Wie kann ich mich von den Erwartungen der Menschen befreien ohne sie zu ignorieren?

15 Antworten

Laß den Menschen ihre Erwartungen. Erkenne auch Dich selbst darin. Auch Du hast Erwartungen an Menschen und auch an Dich. Die Erwartungen, die Du erfüllen kannst und möchtest, erfülle. Die Erwartungen, die Dich zu stark unter Druck bringen, warum auch immer, erkenne als zu hoch und laß sie unerfüllt. Du selbst mußt dazu stehen und es Dir erlauben, daß Du nicht alle Erwartungen erfüllen kannst und auch gar nicht magst. Du kannst, wenn Du magst und es möglich ist, mit den Menschen darüber sprechen. Das wichtigste dabei bleibt immer, daß Du Dir selbst Rückendeckung gibst. Und wenn es die Menschen nicht verstehen können oder wollen so ist es vielleicht schützend und vorteilhaft für Dich, Dich davon zu distanzieren. Man soll und kann andere Menschen nicht dazu zwingen, so oder so mit einem umzugehen. Kommt ja auch immer auf ihre eigene Reife an. Sie können auch nur so, wie sie halt können. Und wenn sie Dir eben nur mit Erwartungen begegnen können, dann werden sie eben auch nicht anders wollen. Bleibst nur noch Du. Du kannst was ändern, wenn Du willst. Durch Gespräche, Distanz......oder? Und Du kannst Deine eigenen Erwartungshaltungen überprüfen! Dies alles hat für mich nichts mit ignorieren zu tun.

Indem du dir klar machst, dass du nicht existierst, um die Erwartungen anderer zu erfüllen. Indem du bewusst Selbstreflexion betreibst und in dir selbst nachforscht, inwieweit du Erwartungen an dich und andere hast und auch irgendwann hoffentlich bemerkst, dass jede Erwartung bereits automatisch eine Enttäuschung bedeutet. Sei neugierig, wie ein kleines Kind, dass einfach nur die Welt entdeckt und nimm´einfach alles so, wie es ist als gegeben.

Es ist richtig. Das muss ich mir klar machen. Hört sich vielleicht doof an, aber ich betreibe schon bewusst Selbstreflexion und bin auch tatsächlich neugierig wie ein kleines Kind. Ich habe am Anfang diesen Jahres damit angefangen. Ich nehme das Meiste wie es gegeben ist. Das habe ich früher nicht gemacht. Aber wie gesagt das Meiste. Manchmal falle ich noch in mein altes Denkmuster zurück. Es ist in so einem Augenblick nicht besonders angenehm. Aber keine Erwartungen zu haben.... Ich weiß nicht. In vielen Fällen mag es stimmen, dass Erwartungen Enttäuschungen sind bzw. sein können. Aber irgendwie ist es auch nicht richtig garkeine Erwartungen zu haben.

0

denke, das ist ein prozess. glaube nicht, daß man sich von allen außenerwartungen befreien kann, eher daß man sich stück für stück wieder sich selbst nähert und sich dann und wann fragt, welche erwartungen will ich jetzt nicht erfüllen und woher kommen diese erwartungen überhaupt? sind das eigene oder z.b. anerzogene forderungen? bin ich der große erwartungserfüller oder noch authentisch?

Wie kriegt man Schuhe am besten wieder sauber?

Und zwar genauer gesagt die Ledersohle...als Mann bin ich leider in solchen Sachen total überfragt.

Also hoffe ich vorallem auf die guten Tipps der Damen hier, oder auch der Herren(sofern sie Ahnung davon haben).

Das ist ausnahmsweise mal eine Frage von mir, wo ich wirklich Rat suche, so wie es im Sinne im von Gutefrage.net ist..

Ich bedanke mich schon mal im voraus.

...zur Frage

Aufbau von Andorra?

Ich schreibe am Montag eine Arbeit über das Drama Andorra und ich wollte fragen, ob jemand mit kurzer Erklärung die Begriffe Exposition, Steigerung der Handlung, Höhepunkt, Fallende Handlung und Katastrophe zu den zwölf Bildern zuordnen kann, bitteee.

Ich bedanke mich für jede Antwort...

...zur Frage

Mal ne dumme Frage aber gibt es wen der mal ne 16 jahre ältere Freundin hatte?

Ich will diese frau sie ist besonders gut verliebt kann man das nicht nennen aber sie hat nen besonderen reiz für mich auch wenn sie 41 und ich 24 einhalb bin. Ich frage desshalb weil ich mir ne beziehung mit ihr vorstellen kann bis zum ende und ja ich meine den tod aber die meisten raten mir davon ab und ich würde gerne pros und contras hören.

...zur Frage

Guter Rat für Freundin (Internat, heimweh, Ausgrenzung)

Hallo!!

Also eine Freundin von mir geht seit neuerdings in ein Internat und sie sagt sie hat total Heimweh und ihr gefällt der Unterricht an der Schule nicht. Außerdem soll ihre Zimmerkollegin so auch total ignorieren und nicht viel mit ihr zu reden oder auch nicht auf ihre versuche sich mit ihr anzufreunden nicht eingehen... Und sie sagt auch die anderen sollen sie ignorieren und dass sie sich eben nicht auf einer Wellenlänge befinden....jedenfalls wie haben heute miteinander geschrieben und so hat so gesagt das sie es im Internat nicht mehr aushält und das sie einfach nur mehr weg will!! Sie sagt auch, dass für sie auch ein schulwechsel in frage kommt...

So und jz hat sie mich um Rat gefragt und ich weiß nicht so wirklich was ich schreiben soll...was meint ihr??

...zur Frage

Was sind eure Ziele im Leben :)?

Meine sind es Finanziell Frei zu werden mir ein Haus zu kaufen und viel Reisen ^^ Grade das erst genante ist mir sehr wichtig...

Bitte schreibt noch euer Alter dazu. Ich bin 14.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?