Wie kann ich Narben am Trommelfell haben?

3 Antworten

Starke Schalleinwirkung kann Risse im Trommelfell erzeugen, zu weit eingeführte Fremdkörper auch.

Ob die Narben schlimm sind, kann dir nur der Arzt sagen.

Am besten ist natürlich - den HNO-Fachmann sofort zu fragen - z.B. wie die Narben entstanden sind - und ob und welche Auswirkungen die N. haben !

Die Narben beurteilen und dir sagen ob sie schlimm sind usw. - kann dir nur der HNO-Arzt sagen - der sich die genau anschaut !

Narben entstehen wahrscheinlich durch Verletzungen oder Risse - bist du mal gefallen oder hast du was auf die Ohren bekommen ? Könnte auch durch Überbelastung durch zu laute Musik sein - frag ihn mal am 23. !

Die Narben stammen üblicherweise von Mittelohrentzündungen im Kindesalter. Es gehört zum natürlichen Verlauf der Erkrankung, dass dabei das Trommelfell platzen kann - dann entleert sich das Sekret aus dem Mittelohr nach außen in den Gehörgang. Nach Abklingen der Entzündung verheilt das Trommelfell wieder und hinterläßt Narben - und die sind völlig harmlos.

Schmerzen beim aufstechen des Trommelfells?

Hey:) Also ich habe schon mehrmals danach gesucht, aber keine Frage gefunden, die meiner ähnlich ist. Ich habe Wasser im (ich glaube) Mittelohr oder so. Jedenfalls meinte der Arzt jetzt, dass man das Trommelfell aufstechen müsste. Das muss (laut ihm) ohne Narkose verlaufen, da das wegen meines Alters die Krankenkasse nicht mehr übernimmt, da eine Narkose nicht notwendig sei. Schmerzhaft sei es wohl dennoch. Meine Frage wäre jetzt, wie das ganze Abläuft, wie stark es Schmerzt, ob es möglich ist dabei still zu halten und was passieren könnte, wenn man aus Reflex zusammenzuckt und man sich so logischerweise bewegt.
Ich habe jetzt am Montag noch einmal einen Termin bei einem anderen Arzt ausgemacht, mit dem ich auch noch einmal darüber sprechen kann, da der letzte mir keine Fragen oder ähnliches beantworten wollte. Dennoch würde ich mich über Erfahrungsberichte von euch freuen. Alles liebe, Secretly:)

...zur Frage

Wie kann man sich unbemerkt am Trommelfell verletzen?

Hallo. Ich war heute beim Arzt wegen Ohrenschmerzen. Der hat festgestellt, dass mein Trommelfell verletzt ist und leicht entzündet/gerötet. Ich kann mir aber nicht erklären, wie das passieren konnte? Ich bin verkühlt und da meine Ohren zugefallen waren, habe ich durch Druck ausüben (mit Nase zuhalten wenn jemand weiß was ich meine) versucht sie wieder zu "öffnen" kann das dabei passiert sein? Oder hat jemand eine andere Idee?

...zur Frage

Bei hno bissl desinfektionsmittel verschluckt?

War heute beim hno und das endoscop also mit dem man in den hals schaut war in desinfektionsmittel

Sie hat es nur leicht abgewischt da war aber trotzdem noch was dran da die ärztin damit dan in mein hals geschaut und  das hat sehr wiederlich  geschmeckt ,hab  sicher auch  bischen was davon verschluckt

Hab dan als ich zu Hause war dort angerufen und gefragt ob das schlimm seih und die meinte nein und dss ich mir keine Sorgen machen muss das mittel heist multisept von otopront

Hatte dan trz noch Angst also giftnotruf angerufen die meinte auch ich brauch da keine angst haben und das es nicht schlimm war weil es nur so wenig war und das es erst ab 100 ml gefährlich wird und ich nicht zum arzt musd

Hab trotzdem noch Angst warum hab dauernd diese Ängste und ist dss echt nicht so schlimm mit dem zeug des war so um 16 uhr

...zur Frage

Ohrenschmerzen durch Lautstärke im Beruf

Da ich sehr häufig im Kindergarten als Erzieherin krank bin und am schlimmsten an Ohrenschmerzen leide habe ich mich schon mehrfach an meinen Hausarzt gewendet der immer wieder keine Entzündung Gestellen konnte. In den letzten zwei Wochen ist es mir mehrfach auf Arbeit im Kindergarten bei den Kindern passiert, das meine Ohren wenn es laut wurde wie zugefallen sind und ich kaum mehr was hören konnte (wie Unterwasser / oder wenn man sein ihr auf einen Tisch legt). Einmal war es so schlimm das ich meine Kolleginnen gar nicht mehr gehört habe und total panisch geworden bin.

Ich bin dann direkt zum HNO Arzt der hat alles mögliche untersucht, ich höre Super, der Druckausgleich ist ganz ok, mein Trommelfell ist etwas angespannt (falsche Richtung) aber soweit alles Super. Ich habe mein Problem geschildert und er hat dann noch einen weiteren testet Geräuschen gemacht alles ok aber als es dann mehrere unangenehme Gerausche wurden aus verschiedenen Richtungen waren meine Ohren zu.

Tatsächlich schließen meine Ohren einen Muskel bei unangenehmen Geräuschen wie Kindergeschrei oder etc. (Manchmal auch im Restaurant) der HNO Arzt rät mir dringend dauerhaft meine Ohren gerade im Beruf zu schonen... Ähh hallo ich bin Erzieherin da geht das nun mal nicht, fegen von der für mein ihr unangenehmen lautstarken auf Arbeit: dauerhaftes schließen des Muskels also fast taub ... Hilfe... Was mach ich denn jetzt ?

...zur Frage

Tauchen mit Loch im Trommelfell?

Hallo zusammen,

Da ich heute mit Ohrenschmerzen aufgewacht bin und nichts hören konnte, hab ich mich direkt auf den Weg zum HNO gemacht, dieser meinte ich hätte eine Mittelohrentzündung + Loch im Trommelfell (Letzteres wahrscheinlich zurückzuführen aufs Tauchen), der Herr Doktor meinte ich soll jetzt 3 Monate abwarten bis mein Trommelfell wieder zusammenwächst, er meinte ich sollte möglichst Wasser vermeiden sonst gibt es die Ohrstöpsel extra fürs Schwimmen, könnte ich mit diesen Stöpseln tauchen oder eher nicht?

Danke im vorraus.

...zur Frage

Gehör: Mittlere Schwerhörigkeit nach Trommelfell OP?

Hallo,

Ich wurde vor ca. 9 Monaten am Linken Ohr operiert da ich einen Trommelfellriss hatte, die OP war leider nicht erfolgreich und das Trommelfell ging wieder auf, was mich extrem schockiert hat da das ja keine leichte OP war und dadurch für über ein halbes Jahr mein Geschmackssinn geschädigt war und ich auch auf dem Ohr, wo ich operiert wurde schlechter höre seit dem, nicht viel schlechter aber schon so, dass man es merkt. Damals nach der OP (ich war 1 Tag dort musste anschließend eine Art Verband um den Kopf tragen für ca 3 Wochen) wurde mir gesagt, dass sich das hören mit der Zeit verbessert, nun sind es aber fast 1 Jahr nach der nicht erfolgreichen OP und mein HNO-arzt hat eine mittlere schwerhörigkeit festgestellt am besagten Ohr, jz frag ich mich, sind während der OP iwelche Gewebereste ins Ohr gelangt oder wurde mein Gehör geschädigt dabei, während der OP? Mein HNO - Arzt hat mir heute etwas folienartiges aufs Trommelfell gesetzt und meinte ich solle 2 Monate warten wenn es dadurch auch nicht zusammenwächst müsste eine neue OP gemacht werden... er meinte auch es könnte mit dem hören besser werden.

Also ist es normal, dass das gehör schlechter wird(mittlere Schwerhörigkeit) nach so einer Trommelfellopperation, hat jemand damit erfahrung? Und wenn ja wird es besser vllt sogar so wie früher? Kann sich sowas regenerieren? Und wie lange würde das dauern da ich ja schon lange warte? oder kann man das trainieren? Vllt wer eine Ahnung?

Vielen Lieben Dank:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?