Wie kann ich mich vor einem Alkohol Rückfall schützen bzw. bewahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Berserker,

ich nehme an, dass du dein neg. Ga damals bei der FSSt. abgegeben hast, oder? Wenn ja, liegt es nun in deiner Akte und der nächste Gutachter wird es sehen.... Es könnte zum Problem werden, dass du keine Entzugstherapie gemacht hast (ist Voraussetzung bei angegebener Alk.abhängigkeit)....aber um das genau beurteilen zu können, bräuchte ich mehr Infos von dir.

Du kannst dich wenn du magst, hier anmelden:

http://mpu-vorbereitung-online.com/forum/forum.php

Das ist ein kostenloses Forum, in dem ich und meine Kollegen auf die MPU vorbereiten und auch Tipps zum Umgang mit dem Alk. geben. Auch auf das Gutachtergespräch bereiten wir vor.

Unabhängig davon gibt es aber auch die Möglichkeit, sich bei einer Suchtberatungsstelle (Caritas, Diakonie) beraten zu lassen....mehr dazu könntest du im o.g. Forum erfahren.

Gruß Nancy

Hey, dass du trocken bist und gar nichts mehr trinkst ist doch sehr schön. Auch ich bin trockener Alkoholiker und kenne deine und ähnliche Probleme. Wenn du dich vor einem Rückfall schützen willst sind Gespräche mit einem Therapeuten oder in einer Selbsthilfegruppe sehr geeignet, weil du dir dadurch den anfallenden Druck durch den Alkohol von der Seele reden kannst. Ganz bewahren kann man sich vor einem Rückfall nie, weil die Gedanken an den Alkohol regelmäßig auftreten. Egal ob man 1 Jahr oder 20 Jahre trocken ist. Es hilft auch, wenn man die schlimmen Ereignisse während des Alkoholkonsums aufschreibt und in schweren Zeiten an diese schlechten Zeiten denkt. Denn egal wie schlecht es einem geht oder egal wie stark der Druck in den Alkohol ist, nicht zu trinken ist immer und in JEDER Hinsicht die beste Lösung.

Abstinenz wirst Du nur mit einem Ärztlichen Gutachten nachweisen können. .Ich weiß, das es sehr schwer ist als trockener Alkoholiker ,den Führerschein wiederzubekommen. Ob jemand Alkoholiker ist ,steckt auch mit in den Genen.

nancycotten 15.05.2013, 23:52

Abstinenz wirst Du nur mit einem Ärztlichen Gutachten nachweisen können.

Das ist so nicht richtig. Die AB kann bei zertifizierten Laboren mit Urin- oder Haarscreenings belegt werden und Berserker nimmt bereits an einem Urin-Screening teil.

0

Was möchtest Du wissen?