Wie kann ich mit der Depression meiner Mutter besser umgehen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dein Vater und Du ihr geht wohl unterschiedlich damit um. Ich kann verstehen, wenn ihre Ruhe es schlimmer macht.

Es gibt Selbsthilfegruppen, im Grunde seid ihr beide sehr betroffen. Wenn Du zum Studium weg gehst sollte es geklärt sein. Denn dann verliert sie noch mehr halt. Hat keine richtigen Aufgaben mehr.

Wenn zum Beispiel jemand trinkt sind Angehörige co-abhängig. Und Du und Dein Vater ihr seid es auch. Ihr leidet unter der Situation.

Beim Gesundheitsamt gibt es Psychologen und Sozialarbeiter, die helfen können. Es käme jemand ins Haus, bildet sich sein eigenes Bild. Und ihr bekommt Hilfe. Sie bräuchte längst eine Klinik. Aber es ist schwer sie in eine Klinik zu bringen. Wenn sie nicht will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?