Wie kann ich mir das Leben in Berlin vorstellen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In Berlin ist irgendwie immer was los. 

Es gibt durchaus auch ruhige Ecken, aber dann gibt es eben auch die lauten, bunten & "dreckigen" Ecken, wo viele Menschen & auch viele Touris sind. 

Berlin ist eben laut, bunt, schrill, aufgeschlossen, multikulti & schläft nie. 

Aber gerade das finde ich an Berlin so schön, dass hier immer was los ist & man auch mal anders rumlaufen kann, ohne direkt dumm angeguckt zu werden. 

Wenn du Großstädte magst, in denen immer was los ist, wirst du Berlin auch mögen, denke ich mal. 

Zieh aber nicht her, ohne dir die Stadt vorher nicht angeguckt zu haben. Nicht das du nachher totunglücklich wirst/bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wohn selbst wegen meine Ausbildung in Berlin.. Es gibt richtig schöne Ecken, wo es auch ruhig ist. Ich wohne in Pankow und es ist richtig toll, wenn man nicht direkt an der Hauptstraße wohnt. Aber es gibt auch sehr sehr hässliche Ecken in Berlin. Ansonsten hast du halt alles in der Nähe was man gebrauchen kann, ist schon ziemlich toll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer was los auf jeden Fall :) Wenn dir das leben in einer Stadt gefällt, bist du in Berlin sicher richtig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eig ganz normal. Mehr lärm als auf dem land aber ansonsten wie in jeder stadt^^.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wachst morgens auf, mit dem Geschmack von grauem Staub auf der Zunge. Die Glieder schmerzen, das gleißende Licht der Sonne, gebrochen von vieltausenden Fensterscheiben, blendet dich. Du hast schlecht geschlafen in dieser großen Stadt, der Lärm der Autos, das Dröhnen der Verkehrsmaschinen in der Luft, die ständigen Sirenen der Feuerwehr und Rettung, du meinst, du wärst am Ende der Zeit.

Du verlässt deine Wohnstatt, ein Riesenwolkenkratzerhaus, das du mit 50.000 anderen Menschen bewohnst. Setzt dich in die U-Bahn und rauschst mit vielen tausenden anderen deiner Spezies durch die Eingeweide des deutschen Großstadtmonsters. Nach einer dreiviertel Stunde bist du am Ziel. Der Untergrundbahn entschwebend, siehst du dich auf der Rolltreppe noch einmal um. Ein Frösteln und Schaudern durchzuckt deinen schlanken Körper.

Jetzt betrittst du die Bühne der Stadt. Myriaden von Fahrzeugen umtosen dich, bist du weißt, wohin du dich wenden musst. Du schaffst es, unbeschadet mithilfe einiger Ampeln das andere Ende der Straße zu erreichen. Ängstlich wendest du dich nach links und nach rechts. Bin ich in Istambul? fragst du dich. Mutig schreitest du voran, marschierst durch einen Park, eine Oase der Hoffnung im Betondickicht. Du sehnst dich nach deiner Heimat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knochi1972
17.07.2016, 20:06

Du verlässt deine Wohnstatt, ein Riesenwolkenkratzerhaus, das du mit 50.000 anderen Menschen bewohnst.

Das klingt eher nach Frankfurt. Berlin hat keine Wolkenkratzer. Berlins höchstes Haus, der Allianz Tower misst gerade mal 127,5 m und ist damit 34. der höchsten Deutschen Hochhäuser.

0

Von A bis Z sehr turbulent. Siehe dazu die Antwort von "Xpomul".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie in jeder großen Stadt. Voll, laut, eng, schmutzig, aber herrlich ! :D immer was los

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie in jeder anderen Großstadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?