Wie kann ich mit Gimp einen leuchtenden Vollmond kreiren?

...komplette Frage anzeigen Mond - (Fotografie, Bildbearbeitung)

2 Antworten

Am besten ist, du nimmst ein gutes Foto mit einem leuchtenden Platzhalter. Z.B. eine von diesen Kugellampen. Dann ist der Mond da kinderleicht reinzuarbeiten. Ansonsten artet das in fotorealistisches Malen aus, wenn du alle Lichter und Schatten neu ins Bild bringen musst. Je besser das Foto, desto weniger Arbeit hast du hinterher.

das ist etwas doof zu erklären - finde ich :D

aber vlt. hilft es dir ja schon wenn du einmal ein bischen mit den deckkräten der pinsel spielst ;)

halte einmal eine kerze vor deine hand und sie dir das licht an, was auf deine hand fällt. - deine hand wird nicht so hell angeleuchtet wie die flamme selbst ist. das "leuchten wird schwächer, je weiter weg von der kerze sich etwas befindet.

der rote farbton ist noch immer vorhanden, nur abgeschwächt.

wenn du magst, kannst du eine kerze al bsp. malen. zeichne die flamme selbst sehr kräftig, denn von ihr geht ja schließlich das licht aus. auf einer neuen ebene - nicht zwingend notwendig, nur"organisatorische" gründe ;D - nimmst du die selbe farbe wie die kerzenflamme (bzw. einen mittelwert der farben die du verwendet hast - wenn du mehrfahrbig gearbeitet hast - ) nur mit deckraft 50% zb. und mals eine kleine "wolke" um die flamme die siche von ihrer form der der flamme anpasst ( flamme ist eher oval, da sollte der schein kein quadrat sein :'D ) und so machst du immer weiter bis der schein kaum noch zu erkennen ist.

wann du damit aufhören musst, hängt davon ab, wie das bild bzw. das licht wirken soll ;)

als highlights kann man hinterher immer noch dezent mit einem helleren farbton nachhelfen. je "härter" bzw. "kräftiger" der schein, desto intensiver wirkt er ;)

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen :'D wenn du etwas nicht verstanden hast kannst du mich gerne anschreiben, ich wusste gerade nicht ganz, wie ich dir das erklären sollte :'D

LGchen ^^

Was möchtest Du wissen?