit

0
@nyctophobian

Was fandest du denn genau so schlimm? Oft hilft bei den meisten Dingen einfach den Therapeut zu wechseln, man kommt halt nicht mit allen Menschen aus

0
@asdfghjmh

Ich war bei 7 verschiedenen Therapeuten und mir geht es genauso schlecht wie vorher, immer wieder musste ich reden obwohl ich nicht will

0
@nyctophobian

Klar musst du reden, wie bitte soll man denn sonst auf den Grund kommen warum du dich verletzt und das dann behandeln? Es wird nicht besser werden ohne reden, aber irgendwann wirst du das schon noch verstehen.

0
@asdfghjmh

Ich habe geredet, die ersten 2 Male habe ich immer die Wahrheit gesag aber am Ende hat es nichts gebracht und ich musste alle anlügen damit ich nicht merh zur Therapie muss

0
@nyctophobian

Wenn du dir nicht helfen lassen willst und ab dem 3. Mal nur noch rumlügst kann dir auch niemand helfen. Keiner von denen kann zaubern.

0
@asdfghjmh

Das weiß ich auch. Es ist halt so, wenn ich etwas nicht will dann will ich es nicht. Ist auch egal

0
@nyctophobian

Ne eben nich egal. Aber gut dann mach so wahnsinnig ignorant weiter und geh eben kaputt, wenn man sowas nicht annimmt is man selber schuld

0

Hallo nyctophabian,

und ich weiß das ich muss.

Woher weißt du, dass du das musst? Wer oder was sagt dir das?

Wenn du mehr Vertrauen zu deinen Mitmenschen hättest und mit ihnen reden würdest, dann könntest du deine "Probleme", die gar keine sind, besser verarbeiten!

Also lass es, dich selbst zu schädigen und dir bleibende Spuren zuzufügen. Du kannst nicht vor den Problemen weglaufen und meinen, mit dem Ritzen würden sich diese "einfach in Luft auflösen"!

Du benötigst wirklich fach- und sachgerechte Hilfe - z. B. durch einen Psychologen oder auch in einer Klinik für psychische Störungen.

Als ich in deinem Alter war, musste ich auch oft mit Problemen fertig werden, habe oft von einem Mädel einen Korb bekommen, usw.! Aber ich und meine Kumpels und Freunde haben nie daran gedacht, dass wir uns ritzen oder schneiden!

Ich weiß nicht genau, ob das die Generation Smartphone ist, aber heute wird unter Jugendlichen mehr über WhatsUp etc. geschrieben als dass man/frau miteinander redet!

Ich bitte dich daher, lass es mit dem Ritzen und denke nicht drüber nach, an welchen Stellen du das machen könntest. Denn wenn deine Eltern das rausfinden, dann sind sie zum Einen schwer enttäuscht von dir und zum Anderen kann es sein, dass sie dich dann doch in eine Klinik oder zu einem Psychologen schicken.

Wenn meine kleine Tochter (jetzt 9 Jahre alt) damit anfangen sollte, würde ich sie auch zu einem Psychologen schicken. Sie hat aber Gottseidank ein so starkes Selbstbewusstsein und spricht über Probleme, dass ich da keine Sorge habe, dass sie sowas macht.

Ich wünsch' dir alles Gute und viel Stärke und Mut, dich deinen Problemen zu stellen! Sei stark!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Ich weiß dass ich muss, weil ich schon Bauchschmerzen habe weil mein Körper, meine Seele und ich selber es so sehr wieder tun 'muss'

0

Ritzen und dann die narben verstecken?

Heyy ich habe eine Frage und zwar, hab ich mich schon vor längerer Zeit geritzt und naja ich hab im moment echt viel stress und bin kurz davor es wieder zu tun, hab aber angst dass jemand die Narben sieht:/ hat jemand tipps für mich wie ich die narben verstecken kann? Odr jemand der gerade dasselbe durchmacht und mit dem man reden kann?

...zur Frage

HILFE! Suizid.Magersucht,Depression,Ritzen

Ich weiß nicht genau wie ich es nennen soll... Aber ich schreibe einfach mal drauf los... So... Seit Monaten bin ich depressiv...(mindestens mittlere wenn nicht schwere) Bin wohl magersüchtig... (will es nicht wahrhaben... rede mir ein es nicht zu sein... ) bin pro-ana... Trotzdem macht es mich fertig... Es ist eine Hassliebe... Ritze mich so gut wie täglich mit Klingen.... Denke nur noch an Suizid... Habe eigentlich auch schon ein Datum gewählt... Ich weiß einfach nicht weiter...

Ja ich weiß das ist keine richtige Frage ... Aber kan mir irgendjemand helfen... Ich weiß nicht weiter...

...zur Frage

Wie versteckt man Narben/Wunden vom ritzen?

Hallo...

Habt ihr Ideen wie man die Narben/Wunden vom ritzen verstecken kann ? Ich weiss dass ritzen nicht gut ist und ich versuch auch aufzuhören aber wenn meine mom das sieht gibt sie das sorgerecht ab und ich lande im kinderheim ....

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Wie kann ich meine Narben vom Ritzen verstecken?

Hilfe, ich weis nicht wie ich im Sommer meine Narben vom ritzen verstecken kann.. Wäre nett wenn jmd antwortet <3

...zur Frage

?Ritzen anfangen oder lassen?

Ich habe mich früher geritzt und hab auch noch Narben.. soll ich wieder anfangen? Es ist so schwer aufzuhören 😕✖️

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?