Wie kann ich mir meine Zahn -(Krone) finanzieren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Falls der Zahn im Backenbereich ist und im wesentlichen verdeckt, braucht er eigentlich keine Keramikverblendung, dann genügt doch eine Gußkrone, die ca. weniger als 2/3  kosten könnte. Sprich doch noch mal mit dem ZA darüber.

Dein Zahn schmerzt, weil er eben empfindlich ist, seit er für die Krone beschliffen worden ist; da reagieren die Zähne auf heiß und kalt. Nimm paar Gewürznelken und kau drauf herum....

Hi, danke für deine Antwort. Leider bietet mein derzeitiger Zahnarzt nur die oben genannte Variante, was ich sehr schade finde. Vielleicht werde ich meinen Zahnarzt wechseln, in der Hoffnung, dass ich billigeres Material angeboten bekomme. Lg

0
@iIovemusic

Sag ihm einfach:

"Ich möchte die Regelleistung und beantrage die Härtefall Regelung!"

Dann bekommst du eine metall Krone und die Kasse zahlt den doppelten festzuschuss,.. das deckt die Kosten!

Wenn der argumentiert, das er ja schon aufwändiger präosriert hat, was auch mehr kostet, kannst du ihm sagen, das er dich nicht richtig beraten und über die Kisten unzureichend aufgeklärt hat!

Lass dich nicht bange machen, der doc hat den Knall nicht gehört!, 

Notfalls geh zu deiner Kasse und rede mit denen! Lass dir die teure Krone blos nicht einsetzen!!!

0

Leider geht aus deiner Frage nicht hervor, wie du versichert bist. Eine Vollkeramikkrone für 800 .- € ist eine reine Privatleistung. Als Kassenpatient bekommst du auch dafür einen Zuschuss.

Lass dir von deinem Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan für eine Krone machen, die aus Nichtedelmetall besteht und im Frontzahnbereich nur im sichtbaren Bereich (vestibulär) verblendet ist. Im Seitenzahnbereich ist sie nur aus Metall. 

Diesen Heil- und Kostenplan schickst du zusammen mit deinem Bonusheft an die Krankenkasse. Rufe bei der Krankenkasse an und frage nach der Härtefallregelung, bzw. nach der gleitenden Härtefallregelung. Dabei geht es darum, dass Geringverdiener einen höheren Zuschuss von der Kasse bekommen. Der Sachbearbeiter der Kasse wird dir erklären, was das für dich bedeutet. Im günstigsten Fall bezahlt die Kasse deine Krone vollständig.

 Sollte dein Zahnarzt mit der billigeren Alternative nicht einverstanden sein, wechsle die Praxis.

Moin.

Was die Kosten angeht, ist der erste Ansprechpartner der Wahl für Dich Deine Krankenversicherung. Wende Dich an diese und frage nach Deinen Möglichkeiten.

Desweiteren kann es hilfreich sein, mal einen anderen Zahnarzt aufzusuchen und Dir eine Zweitmeinung einzuholen. Die Kosten dafür werden von jeder Krankenversicherung anstandslos übernommen.

Was die Schmerzen angeht, die liegen schlicht daran, dass der Zahn für die Überkronung bis auf seinen innersten Kern herunter geschliffen wurde. Das macht den betreffenden Zahn entsprechend Schmerzempfindlich, wenn das Provisorium verloren geht.

Wenn Dein Zahnarzt, wie Du schreibst, den beschliffenen Zahn provisorisch zu gemacht hat, sollte die Schmerzempfindlichkeit innerhalb 48 Stunden nachlassen.

Unterstützend kannst Du Dir aus der Apotheke eine auf Hexetidin basierende Mundspüllösung holen. Deren Wirkung ist sowohl desinfizierend als auch leicht Schmerzlindernd. Alternativ kannst Du Kamillosan-Lösung aus der Apotheke benutzen, um Dir selbst eine Mundspüllösung herzustellen. Diese basiert auf dem Wirkstoff Kamille und ist ebenfalls desinfizierend und beruhigend - in Bezug auf die Schmerzempfindlichkeit.

<

Wenn du BaföG beziehst, bist du in Schulausbildung oder im Studium und ggf. noch über deine Eltern gesetzlich krankenversichert. wenn dem so ist, dann wird deren Einkommen bei einer Härtfallprüfung berücksichtigt. Dann wären sie auch anzugehen, dir bei der Bezahlung zu helfen- schließlich sind sie für dich unterhaltspflichtig bis zum Ende deiner Erstausbildung- und damit auch für solche Kosten.

Wenn du schon allein versichert bist, dann wird nur dein Einkommen berücksichtigt und der Zuschuß von der Krankenkasse kann auf antrag höher werden- ganz ohne Eigenanteil kommst du allerdings nicht davon.

Allerdings kenne die Zahnärzte die wirtschaftliche Lage von vielen Patienten und gehen auch auf Ratenzahlungen ein.

Du hast nicht erwähnt welcher Zahn betroffen ist. 

Ich hatte eine ähnliche Situation. Bei mir war der Weisheitszahn betroffen. Erst Wurzelbehandlung mit Provisorium und darauffolgendem 800€ Angebot, dann 2 mal abgebrochen (beide Male schmerzen) und provisorische "Füllung" und schlussendlich entzündet (sehr starke schmerzen).

Nach 2 Jahren Schmerzen (obwohl ich ja laut superintelligentem Zahnarzt nach einer Wurzelbehandlung doch garnichts vom Zahn spüren könne) und einer Woche Antibiotika hat es mir gereicht und ich habe mir den Zahn ziehen lassen. Gratis. 

Zu meinem alten geldgeilen A****lochzahnarzt gehe ich übrigens nicht mehr.

Hallo

Es gibt  Versicherungsanbieter , wo du eine Zahnzusatz abschließen kannst obwohl du schon in Behandlung bist . Währe ja auch eine Investition für die Zukunft .

Name aus Werbegründen hier nicht erlaubt . Schreibe mich an und ich kann dir vielleicht weiter helfen .


LG

casybeny


Wie kann ich mir meine Zahn -(Krone) finanzieren?

Ist doch sehr einfach, suche dir einen Job!

Hi, sehr witzig. Erst lesen, dann schreiben. Ich arbeite auf 450€ Basis, kann mir aber dadurch keine Krone leisten.

0
@iIovemusic

Eine Antwort sollte man auch verstehen!

Auch ein Arbeitnehmer der 450 € im Monat verdient kann sich noch einen Zusatz-Job suchen um seine Zahnkrone zahlen zu können.

PS: Witze passen nicht in ein Forum wie bei Gutefrage.net

0

Geld leihen, abbezahlen.
Oder Ratenzahlung mit dem Zahnarzt vereinbaren. Sogar Tierärzte bieten das an.

Was möchtest Du wissen?