Wie kann ich mit Dreizehn Jahren Geld verdienen?

8 Antworten

Mit 13 bleibt dir nur das Austragen von Prospekten, Zeitungen sind nicht erlaubt, da diese Tätigkeit meist vor 6:00 Uhr durchgeführt werden.

Inoffiziell darfst du aber kleine Gefälligkeiten für ein Taschengeld machen. Bei deiner Familie, Verwandschaft oder bei Nachbarn. Das darf allerdings nicht regelmäßig sein, nur an Tageszeiten, an denen keine Schule ist, stattfinden und darf dich zeitlich nicht übermäßig einnehmen.

Auch muss solche Tätigkeiten im Verhältnis zu deinem Alter und deinen körperlichen Fähigkeiten stehen (kein Holz hacken).

Erlaubte Nachbarschaftshilfen könnten sein:

Gassi gehen mit Nachtbars Hund, Haushaltshilfe, Haustier betreuen, Einkauf gehen, Nachhilfe geben, leichte Gartenarbeiten, evtl. Winterdienst usw.

Mit 13 bist du noch ein Kind, und Kinderarbeit ist aus guten Gründen nicht erlaubt!

Aber natürlich kannst du dir im privaten Bereich Geld dazu verdienen. Zb zu Hause mit Hausarbeit oder Extra-Aufgaben für die Schule. Sprich mit deinen Eltern, aber ich bin sicher sie zahlen dir gerne was extra, wenn du extra fleißig bist:-)

Als Kind bekommst Du Taschengeld von Eltern und Großeltern geschenkt oder für kleine Arbeiten und das reicht zb 20-30 oder 50 Euro im Monat für Sachen und Essen gibt es ja zuhause sicher. Man kann als Kind kleine Jobs machen wie Zeitungsaustragen und Gartenarbeit und erst ab 14 ist man kein Kind mehr

Das Jugendschutzgesetz verbietet dass Kinder Zuviel arbeiten denn erst kommt Schule und Lehre

Was möchtest Du wissen?