Wie kann ich mit einem großen Verband am Po (wegen einer Steißbeinfistel-OP mit offener Wundheilung) am besten Duschen ohne dass dieser nass wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du schreibst unter einer anderen Antwort, dass Du täglich zum Verbandwechsel musst. Dann frage bitte dort nach, ob man Dir wasserdichte Pflaster mitgeben kann, damit Du mal wieder duschen gehen kannst.

Deine Idee mit der Frischhaltefolie ist zwar gut und schön, aber das wirst Du niemals so hinbekommen, dass wirklich überhaupt kein Wasser durchdringt. Extra für solche Fälle gibt es ja die wasserdichten Pflaster. Da gibt es durchaus auch einseitig atmungsaktive Pflaster, also dass die Wunde an sich atmen kann, aber von außen keine Flüssigkeit ins Pflaster laufen kann. Vielleicht kann man Dir beim nächsten Verbandswechsel direkt solche Pflaster auf die Wunde kleben. Dann hast Du zu Hause auch nicht das Problem, erst jemanden suchen zu müssen, der Dir beim Verbandwechsel hilft.

Sollten die beim nächsten Verbandswechsel sagen, dass Du besser nicht duschen solltest, musst Du halt in den sauren Apfel beißen und ganz schlicht und einfach die Ganzkörperwäsche am Waschbecken mit Waschlappen durchführen. Funktioniert auch ganz gut.

Alles Gute

es gäbe auch noch die Möglichkeit, sich während der Heilungsphase mit Waschlappen zu waschen.

Als es noch keine Duschen gab, hat man das auch hinbekommen.

Kann dir jemand dabei helfen? Frischhaltefolie ist gut, mit ganz viel Pflaster (wasserdichtes) abdichten. Wann kann der Verband denn ab? Mein Kaiserschnitt-Pflaster durfte ich nach 36 Stunden entfernen.

Ich muss täglich zum Verband wechseln dort wird die Wunde auch direkt gesäubert und neu Verbunden. Das ganze geht ein paar Wochen so dahin bis die Wunde zugeheilt ist. Nagut ich probier jetzt mal so eine Frischhaltefolienunterhose :D

1

Also ich dusche  die Wunde gründlich täglich aus und werde dann neu  verbunden....

Was möchtest Du wissen?