Wie kann ich mich über einen Fahrer von dem Paketdienst GLS beschweren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn er Dich behindert hätte, während Du es eilig hattest. Dann hätte ich ihn an Deiner Stelle einen ordentlichen Einlauf gemacht, aber sonst nichts. Wenn Du durch ihn einen wichtigen Termin verpasst hättest was sehr folgenreich war, dann kann man vielleicht drüber nachdenken sich an höherer Stelle dafür zu beschweren. Wenn die aber nicht zutrifft gilt der Spruch:"Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant ;)" habe die Ehre ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das gleiche Problem, Bilder machen und anzeigen.Der Spass kostet 15Euro.Das Problem kann nur einer verstehen der es selbst hat.Du musst Dich wehren, sonst bekommst Du nie Ruhe.Egal was andere schreiben.Du bist im Recht;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du eine Garage hast, besitzt Du auch ein Auto und folgedessen einen Führerschein. Hast Du in der Fahrschule nicht gelernt, das man Ein- oder Zufahrten nicht zustellen soll?

Vielleicht dachte sich der Paketbote, es ging mit dem Päckchen oder Paket schneller und hat sich vermutlich aus Platznot in den Bereich Deiner Einfahrt gestellt. Wenn es Dir nicht gefällt, beantrage bei der Stadt oder Gemeinde ein entsprechendes Schild.

Achtest Du in der Eile auf jedes Ge- oder Verbot? Sei mal nicht so pingelig wegen den paar Minuten. Wir sind alle keine Engel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das gleiche Problem, Bilder machen und anzeigen.Der Spass kostet 15Euro.Das Problem kann nur einer verstehen der es selbst hat.Du musst Dich wehren, sonst bekommst Du nie Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat doch nur mit ihm geredet, und wenns nich häufiger vorkommt isses doch vollkommen in Ordnung - Klar dass dich das ärgert; aber wir sind doch alle bloß Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast wohl noch niiieee in Deinem Leben mal irgendwann den Verkehr aufgehalten? Oder ist es dann etwas anderes?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh Mann... wo soll der arme Kerl denn parken wenn er die Pakete ausliefert? Auf der Strasse? er war doch anscheinend die ganze Zeit in Sicht- oder Rufweite und hätte das Fahrzeug wegsetzen können wenn einer aus der Ausfahrt raus oder rein gemusst hätte. Bei den 5 minuten ... also man kann sich auch anstellen. Aber alle die Pakete immer am nächsten Tag haben wollen. Wenn die Fahrer alle immer 15 minuten und länger nach Parkplätzen suchen, bekommen wir alle unsere heißersehnten Pakete später und später und noch später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlamingHomer
12.11.2010, 15:40

Naja er hätte auch auf dem Parkplatz vor dem Geschäft parken können!

0
Kommentar von FlamingHomer
12.11.2010, 15:46

Wenn ich bei nem Kunde das Material über die Straße tragen muss beschwere ich mich ja auch nicht! Nur weil direkt davor kein Parkplatz ist!

0

Fällt das nicht unter freundliches Entgegenkommen? Der Fahrer war doch in Huptonweite und nicht aus der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XXXKKKXXX
12.11.2010, 15:36

DH!!!

0

Außerdem wollte ich nicht eure Meinungen zu dem Thema haben, sondern hatte eine Frage gestellt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blitz2611
12.11.2010, 15:50

Mit dem Risiko musst Du hier aber leben. Wenn Du keine Kritik vertragen kannst bist Du hier falsch.

0

ok, ich verstehe die Frage. Aber wo ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?