Wie kann ich nach zweimaliger Bänderüberdehnung im Sprunggelenk vorbeugen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Timberboi,

in der Klinik in Linz am Rhein (haben viele Sportpatienten) setzen sie ein Wackelbrett ein, um die Muskulatur am Fuß zu stärken, damit die Bänder unterstützt werden. Kann man einfach selber bauen. Unter ein schmales fußbreites Brett wird eine Leiste angebracht. Auf dem Brett muss man täglich auf einem Bein balancieren. Am Anfang gar nicht so einfach. Die Methode hat sich der Chefarzt bei den Physiotherapeuten der NBA abgeschaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Timberbol,würde das betroffenen Sprunggelenk mit einer Kurzzugsbinde stützen,wobei die Ferse miteinbezogen werden sollte.Vielleicht gibt es auch einen passenden TesTape-behelf.Fussball belastet vor allem die Aussenbänder.Da auf alle Fälle gut Fatschen wie oben erwähnt.Bandraffung ist möglich,die Ergebnisse na ja...LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tapen ist auf jeden Fall eine Methode, vor allem wenn die Verletzung noch nicht lange her ist... doch wirst du ab jetzt wahrscheinlich nicht dein ganzes Leben lang tapen wollen... ich würde dir raten dein Fussgelenk durch gezielte Übungen zu stärken. Vielleicht kannst du dir Physiotherapie verschreiben lassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Erfahrung kann ich Dir nur von mir berichten: Wenn Du nicht aufhörst mit Fußball ist irgendwann ein Band fällig ! Was erst mal guten Halt gibt sind Bandagen, die trage ich beim Spiel nur noch. Dein kinesiology tape hilft da überhaupt nicht-meine Meinung. Wie sollte es auch, es stabilisiert ja nicht. Beim nächsten mal rauscht Dir einer von der Seite rein und ZACK das war es dann ! Tut höllisch weh, aber das Leben geht weiter, Fußball auch ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?