Wie kann ich mich Verwöhnent bei meiner Freundin Bedanken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es nicht bereits ohnehin zu Eurem Repertoire gehört (was es eigentlich sollte), dann kannst Du sie mal ausgiebig und unvergesslich mit der Zunge verwöhnen.

Stimuliert man die Klitoris mit der Zunge kann man eine Frau nicht nur relativ leicht zum Orgasmus bringen - man kann ihre Empfindungen so auch zu bisher ungekannten Höhen aufschaukeln und ihr so ein besonders intensives Erlebnis bescheren... .

Das Wichtigste zum Lecken in Kürze: 

- Nimm Dir Zeit und hör nicht auf wenn sie "feucht wird" - das ist vermutlich überwiegend Dein Speichel...  

- Es ist NICHT Ziel der Übung Deine Zunge einzuführen - kümmere Dich damit um den Kitzler!  

- Achte auf ihre Reaktionen! Wenn sie zurückweicht gefällt es ihr wohl nicht, wenn sie Dir entgegenkommt, dann schon! Unkontrolliertes Zittern, Spannung in Bauchdecke und Oberschenkeln, Atemfrequenz, Menge und Geschmack des Scheidensekrets verraten Dir eine Menge über ihren Erregungszustand...  

- Wenn sie signalisiert, dass es ihr gefällt, dann werde nicht automatisch schneller - da ihr ja genau DAS gefällt, was Du JETZT tust!  

- Nicht die Geschwindigkeit zählt - versuch' es mal so langsam wie möglich! Überhaupt ist Variation der Schlüssel zum Erfolg  

- Übertreibe es nicht mit dem Fingern. Viele Frauen schätzen zwar das Gefühl des Ausgefülltseins, aber es geht nicht darum möglichst viele Finger möglichst tief in sie zu stopfen!  

- 69 ist was für Fortgeschrittene. Sie soll sich ganz auf das eigene Vergnügen konzentrieren können!  

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast, dann ist das Ziel nicht mehr sie einfach zum Orgasmus zu lecken - das ist relativ leicht - sondern die Erregung aufzuschaukeln und sie möglichst lange kurz VOR dem Orgasmus zu halten, (indem man auch mal im entscheidenden Moment die Stimulation zurückfährt), bis sie kurz vor dem Durchdrehen steht und sie erst dann kommen zu LASSEN…  

Seid nett aufeinander!  

R. Fahren  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön lange massieren (und zwar nicht nur im Erdgeschoss da unten!) und wenn sie Wachs in deinen Händen ist fragst du sie, was sie möchte. Und genau DAS machst du dann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einer zehnmonatigen Freundin kannst du ein Fläschen geben, oder den Schnuller reichen. Mehr will die nicht von dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?