Wie kann ich mit 18 dafür sorgen, dass meine Wahlstimme niemanden unterstützt?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich dachte ja immer, ungültig wählen sei die Lösung, musste mich aber leider eines besseren belehren lassen.

www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html

Ich selbst bin auch dem Anarchismus zugetan. Dennoch gehe ich wählen und wähle dann das für mich erkennbar kleinste Übel.

Am Ende aber immer eine Entscheidung, die man mit sich selbst und seiner eigenen Lebensmaxime abmachen muss.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:58

Gibt es denn sowas wie Scherzparteien, die das System nur ver***** ?

0
Andretta 03.06.2016, 14:12
@PrinceOfNoldor

Gibt es. Zum Beispiel die

www.kpd-rz.de

Ich selbst wähle aber trotz aller Sympathie mit denen immer noch links, weil ich unterstelle, dass mich deren Politik am wenigsten in meinem Wollen einschränkt und anarcho-syndikalistische und andere anarchistische Initiativen zumindest derzeit am wenigsten behindert.

0

Die Höhe der Parteienfinanzierung findet man in § 18 Parteiengesetz. Parteine erhalten nur Geld für gültige Stimmen. Du kannst dir also den Weg ins Wahllokal ersparen, wenn du ungültig wählen willst.

https://www.gesetze-im-internet.de/partg/__18.html

PS: Da du ja dieses 'System' nicht unterstützen willst, solltest du auf Einkäufe jeder Art wegen der in den Preisen enthaltenen Mehrwertsteuer verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Wahl gehen, Wahlzettel ungültig machen (Also n schönes Bildchen rauf malen oder einfach das Kreuz bei allen Parteien oder wo völlig daneben setzen, halt auf jeden Fall nicht da wo es hin soll) und dann bist du wählen gegangen, hast aber keine Partei unterstützt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:14

Also kann ich wählen gehen und meinen Wahlzettel mit einer anarchistischen Botschaft beschreiben und keiner bekommt dann mein Geld ?

0
LiselotteHerz 03.06.2016, 13:14

Ich war schon mal gezwungenermaßen Wahlhelfer, wurde einfach so von der Stadt bestimmt. Ungültige Wahlzettel werden einfach aussortiert.

1
MrShield 03.06.2016, 13:16
@LiselotteHerz

Das stimmt, aber man zählt trotzdem mit zu den Leuten die wählen gegangen sind und zählt trotzdem in jegliche Statistiken mit rein. Nur hat man eben keinen gewählt.

0
koten 03.06.2016, 13:57
@LiselotteHerz

Ich war schon mehrfach Wahlhelfer.

Das hat nicht die Stadt "einfach" so bestimmt, das ist gesetzlich vorgegeben. Und die Zettel werden auch nicht "einfach aussortiert" sondern auch gezählt. Die Zahl der ungültigen Stimmen wird auch veröffentlicht.

1
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 14:01
@koten

Ich würde niemals Wahlhelfer werden, weil ich diesem System keine Dienste erweisen will und schon garkeine Unbezahlten

0

Wenn du Anarchist bist, könntest du die APPD wählen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Anarchistische_Pogo-Partei_Deutschlands

---

Wenn du nicht wählst, unterstützt du prozentual die gewählten Parteien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:16

Geht denn das mit der ungültigen Stimme um niemanden zu unterstützen ?

0
Pu11over 03.06.2016, 13:20
@PrinceOfNoldor

Nein, das geht nicht. Wenn die Stimme ungültig ist, wird das so gewertet, als hättest du nicht gewählt. Deine Stimme und damit auch das Geld für deine Stimme, das sind glaube ich 7 Euro, wird dann prozentual auf die gewählten Parteien aufgeteilt. - Wenn du wirklich Anarchist bist, solltest du die APPD oder eine andere anarchistische Partei unterstützen:

http://www.welt.de/regionales/hamburg/article1535090/Anarchisten-Piraten-und-andere-Spassparteien.html

0

Das geht nicht. Selbst wenn du ungültig wählst oder nicht wählst, unterstützt du damit indirekt den mit den meisten Stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pu11over 03.06.2016, 13:21

Nein, das stimmt so nicht. Das Geld wird prozentual aufgeteilt.

0
Testalegria5 03.06.2016, 13:30
@Pu11over

Ok, danke, das wusste ich nicht. Nicht nicht unterstützen geht dennoch nicht ;)

0

nicht wählen gehen oder eine ungültige stimme abgeben (du kannst ja ein großes A in einem kreis über den ganzen zettel malen ;) )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Harald2000 03.06.2016, 13:16

Dümmer geht´s nimmer !

0

Funktioniert nicht. Insbesondere stimmen dann gerade diejenigen über dich ab, die dir am unangenehmsten sein könnten. Besser wäre es, sich einzumischen und mitzumachen - von mir aus auch eine Anarchistenpartei zu gründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du nicht wählen gehst, wird auch keine Partei unterstützt.

Die Anzahl der Menschen, die nicht mehr wählen gehen, wird zumindest dort, wo ich wohne, immer größer. Wen wundert´s? lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal doch nen schönes Bild auf dem Wahlzettel. Da freut sich der Stimmenauszähler und du blockierst die Wahlkabine für andere Wähler, achte bitte darauf, das du nicht über die Linien malst sonst trifft die Wahlmandala Regel nach §24 des BgB in Kraft und du bekommst keinen Lutscher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hingehen aber einen unmarkierten Wahlzettel in die Urne werfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer wählt unterstützt die jeweils gewählte Partei. Wer nicht wählt unterstützt Parteien wie die NPD. Wenn du aus irgendwelchen seltsamen Gründen gegen das System bist, dann hast du in dieser Welt ziemlich verkackt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LiselotteHerz 03.06.2016, 13:13

Fazit wäre dann: Ich gehe wählen, damit die "schlechtere" Partei nicht gewinnt. Das habe ich auch schon gemacht, ist aber auch völlig idiotisch.

0
greenhorn7890 03.06.2016, 13:15
@LiselotteHerz

Aber genau so ist es. Das einzige was man machen kann ist eine eigene Partei zu Gründen.

0
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:19

Ich werde nicht wählen gehen, als Anarchist werde ich nichts für dieses System tun !!!

Maximal mache ich das mit der ungülitgen Stimme

0
greenhorn7890 03.06.2016, 13:23
@PrinceOfNoldor

Eine ungültige Stimme ist dann wie keine Stimme. Das hilft nur den kleinen Rechtsextremen Parteien.

0
ToniMarei 03.06.2016, 13:33
@greenhorn7890

Ich sehe das ganz genauso!!! Alle deutschen Staatsbürger haben das Wahlrecht und ich finde das ist ein großes Privileg. Deshalb solltest du demokratische Parteien wählen, damit das Wahlrecht und unsere Freiheit auch erhalten bleibt! Nicht zu wählen bedeutet, dass die Stimmen für radikale Parteien nicht ausgeglichen werden können.

0
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:45
@ToniMarei

Nur damit die radikalen ausgeglichen werden, werde ich noch lange keine Unterdrücker unterstützen

0
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:50
@greenhorn7890

Aber die Regierung sind Unterdrücker, die NPD sind es nicht und ich würde die NPD auch niemals direkt wählen, wenn meine Verweigerung denen hilft, dann ist das halt so

0
koten 03.06.2016, 13:46

Bitte nenne mir einen Grund, warum man die NPD o.ä. unterstützt, wenn man keine Stimme abgibt? Und nenne mir bitte ein Argument, warum man damit nur die NPD o.ä. unterstützt, nicht aber ei9ne andere Partei, die nicht zu diesem Spektrum zähĺt, z.B. die FDP.

0

Zur Wahl gehen und ein Großes Kreuz über den Zettel "malen"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Harald2000 03.06.2016, 13:16

Schön doof !

0
Apfel2016 03.06.2016, 13:18
@Harald2000

das ist ja seine Entscheidung...Besser als wenn er ohne Ahnung die NPD o ä wählt

0
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:25
@Apfel2016

Ich finde CDU, SPD, Grüne, Linke, AFD viel schlimmer als die NPD.

Denn die sind es, die sich in Berlin in dieses komische Haus reinsetzen und von da die Menschen unterdrücken.

0
Apfel2016 03.06.2016, 13:31
@PrinceOfNoldor

und was machst du um es zu ändern? Nichts.

Also bist du nicht besser, als die Menschen die sich diesem System beugen.

0
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:38
@Apfel2016

Was ich mache ist mich nicht zu beugen und diesem Staat jede Unterstützung zu entsagen, denn als Anarchist darf ich gegen niemanden Gewalt anfangen, aber wenn der Staat mir blöd kommt, werde ich in den passiven Wiederstand gehen

0
greenhorn7890 03.06.2016, 13:44
@PrinceOfNoldor

Wow, das ist das sinnloseste was ich je gehört habe. Keine Gewalt anwenden ist zwar richtig, aber wenn du gegen die Politik bist, kannst du die nur mit anderer Politik ändern. Dein "passiver Widerstand" heißt soviel wie: "Ich weiß nicht was ich machen soll, also mache ich mal gar nichts".

2

Wenn du dir einmal ansehen möchtest, wie Anarchie praktisch aussieht, mach doch einmal Urlaub in Libyen,Syrien oder Somalia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Mathematik und da Kommste nicht raus 😎
Du kannst dich bloß vom Nichtwähler zum trotzwähler oder zum stimmenenthalter ändern
Und es ist rechnerisch sinnig sich dann zu enthalten aber aus den Nichtwählern heraus zu treten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach was, weißt du denn, was Anarchisten sind? Macht nicht den Eindruck, nachdem du noch nicht mal weißt, wie unser Wahlsystem funktioniert. ALLES ist Politik, man ist im System, solange man mit anderen interagiert. Dafür kann man es jedoch auch beeinflussen und langsam ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:27

Ich weiß besser als Anarchie ist, als du

Anarchie ist kein böses Chaos wie alle immer meinen sondern ein Herrschaftsloses System das funktionieren kann

Das einzige Gesetz der Anarchie ist dass niemand Gewalt anfangen darf ansonsten ist alles auf freiwilliger Basis möglich, es wird Schulen geben auf die Eltern ihre Kinder schicken können es gibt Krankenhäuser und Versicherungen und Sicherheitsdienste, aber alles freiwillig man kann diese bezahlen und dann teilnehmen oder es lassen und wenn das System einmal steht würde sich alles gegenseitig regulieren und finanziell wären die Kosten für den Einzelnen nicht höher als die jetzigen Steuern

Und jemand der sich das wünscht ist Anarchist

0
islasophia 03.06.2016, 13:32
@PrinceOfNoldor

Du hast dich scheinbar nur oberflächlich damit beschäftigt. Als System funktioniert es genauso gut wie eine Demokratie des kleinen Mannes oder der Marxismus. Es ist eine nette Idee, aber zu utopisch. Denn all diese Theorien berücksichtigen weder den Weg, wie man dieses Ziel erreicht, noch wie die Natur des Menschen ist. Denn selbst wenn das System stehen würde, bedarf es nur weniger gieriger Menschen um es zu sprengen.
Also lies dich noch besser ein, bevor du dich als Anarchist bezeichnest. Keiner hier hat behauptet, es wäre böse, aber es ist nicht wirkich sinnvoll und realitätsnah.

1
PrinceOfNoldor 03.06.2016, 13:44
@islasophia

Wenn dieses System einmal da wäre, dann kann es sehr wohl funktionieren, denn niemand würde sich von den gierigen Menschen zwingen lassen, weil keiner gehorchen würde, um einen einmal stabilen Anarchismus zu zerstören braucht es nicht weniger Gewalt, als bei einer Demokratie.

Ich finde es frech und dreist von dir, dass du mir meine Überzeugung als Anarchist mit einem Ton der wie von oben herab zerstören willst und und es dich erdreistest mir meine Bezeichung "Anarchist" kaputtzumachen, denn es ist meine freie Überzeugung und ich nehme dir ja auch nicht deine oder ?

1
Andretta 03.06.2016, 14:23
@PrinceOfNoldor

@ islasophia

Lesen ist immer eine gute Idee. Ich empfehle wärmstens "Anarchie" von Horst Stowasser. Ein gut recherchiertes, geniales Geschichtsbuch der Anarchie.  Vielleicht hilft es auch, Dein Weltbild ein wenig zu erweitern. Zu wünschen wäre es.

Zumindest ist mir nicht einsichtig, dass Leute immer noch so vehement ein politisches Modell verteidigen, dass de facto für Macht(missbrauch), Krieg, Ausbeutung und den Ausverkauf unseres Planeten und damit unserer Lebensgrundlage steht.

1

Was möchtest Du wissen?