wie kann ich mich vor dem essen mit meiner familie drücken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo xvivimellyx,

zuerst mal: Frohe Weihnachten!

Ich kann und will dir keine Tipps geben, wie du dich (allgemein) vor dem Essen drücken kannst, denn so wie es aussieht, bist du schon krank und leidest unter Bulimie oder Essstörung!

Heißt: Du isst was und erbrichts es gleich wieder - und das nur, weil du dich womöglich als zu dick empfindest oder falsche Vorbilder (z. B. aus der Mode  etc) hast.

Du solltest unbedingt mit jemandem sprechen und dir professionelle Hilfe suchen! Das ist der einzige Tipp, den ich dir geben kann.

Ich hoffe, dasss du irgendwann wieder ein gesundes und normales Verhältnis zu deinem Körper haben wirst und dich auch über ein gutes, leckeres Essen freuen kannst!

Liebe Grüße und alles Gute

ichausstuggi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ichausstuggi 25.12.2015, 19:03

@ xvivimellyx,

Vielen Dank für dein Kompliment! Aber ich denke nicht, dass es nicht "nur eine Phase" ist! Wenn sich dein Körper mal so dran gewöhnt hat, dann ist es schwer, aus diesem Teufelskreislauf wieder rauszukommen.

Also suche dir bald Hilfe, bevor es zu spät ist! Bitte, denn es wäre wirklich schade, wenn du wie ein Blümchen ohne Wasser zu Grunde gehen würdest :(

Ich bin froh, dass meine Kleine (Tochter der Lebensgefährtin) da eine natürliche und stabile Haltung zu diesem Thema hat.

0

Die Familie sollte Dir das Wichtigste sein, was Du hast. Meide sie nicht !!! Sprich lieber mit Deinen Eltern über Dein Problem. Das kann eine Krankheit sein. Essen dauerhaft nicht bei sich zu behalten, kann nicht gesund sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Bekomme ich sehr starke Übelkeit" 

Ich würde an deiner Stelle eher zum Arzt gehen, anstatt zum Essen! Das sind keine Symptome, die man einfach so hinnehmen sollte!

Außer... außer du leidest an Bulimie... Dann suche lieber professionelle psychische Hilfe aus! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffentlich merkt Deine Familie, was mir Dir los ist und liefert Dich in der nächstgelegenen Klapse ein.

Leider gilt ja Magersucht, neben einer ganzen Reihe weiterer eingebildeter Erkrankungen, mittlerweile als sogenannte "psychische Erkrankung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?