Wie kann ich mich trösten?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Selamun Aleykum liebe Schwester. İch trage auch ein Kopftuch und jedes Jahr bewerbe ich mich auch. Sei bloß nicht hoffnungslos. Wenn Allah eine Tür zu macht, dann macht er 1000e für dich auf. Wir werden inscha'Allah, den Jenseits gewinnen. Und für eine Ausbildung den Kopftuch abzulegen, ist es viel zu schade.. Das ist Kopftuch ist ein Âyat/Koranvers.. Sie verstehen es nicht.. Wir tragen unser ganzen Stolz und sie wollen das nicht. Weil angeblich dich Menschen schief ansehen werden oder zurückhaltend sind usw.Tröste dich mit dem Jenseits und wie sehr du Allah damit zufrieden machst...!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 20:15

WA alaykum salam ich war einfach enttäuscht aber vielleicht ist es besser nicht dort die Lehre zu machen..

1
Kommentar von Jessy74
22.04.2016, 06:12

Sie verstehen es nicht.. Wir tragen unser ganzen Stolz und sie wollen das nicht.

Was für ein Schmarrn, sorry.

Wenn Du Deinen Stolz mit einem Kopftuch erklärst, dann mach Dir lieber Sorgen darum anstatt der Menschheit vorzuwerfen man würde dies nicht ertragen ( ??? )

Dein Verständnis erschließt sich mir nicht.

4

Also meine Erfahrungen sind andere.. bzw. entfernt vergleichbare.....

...vor einigen Jahren übernahm der "Junior-Chef" ( der damals aber auch schon ü 50 war ) den Betrieb von seinem Vater....

Der war dennoch sehr offen und aufgeschlossen, und hatte tatsächlich 3 (!) Azubinen mit KT eingestellt....

Erst ging alles gut.... Großraum-Büro... auch '"Großraum"-für technische Azubis....

DANN zeigten sich plötzlich Probleme... die eine KT-Azubine ( sinngemäß) damit kommentierte:

"Chef, WENN ! sie jemanden mit KT einstellen, dann sollten Sie doch eigentlich wissen, dass wir die Regeln unserer Religion ÜBER ALLES andere stellen...."

Es ging dabei nur um so harmlose Dinge, wie dass eine Azubine mit einem Azubi in den Keller sollte, um dort Ablagen zu sortieren.....

sie weigerte sich, mit dem Argument, "dass sie mit einem Mann nicht alleine in einem Raum sein dürfe...."

und fügte dann eben noch an... "dass der Chef dies doch hätte erkennen müssen, als er sie einstellte..."

Selbst ich war davon betroffen, als der Chef mal eine KT-Azubine mit mir für einige Tage in den Außendienst schicken wollte....

( .. alle Azubis fahren einige Tage mit mir mit, männlich, weiblich... und NIEMAND kann mir nachsagen, dass ich unsittliche Gespräche geführt hätte... oder sonstwas.....)

ABER: auch sie weigerte sich, da sie:

 "nicht mit einem Mann alleine im Auto fahren darf..."

_______________________________________________________________

Mittlerweile hat "Der Junior-Chef" gelernt, dass das Kopftuch nicht NUR ein Kleidungsstück ist, sondern seitens der Moslemas davon ausgegangen wird, dass "Chef" weiß... dass da noch ne ganze Latte religiöser Vorschriften und Bedingungen dahinter stehen....

Seitdem gibt es eine Betriebsordnung, wo u.a. anderem drinne steht..dass:

"Das sichtbare Tragen von religiösen und politischen Zeichen im Betrieb ist nicht erlaubt. 

UND:

.. natürlich werden aufgrund der gemachten Erfahrungen KEINE Kopftuchträgerinnen mehr eingestellt....sie blockieren einfach den völlig normalen Betriebsablauf....

So wird das aber selbstverständlich keiner KT-Moslema mitgeteilt... sie wird halt einfach nicht eingestellt....

aber, wir haben wieder zwei Moslemas.. eine Alevitin, eine Sunnitin... beide zeigen ihre prächtigen Haare... und haben auch Null problem.. wenn sie mal mit mir mit fahren dürfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Aliumei13

Es wird sicher noch andere Gründe geben warum sie dich nicht einstellen wollte. Sei nicht traurig und versuche weiterhin mit beispielhaftem Fleiss und Freundlichkeit sowie Fachwissen zu überzeugen.

Ich hatte damals in gleich zwei Apotheke  das Angebot erhalten auch mit Kopftuch arbeiten zu können (und das obwohl ich keins trug 😊 )

Generell muss ich sagen das die Pharmabranche viel toleranter zu sein scheint als angenommen. Denn ich habe schon  öfters Muslimas mit Kopftuch, jüdische Männer mit langem Bart und Sikhs mit Turban gesehen 😊 

Ich denke wichtig ist nur wie du dich verhältst. Eine Muslima mit Kopftuch wollte mein Cheff nicht einstellen weil sie sich weigerte männlichen Kunden in die Augen zu sehen. Das geht natürlich nicht! Dann ist sie einfach nicht für Berufe mit männlicher Kundschaft geeignet!

Selam VL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 18:42

Darf ich dich privat anschreiben?

1
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 18:57

Okey danke vielmals

0

Warum musst du dich trösten? Du bleibst deiner Entscheidung treu, deine Ideologie nach außen zu tragen.

Genauso wie die Dame von der verpassten Ausbildung dem legitimen Grundsatz treu blieb, dass offensiv zur Schau gestellte Ideologie in ihrem Unternehmen nichts zu suchen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Andere Firma suchen. Willst du wirklich für jemanden arbeiten der dich nach deinem Aussehen oder der Kleidung bewertet? Leute die sowas tun brauchst du nicht in deinem Leben. Kopf hoch und weiter machen;) Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 18:10

deinn Kommentar hilft sehr danke!!!!

1
Kommentar von Furzer
21.04.2016, 18:11

Manche Firmen wollen Ärger innerhalb der Firma vermeiden, z.B. Mobbing oder Streitereien.

1

Es gibt auch Firmen, die Menschen mit Kopftuch oder Piercing einstellen.

Das ist mal wieder typisch deutsch. Aber man wird bei manchen Firmen gezwungen einen Anzug zu tragen, auch wenn man das nicht will.

Sag Dir einfach: Dann ist es erst recht nicht der richtige Ausbildungsbetrieb. Nachher wird man noch gemobbt und das will die "deutsche" Firma verhindern.

Bewirb Dich bei ausländischen Firmen, die hier in Deutschland sind als Alternative.

Es gibt auch viele Firmen die türkische Kenntnisse verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 18:05

ohh du hast soo recht mit dem anzug dankee das es noch vernünftige Antworten gibt danke

0
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 18:09

ich dachte sie bewerten mein inneres aber sie schauen nur aufs äussere 😔

0
Kommentar von tevau
21.04.2016, 18:11

Na ja, so typisch deutsch ist das nicht. In allen Ländern dieser Erde wird es in bestimmten Firmen Regeln geben, wie die Mitarbeiter sich zu kleiden haben. Von einzelnen Accessoires bis hin zur kompletten Uniform bzw. Firmenkleidung.

Es kommt ja auch darauf an, worum es geht: Eine Stelle in einer Bank mit Kundenkontakt ist sicher etwas anderes als eine Stelle als Zahntechnikerin. 

3
Kommentar von Pug444
21.04.2016, 18:27

Genau, Dönerbude wäre eine Option.

0

Esselamu alejkum
Die Stelle nicht anzunehmen war die richtige entscheidung .
Es steht fest das einen Muslim nichts passiert das nicht gut für ihn / sie ist .
Auch wenn du diese Stelle nicht bekommen hast ist das gut für dich den Allah würde niemals zulassen das dir was schlechtes passiert .
Welche weisheit dahinter steckt weis nur Allah vielleicht wirst du es eines Tages erfahren .
In meinem Leben hab ich mich oft gefragt warum war dies und jenes so und irgendwann war es mir klar und ich war dankbar das es so gekommen ist wie es war .
Kopf hoch du kannst mit stolz sagen du hast das richtige getan Allah ist derjenige der dich versorgt und niemand sonst .
Ich bin mir sicher du wirst eine noch viel bessere Stelle finden .
Möge Allah dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 22:04

wa alaykum salam in sha allah werde ich eine bessere Stelle finden. möge allah dich beschützen amin

0
Kommentar von tevau
22.04.2016, 09:59

Na ja, was die versorgung betrifft, würde ich mich nicht auf Allah allein verlassen. Schließlich sind die islamischen Länder nicht gerade die wirtschaftlich stärksten... 

0
Kommentar von saidJ
22.04.2016, 10:04

hat auch seine gründe in vielen islamischen ländern wird gesündigt obwohl sie an allah glauben und daran glauben das dies verboten ist .

0
Kommentar von Agentpony
22.04.2016, 10:34

Es steht fest das einen Muslim nichts passiert das nicht gut für ihn / sie ist .

Ich frage mich, wie du so einen irrsinnigen Satz bringen kannst, ohne die Miene zu verziehen.

1
Kommentar von saidJ
22.04.2016, 10:35

niemand erwartet von dir das zu verstehen , jemand der an keinen gott glsubt kann es nicht verstehen .

0
Kommentar von aliumei13
22.04.2016, 10:55

haters be gonna hate sagt was ihr wollt über dem Islam schliesslich sind wir nicht wie ihr. wir sagen nichts über den christentum aber ihr müsst immer was gegen den Islam haben..

0
Kommentar von saidJ
22.04.2016, 11:39

grundsätzlich hat alles einen sinn alles das passiert .
nun kann man nicht sagen welche weisheit hinter allem steckt das weis nur allah s.w.t .
manchmal ist es eine bestrafung , manchmal eine prüfung doch für einen wahren muslim ist es immer gut .
grundsätzlich darf man als muslim keine unschuldigen menschen töten egal ob man denjenigen für einen nicht muslim erklärt .
für diesen muslim der einen anderen muslim ohne wirklichen grund tötet gilt als ob er die ganze menschheit getötet hätte .
es gibt schließlich auch böse menschen und irgendwie muss man ja sterben und der tod an sich ist ja nichts schlechtes für einen muslim .

0
Kommentar von saidJ
22.04.2016, 11:40

selbst wenn einem muslim unrecht getan wird hat er seine entschädigung bei seinem herrn und somit wird dies irrelevant .

0

Es gibt 2 Möglichkeiten. Entweder du trägst kein Kopftuch mehr oder du suchst einen neuen Ausbildungsplatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin's nochmal, sag DIr einfach, WER NICHT WILL, DER HAT EBEN SCHON!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 18:11

jaaa Dank dir

0

Religion ist Privatsache und gehört nicht auf die Straße und in die Geschäfte und wer Kopftuch trägt muss auch 5 X am Tag beten, sowas geht nun mal nicht im Geschäftsleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Furzer
21.04.2016, 18:31

Warum dürfen dann Leute in Betrieben ein Kettchen mit Kreuz tragen.

In Krankenhäusern gibt es sogar hier und da islamische Gebetsräume.

0

Wie wär's mit Märtyrertum, liebe alumei:

STell' Dir einfach vor, Du hast jetzt für Deinen Glauben ein großes Opfer gebracht und bist standhaft geblieben.

Nach islamischen Vorstellungen kriegst Du doch sicherlich hinterher (wann auch immer das sein wird) - jede Menge Belohnungen.

Ich finde, Dich als Muslima sollte schon alleine das trösten, findest Du nicht?

Wie hat die Frau mit den 4 Ohrringen denn begründet, dass das nicht geht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag Dir einfach selbst: Okay, wenn Ihr mich nicht wollt,verpasst Ihr mehr als ich! Und suche einfach woanders eine Ausbildungsstelle, wo man keine Probleme mit dem Kopftuch hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 18:07

Jaaa sag ich immer noch😩

0

Die meisten Arbeitgeber sind noch so konservativ und komisch.

Manchmal denke ich, die obersten Chefs sind aus dem Dritten Reich.

Auch was der Umgang mit allen Mitarbeitern betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliumei13
21.04.2016, 18:16

Du hast so recht

0

Was möchtest Du wissen?