Wie kann ich mich wieder motivieren weiterzumachen und nicht alle Erfolge zu „vernichten“?

5 Antworten

Hey, also erstmal Respekt das du schon so viel abgenommen hast! Das schafft wirklich nicht jeder und zeigt dass du sehr viel Durchhaltevermögen hast!

Aber ich kann dich gut verstehen, gerade jetzt wenn es draußen kälter und dunkel ist, ist man so unmotiviert und man fällt schnell in ein Loch. Im Sommer/Frühling hat man einfach viel mehr Motivation und alles fällt einem leichter. Was ich dir empfehlen würde ist Sport. ( Falls du nicht sowieso schon Sport treibst) Wenn du zum Beispiel 3-4 mal in die Woche ins Fitnessstudio gehst darfst du dir auch ab und zu was gönnen und das mit dem abnehmen klappt schneller. Desweiteren musst du dir einfach immer wieder öfter dein Ziel vor Augen halten. Was hast du schon erreicht? Was willst du erreichen? Wie kommst du an dein Ziel ?

Es ist nicht schlimm mal Ausrutscher zu haben und über die Stränge zu schlagen, solange dies nicht allzuoft passiert. Setzte dich da nicht selbst unter Druck! Was die vielleicht helfen könnte ist, das du einen Cheatday in der Woche einlegst. Du isst die ganze Woche „clean“ also gesund und keine Süßigkeiten und einen Tag zb am Wochenende, isst du das worauf du Lust hast. Hat bei mir gut funktioniert!

Wünsche dir Viel Glück!🍀

Hallo LassMichAlone1,

ich bewundere dich wirklich sehr um deinen Erfolg und ich finde, dass auch du dir noch einmal ganz bewusst machen solltest, wie stolz du auf dich sein kannst. Du solltest jedoch auf keinen Fall eine Angst vor dem Zunehmen entwickeln. Vielleicht ist gerade dies das Problem, welches deine Motivation bremmst. Du hast dir ein so großartiges Ziel gesetzt, welches du bestimmt aus großer Überzeugung gesetzt hast. Verliere es auf keinen Fall aus den Augen. Versuche Spaß an der ganzen Sache zu haben und mache dir keinen Druck. Denn ich bin mir sicher, dass du eine ganz wundervolle Person bist - egal welches Gewicht du hattest, jetzt gerade hast oder in Zukunft haben wirst. Aber du hast auch ein Ziel, welches du erreichen willst und das ist gut so. Du wirst es schaffen, ohne Zweifel!!!

Ich wünsche dir auf diesem Weg viel Kraft, Motivation und Erfolg, auf welcher Art und Weise dieser sich auch äußern mag.

Alles Gute!!!

Uliana

Herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Erfolg! Du kannst richtig stolz auf dich sein!

Ich kann verstehen, dass man irgendwann zu einem Punkt kommt, an dem man keine Lust verspürt, weiterzumachen. Das geht sehr wahrscheinlich jedem so.

Ziehe dir deine alten Kleidungsstücke an, bei denen du ganz besonders merkst, wie viel du schon abgenommen hast und frage dich dann, ob du wieder so werden möchtest. Dann wären 7 Monate eiserne Disziplin und 30 kg völlig umsonst gewesen. Das sollte dir Motivation geben.

Warum legst du nicht, sagen wir mal bis 31. Dezember, eine Pause ein? Bis dahin versuche nur, dein jetziges Gewicht zu halten. Ab 01. Januar machst du einen Schnitt und setzt die Diät fort.

Deine Ziele sind sehr ambitioniert. Möglicherweise hast du deine Diät übertrieben und zu schnell abgenommen. Habe Geduld mit dir selbst und gib dir mehr Zeit! Wenn du 1 oder 2 kg im Monat abnimmst, dann ist es viel besser, weil du nicht so leicht in alte Essgewohnheiten zurückfällst.

Weiter so!!!! Du bist auf dem richtigen Weg und du wirst es schaffen...! :-)

5kg in einem tag zugenommen?

Hallo, Ich habe ein Problem und zwar möchte ich abnehmen aber das Problem ist das wenn ich weniger sport mache und mehr esse,mehr abnehmen als wenn ich mehr sport mache und weniger esse. Ich habe z.b gestern sehr viel gegessen und über den Tag 400g abgenommen und in den Nacht nochmal 1000g. Natürlich habe ich mich am nächsten tag tierisch gefreut und wollte genauso weitermachen aber genau da habe ich zugenommen und zwar in 5 Stunden über 5 kg manche Leute können damit noch umgehen aber ich habe Depressionen und bin mich sofort ritzen gegangen. Ich weiß nicht woran das liegt? Ich mache mich selber runter... Bitte helft mir ich bin 1,75 groß und wof heute früh 77kg und jetzt jeder 82... und das ist verdammt deprimierend da ich schon 11kg abgenommen habe und gerade mal 14 Jahre alt bin und in meinem alter Diäten nicht gut sind. Bitte spart euch Kommentare wie "im so einem Alter braucht man sich keine Gedanken machen"ich mache mir halt Gedanken. Danke im voraus Tami

...zur Frage

Wie kann man gesunde Ernährung lange Zeit durchziehen?

Ohne aufzugeben ? Oft verliert man js die Motivation.

...zur Frage

Essstörung, ich schaffe es einfach nicht mehr?

Hallo ihr Lieben.

Seit ich vor einem halben Jahr ausgezogen bin, ist meinen Essstörung durch die Decke gegangen. An "guten" Tagen esse ich eine normale Kalorienanzahl (ca. 2000-2500 kcal) und jogge ca. 10 km. Ich hasse Joggen wirklich, ich hasse es so sehr, aber ich hab so große Angst zuzunehmen, dass ich laufe, bis ich nicht mehr kann. Meistens habe ich selbst wenn ich 3000 kcal esse noch Hunger, esse ich aber mehr, nehme ich sofort zu.

Das halte ich so höchstens drei Tage durch. Dann fresse ich so viel und so lange bis ich nichts mehr in mich reinbekomme. Schokolade, pure Erdnussbutter, Müsli, auch Obst und Gemüse, Brot, Nüsse, alles. Ca. um die 1400 kcal pro Fressanfall. Am nächsten Tag geht es mir furchtbar, ich habe Durchfall, oft auch eine Magenschleimhautentzündung, vom psychischen Zustand ganz zu schweigen.

Meistens esse ich dann gar Nichts, wenn ich es körperlich schaffe, dann Jogge ich wieder, wenn nicht, liege ich den ganzen Tag im Bett. Wenn ich es nicht geschafft habe Sport zu machen, folgt darauf meistens eine Woche komplett ohne Sport in der mit sehr wenig Essen, bevor ich mich aufrappeln kann wieder normaler zu essen.

Es ist ein Wunder, dass ich noch kein Übergewicht habe, weit entfernt davon bin ich allerdings nicht mehr. Mittlerweile habe ich erhöhte Cholesterinwerte, die anderen gesundheitlichen Schäden will ich gar nicht wissen. Meine Noten werden immer schlechter, ich will nur noch Fernsehen, unternehme nichts mehr und soziale Kontakte sind ein Fremdwort für mich. Ich hab schon ewig viel rumexperimentiert, mir alles erlauben (5 kg in zwei Wochen zugenommen), vegan (dann halt vegane Fressanfälle), intuitives Essen (zu wenig gegessen -> wieder Fressanfall), Therapie (2x abgebrochen, weil nichts geholfen, nochmal 2 Anläufe -> Zitat: Ist doch ok die Essstörung, wenn du so mit Emtionen umgehst. Zitat Nr. 2: Also für ne Essgestörte bist du aber schon ... "wohlgenährt")

Das geht jetzt so seit über fünf Jahren. Ich kann nicht mehr. Das Leben machen mir so einfach keinen Spaß. Früher Habe ich gegessen was ich wollte, oft auch sehr ungesund, war unbeschwert und glücklich, habe einmal in der Woche nur Sport gemacht und sonst einfach ein aktives Leben geführt. Ich hatte keine Sorgen. Und ich war wirklich sehr schlank. Ich will einfach nur zurück, aber ich habe keine Hoffnung mehr es da jemals rauszuschaffen.

Bitte bitte kann mir irgendjemand helfen???? Ich bin Für jeden Tipp, Essensplan, etc. irhendwas, dankbar.

Danke und alles Liebe,

jj

...zur Frage

Auf diese Weise sportlichen Körper bekommen und Muskeln aufbauen?

Hallo, nun habe ich mir zu Beginn des neuen Jahres das Ziel genommen, täglich bodyweight Übungen zu machen. Trainiere sowohl mithilfe von Kurzhanteln und Klimmzugstange mit versch. Griffvarianten Squats,Liegestütze,Situps, etc. Hartes Anfänger Training hinter mir und etwas im Internet darüber informiert was den Kalorienhaushalt angeht während des Sports... Bin ein wenig verwirrt und enttäuscht bei dem was ich lese. Mein Ziel ist es einen schönen sportlichen Körper bis zum Sommer hin zu bekommen. Ein wenig mehr Muskelmasse aufbauen und eventuell Fett verlieren, sodass man mir halt auch ansieht, das ich was für meinen Körper mache. Ich ernähre mich ausgewogen,esse nichts an Süßkram und trinke nur Wasser. Esse aber halt nur soviel, wie mir nach ist. Spricht drei Mahlzeiten in der Regel... Komme so eventuell nicht immer auf eine ausgeglichene Kalorienbillanz... Eher in einem leichten Defizit was auch irgendwo gewollt ist, da bis Sommer das bisschen Fett noch weg soll :p Alles was ich also möchte ist, das ich mich ausgewogen und in normaler Menge ernähren kann, der Sport mit bodyweight Übungen aber nicht für die Katz ist... Bitte kommt jetzt nicht nur mit "Brauchst einen Kalorienüberschuss,ansonsten wird das nichts" Eher in wie weit ich mir da auf Dauer Erfolge vorstellen kann.... Nochmal kurz gefasst : -Ernähre mich ausgewogen und oft auch mal Eiweißhaltig,KH haltig... -Absolviere täglich bis alle 2 Tage Bodyweight Übungen bei dem nicht jeden Tag die selbe Muskel Partie angesprochen wird (Genug Regenerationszeit ist also vorhanden) -Möchte kein Bodybuilder werden der krass Muskulatur aufbaut sondern wirklich nur einen schönen sportlichen Körper

Danke schon einmal für die Antworten und hoffe das ihr euch Zeit nimmt mir zu helfen... Mir Klarheit zu verschaffen da es leicht an der Motivation kratzt wenn Zweifel aufkommen...

Mfg Fabian

...zur Frage

Gesund und richtig Fett abbauen?

Hallo 👋🏻
Ich bin weiblich, 15 Jahre alt und 167 cm groß. Ich wiege 67kg und bin damit sehr unzufrieden.
Früher wollte ich immer so schnell wie möglich abnehmen aber jetzt lieber langsam und gesund!

Ich habe angefangen Sport zu treiben und zwar springe ich Seil, gehe joggen und mache daheim Workouts.
Und da ich oft gelesen habe, dass man allein durch Sport beziehungsweise ohne eine gesunde Ernährung nicht abnehmen kann, habe ich meine Ernährung auch komplett umgestellt.

Ich esse morgens meistens zwei hart gekochte Eier, Paprika, Gurken, Tomaten...
Und eine Scheibe Vollkornbrot.
Mittags esse ich eigentlich nie etwas und Abends meistens eine Suppe, Hähnchen, Kürbis, Spinat und so weiter.
Ich versuche komplett auf Reis und Nudeln zu verzichten und esse nicht mehr so viel Süßigkeiten ( immer nur ein kleines Stückchen, weil ich dem nicht widerstehen kann und sobald ich komplett aufhöre Heißhunger bekomme und eine ganze Tafel esse😅)
So ernähre ich mich sechs Tage die Woche und dann habe ich noch den sogenannten „Cheat day“.
An dem Tag darf ich sozusagen alles mögliche essen.

Vor dem schlafen, strecke ich mich nochmal am ganzen Körper (Aufwärmen)

Ich habe hier auf Gutefrage gelesen, dass man mit Sport Muskeln aufbaut und Fett verbrennt.
Mein Zielgewicht ist 60 kg und dafür nehme ich mir 3 Monate Zeit.
Ich verstehe aber das Prinzip vom Muskel aufbauen und Fett verbrennen nicht ganz.
Ich möchte erstmal dünnere Beine haben, bevor ich mir nur straffere antrainiere.

Okay meine Fragen sind jetzt folgende:

1) Sind die „Sportarten“ die ich treibe optimal für‘s abnehmen?
2) Soll ich Brot auch komplett vermeiden?
3) Ernähre ich mich richtig?
4) Soll ich den Cheat Day weglassen?
5) Kann mir jemand das mit den Muskeln und    und dem Fett Abbau erklären?
5) Habt ihr noch weitere Tipps?

Danke für alle hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?