Wie kann ich mir Sachen länger merken?

7 Antworten

Wie smatzen schon sagte, Lernkartei ist das Zauberwort, wenn man wirklich strukturiert Lerninhalte ins Langzeitgedächtnis übertragen möchte. Ich habe mit dem manuellen System nur immer so meine Schwierigkeiten, die ganzen Kärtchen zu organisieren. Es gibt aber ein gute System für den Computer. Es nennt sich phase6. Dadurch, dass man bei diesem Lernprogramm alles selbst eingibt, kann man auch alles, was man sonst mit den Kärtchen lernt, dort auch lernen. Ich habe mit diesem Lernprogramm z.B. spanisch Vokabeln, Grammatikregeln, Geschichtsdaten etc. gelernt. Und es funktioniert wirklich, die Lerninhalte, Vokabeln, Daten sind im Langzeitgedächtnis, auch nach Monaten noch, ohne den Lernstoff genutzt zu haben. Auch hat es bei phase6 eine option, wo man für Klausuren lernen kann und später weiter ins Langzeitgedächtnis lernt. Wie ich gelesen habe soll dem nächst eine neue Version erscheinen, in die man dann auch audiofiles und Bilder einbinden kann. Bisher ist nur der Im- und Export von Textdaten möglich. Aber das reicht oftmals. phase6 nennt sich zwar Vokabeltrainer, ist aber ein allround Genie. Auf der Homepage gibt es auch eine Demoversion, bei der alle Funktionen der Vollversion freigeschalten sind, nur nach 21 mal öffnen ist schluss bzw nach 200 Kärtchen. Probier es doch einfach mal aus. Mir hat phase6 sehr geholfen. Viel Spaß!

lern am besten kurz bevor du ins bett gehst, denn im schlaf kann man infos besser und intensiver verarbeiten azßerdem habe von ein paar leuten gehört, dass es etwas hilft wenn du dir die sachen die du lernen musst nach unter das kopfkissen schiebst(ich weiß nicht ob es stimmt)

Hallo.

Damit Du Gelerntest läger behältst: Zunächst solltest Du den Stoff verstehen. Versuche ihn in Dein "Wissensnetz" zu knüpfen. Damit meine ich, bringe es in Verbindung mit Dingen, die Du sowieso schon weißt bzw. kannst. Je nach Stoff: Wende es an. Was man nur hört, vergisst man am schnellsten, danach kommt das Gesehene und am längsten behält man Dinge, die man anwendet: z.B. In Mathe: Wende die Formeln an, bei Sprache: Sprich in der Sprache (mir hilft sogar schon, in der Sprache zu denken!) Wiederhole den Stoff in wachsenden Zeitabständen (auch nach der Prüfung, wenn Du es länger behalten möchtest.) In Bezug auf Vokabeln habe ich so gelernt: Karten vorne mit der englischen Vokabel und hinten mit der deutschen Übersetzung beschrieben. 30 bis 50 Kärtchen in eine Schachtel. Dann lernen - alles was ich dann beim prüfen wusste, kam ein Kästchen weiter. So hatte ich 6 Kästchen. Das erste erhielt neue Vokabeln, das zweite die , die ich aus dem ersten gewusst habe, das dritte, die die ich aus dem zweiten gewusst habe etc. Das erste Kästchen wurde jeden Tag geprüft, das zweite jede Woche, das dritte alle 3-4 Wochen etc. Wusste ich aus irgendeinem Kästchen eine Vokabel nicht mehr, kam das zugehörige Kärtchen in das erste Kästchen.

Viel Erfolg

Gruß wiele

Wie lerne ich was auswendig so, dass ich es nicht wieder vergesse?

Schreibe morgen eine Klausur und habe mir dazu Karteikarten usw gemacht. Ich habe die Hälfte auswendig gelernt aber nachdem ich Pause gemacht habe, habe ich das alles wieder vergessen. Könnt ihr mir Tipps geben wie sie besser in meinem Kopf bleiben, sprich das ich sie nicht Vergesse. Danke!

...zur Frage

Schulstoff besser Merken bzw. auswendig lernen?

Hallo Community,

Ich schreibe in der nächsten Zeit, unter anderem auch morgen, ein paar sehr wichtige Klausuren und sitze jetzt schon seit ein paar Tagen am Stoff und lerne, jedoch fällt es mir schwer, Sachen wirklich gut auswendig zu lernen. Mit fehlt fast immer die Motivation, aber meist bewege ich mich dann doch dazu wenigstens ein bisschen was zu machen und schau mir dann meist alles nur kurz vor der Klausur nochmal an, was um Längen nicht ausreicht. Ich würde gerne den Stoff mehr auswendig lernen, aber leider tue ich mich da sehr schwer und hab das Gefühl es bleibt wenig in meinem Gedächtnis hängen. Wie kriege ich das besser hin? Habt ihr Tipps oder eigene Erfahrungen?

Ich freue mich über eure Antworten

Lg Lucy

...zur Frage

Logisch denken und Photographisches Gedächtnis

Ich kann gut Logisch denken und kann mir Sachen gut merken (z.B Serien, Filme, Vokabeln (lerne ich echt schnell (8. Klasse)),...) Ich kann Sachen auch in meinem Kopf "ansehen". Ich benutze es nicht sinnvoll denke ich. Wie könnte ich es trainieren und sinnvoll nutzen?

...zur Frage

Spickerkontrolle beim Abitur?

Hallo. Kann man beim Abi einen Spicker verwenden, wenn man diesen in der Hosentasche hat und nur auf dem Klo liest? Ich weiß dass im Raum mehrer Lehrer sitzen, aber wird man vor dem Klo kontrolliert oder dürfen die Toiletten überwacht werden? Man würde den Zettel von außen nicht sehen. Es gäbe also keine konkreten Hinweise, dass der Spicker in der Hosentasche ist.

...zur Frage

Plagiat, Fotografisches Gedächtnis?

Unsere letzte Deutsch-Klausur war eine Gedichtanalyse. Zur Übung hatte ich mir ein paar Gedichtanalysen im Internet durchgelesen, da ich ein fotografisches Gedächtnis habe konnte ich mir diese super merken. Zufälligerweise kam in der Klausur eine dieser Gedichte dran. Ich hatte die fertige Gedichtanalyse im Kopf, hab dann aber doch eine eigene geschrieben. Jetzt zu meiner Frage: hätte ich 0 Punkte bekommen können, wenn ich die Gedichtanalyse aus dem Internet (während einer Klausur darf man logischerweise kein Handy benutzen) abgeschrieben hätte.
Lg und danke

...zur Frage

Warum ist mein Gedächtnis so schlecht?

Liebe Experten,

ich wundere mich seit Ewigkeiten über mein schlechtes Gedächtnis. Ich habe auch schon ein paar Methoden ausprobiet, jedoch vergebens. Es wird einfach nicht besser. Problematik: Fakten, Zahlen, Namen kann ich mir nicht merken. Es bleibt im Kurzzeitgedächtnis, aber kommt nicht ins Langzeitgedächtnis. Egal, wie oft ich es wiederhole, irgendwann ist es weg. Zum Beispiel gucke ich gerne Dokumentationen, aber kann mich wirklich an bestimmte Fakten nach einem Tag überhaupt nicht mehr errinern. Wenn mir jemand einen Satz vorgibt, welchen ich mir merken soll, kann ich es nur aufschreiben, da ich es nach kürzester Zeit nur zu 60 % wiedergeben kann. Wenn ich mir etwas jeden Tag wiederhole, bleibt es im Langzeitgedächtnis, aber wenn ich dann mit dem Wiederholen aufhöre, verschwindet es sofort wieder... Ich weiß nicht einmal mehr was ich gestern gegessen habe... Hat jemand das Gleiche durchgemacht und kann mir helfen? Gibt es erfolgreiche Methoden? Wenn ja, welche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?