Wie kann ich Mopedfahren lernen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Als ich mit dem Mopedfahren anfing, gab es noch keine praktische Ausbildung in einer Fahrschule. Man bekam den Führerschein nach einer theoretischen Prüfung.  Und dann ging es los: Moped besorgen, draufsetzen, ausprobieren und losfahren. Ich bin sicher, das funktioniert heute auch noch. Du solltest nur nicht gleich im Feierabendverkehr in einer Großstadt anfangen. Simson 51: gute Wahl. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probefahren ist vermutlich einfach zu lösen: Jemanden mitnehmen, der fahren kann und die Probefahrt durchführt. 

Lernen ist evtl. nicht viel schwerer: Du hast den Führerschein, also kannst du an einem Wochenende mal wohin fahren und in Ruhe üben. Erst hintendrauf bis du da bist und dann selber am Lenker.
_____

Exkurs: In .ch bekommst du einen Lernfahrerausweis, schraubst dir ein "L" ans Heck und fährst los. Erst später gehst du zur Fahrschule. Eigenverantwortlichkeit und Organisation von Personen, welche einem Hilfe bieten können sind dort im Fokus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suppenkoenig
05.09.2016, 17:44

Danke für die Antwort:)

0

Fahrschule wäre das Einfachste, wenngleich nicht das Billigste. Aber so eine isolierte Doppelstunde kost auch nicht gerade die Welt.

Allerdings werden sie da nicht unbedingt ein Fahrzeug mit Handschaltung vorhalten. Aber die Schwalbe gab es ja auch mit Fußschaltung. Die müsste zwar ein Ziehkeilgetriebe haben, was sich dann etwas schwieriger schaltet und längere Wege hat als ein typisch japanisches Getriebe mit Klauenschaltung, aber wenn man mal ein wenig geübt hat, ist das zumindest nur noch ein gradueller Unterschied. Immerhin hat sie eine Schaltwippe, was die Sache wieder vereinfacht.

Oder du könntest auch erst mal einen Automatik-Roller versuchen, da kannst du dich am Anfang dann ganz auf Fahren, Bremsen und nicht-Runterfallen konzentrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab ne aprilia sx 70 (selber getuned auf 110 km/h)

Du setzt dich einfach drauf und fährst los. Das "schwierigste" kannst du ja schon. Das kuppeln.
Üb am Anfang mal auf ner Landstraße wo wenig Autos unterwegs sind und fahr ein wenig hin und her.
In spätestens 15 minuten hast du den Dreh raus. ;)
Und je öfter du fährst umso besser wirst du auch.

Viel Spaß und ride safe ! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rachtzehn
05.09.2016, 16:35

Auf ein Moped ohne Zulassung und Versicherungsschutz? 😂, da würde ich mich nicht drauf setzen

0
Kommentar von Himmelsbaum
05.09.2016, 19:53

Ich kann ja fahren. ;)
Am Anfang sollte man natürlich nicht mit einer getunten Maschine fahren.
Und wer jeden Tag damit in die Stadt fährt sollte sie auch nicht tunen.
Ich wohne aber am Land und fahr damit aus Spaß.

0

Du darfsd dir einfach keine sorgen machen ;) Ich habe es mit 10 Jahren auf einer 125er Motocross gelernt. Ich würde dir raten nimm zum kauf einen Freund mit der eine Probefahrt macht und schaut ob alles funktioniert. Danach kannst du sie mit nach hause nehmen und anfangen zu üben. Ist super einfach. Trainier einfach das anfahren, wenn du das kannst dann kannst dich schon auf die Straße trauen, denn dann stirbt sie dir bei zB Ampeln oder Kreuzungen nicht mehr ab. Und das Kurven fahren ist auch einfach, du musst dich auch nicht voll in die Kurve legen und zur sicherheit einfach den Fuß runter tun, dann bist du nicht nur sicherer sondern du fühlst dich auch sicherer
Hoffe ich konnte dir weiterhelfen
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm doch eine Fahrstunde in der Fahrschule, wenn du schon einmal dabei bist. Die allermeisten Fahrschulen haben auch Motorräder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahr es auf den nächsten Feldweg oder Verkehrsübungsplatz. So schwer ist es nicht, die alten sind robust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?