Wie kann ich mir Zucker abgewöhnen lassen, brauche dringend Hilfe?

8 Antworten

Mache Dir zur Regel, Süßes in kleinen Mengen als Belohnung zu essen. Bevor Du Süßes isst, musst Du etwas Herzhaftes, Sättigendes essen, wie z.B. ein belegtes Vollkornbrot, eine Schale Reispfanne, einen herzhaften Muffin meinetwegen. Dann legt Du eine Pause von 20 min ein, in der das Sättigungsgefühl auftritt. Dann suchst Du Dir eine Süßigkeit und GENIEßT die langsam und bewusst - nur ein kleines Stück. 

Es gibt eine Holzhammermethode, die aber nicht gesund ist: Du isst einen ganzen Tag NUR Süßigkeiten! Danach wird Dir so schlecht sein, dass Du erst mal keine Süßigkeiten mehr wirst sehen können UND am anderen Morgen oder schon am Abend des gleichen Tages wirst Du einen Janker nach etwas Herzhaftem haben!

Kaufe oder bereite Dir herzhafte Gerichte zu, die Du wirklich magst, auf die Du Dich freuen kannst. Am besten keine Fertiggerichte, weil die oft auch Zucker enthalten und den Appetit anregen. 

Trinke vor dem Süßigkeitenessen mal einen selbst zubereiteten Smoothies (einfach Obst und Gemüse mit etwas Wasser im Mixer oder mit Pürierstab "zerkleinern"). 

Dazu nimm Dir eine Tageszeit, am besten abends, zu der Du Dir eine kleine Menge Süßes gönnst.

Machst Du das immer zur gleichen Tageszeit, stellt sich der Körper darauf ein. Nimm immer etwas Herzhaftes zu essen mit - eine Nussmischung tut es, ein Sandwich ist besser - so dass Du nicht aus Hunger etwas Süßes beim Bäcker kaufst. Isst Süßigkeiten langsam und bewusst, nie als Hungerstiller.

Kaufe Dir mal Herzhaftes, auf das Du Dich wirklich freust und warte dann ein bisschen mit der Zubereitung/ dem Essen - so entsteht dann der Janker auf Herzhaftes.

Kaufe Dir eine Packung Süßes für eine Woche  - eine Tafel Schokolade oder eine Schachtel Kekse - und nimm täglich nur ein Stück. Am Ende der Woche belohne Dich - nicht mit Süßem - wenn Du das geschafft hast und noch etwas übrig ist.

Ersetze Süßigkeiten durch Obst. Ananas eigenet sich mMn ganz gut dazu: Ein kleines Stück Ananas, in Würfel geschnitten, kann man bewusst als "Süßigkeit" genießen.

Es gibt online und als Buch Rezepte für "Sugarfree treats". Vielleicht lässt Du Dich davon mal inspirieren.

Ich habe meinen Zuckerkonsum einfach reduziert, nachdem ich mir bewusst gemacht habe wie schädlich Raffinade Zucker ist. Du sagst es ja schon selber. Man muss ja nicht gänzlich damit aufhören, aber eine starke Reduzierung ist sehr zu empfehlen.
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zucker.html

Wenn du einmal einen Tag keine isst,willst du am nächsten schon gar keine mehr.Ich glaub das liegt am Insulinspiegel,ich bin aber kein Arzt^^

Ganz verzichten musst du doch nicht,nur eben weniger essen.Du kannst ja jedes mal wenn du Lust auf Süßes hast,statt Schoki einfach Obst essen.

Was möchtest Du wissen?