Wie kann ich mich optisch selbst besser annehmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als ob der Text von zwei unterschiedlichen Menschen geschrieben wurde.

Das war mein erster Gedanke.

Ich weiß nicht, welche Tipps man dir geben kann, es ist wohl einer der schwierigsten Meilensteine im Leben, sich selbst so zu akzeptieren, wie man ist.

Sowohl vom Charakter, als natürlich auch vom Aussehen.

Ich bin eine Frau in deinem Alter und auch ich habe diese Tage, bei denen ich denke: Wie siehst du eigentlich aus?

Warum passt du nicht zu dem Schönheitsideal, das irgendwann mal von irgendwem festgelegt wurde.

Warum hast du soviel Hüfte, warum so schmale Lippen, warum dicke Waden?

Und soll ich dir was sagen: Weil ich einzigartig bin.

Ich will in kein Raster passen, ich will keinem gefallen, ich will mich einfach nur wohl fühlen.

Und das solltest du auch: Akzeptiere deinen Körper und alles an dir, wie es ist, mit allen Macken und Kanten. Das macht es aufregend!

Akzeptiere die Komplimente anderer und sehe sie als ernst gemeint an. Bedanke dich dafür und versuche nicht, dich zu erklären.

Du bist so verbohrt darauf, was Andere von dir halten, es ist nicht zum Aushalten.

Du darfst dir gerne an anderen Menschen ein Beispiel nehmen, z. B. wenn dir eine Frisur oder ein Kleidungsstil besonders gut gefällt.

Aber du solltest immer noch DU sein und dich lieben und froh sein, dass du gesund bist und alles an dir dran ist, was an einem Menschen dran sein sollte.

Denk' dran: Alle anderen gibt es schon.

Ich glaube, dein Problem ist wirklich dein geringes Selbstvertrauen.

Ich bin mir aber sicher, wenn du die Dinge, die du magst an dir und die Dinge, die du nicht an dir magst, aufwiegen würdest, würden die positiven Dinge überwiegen.

Du bist sicherlich ein toller Mensch und das solltest du ausstrahlen. Du bist toll! Mit allem, was du zeigst und was du bist.

Hey, vielleicht kann ich dir ein wenig helfen, ich weiß was du meinst ;)

Wenn du in den Spiegel schaust, könntest du manchmal denken, dusiehst nicht gut aus. (Obwohl das jeder tut.) Konzentriere dich auf den schönsten Teil deines Gesichts. Entweder hast du eine niedliche Nase, süße Augen, einen niedlichen Mund, schöne, gesunde Haut, weiße Zähne, etc. (Denke daran, du bist immer noch schön, egal was auch immer.)

Wenn du in den Spiegel schaust, lächele und stehe aufrecht.

Erinnere dich jeden Tag daran, dass du wichtig bist.

Nur weil das andere Geschlecht dir keine Aufmerksamkeit zu schenken scheint, bedeutet das nicht, dass du nicht schön bist.

Trage gut sitzende, gut gemachte Kleidung. Kleidung, die zu klein

oder zu groß ist und an der du herumzupfen muss, gibt niemanden ein
gutes Gefühl!

Umgebe dich mit Menschen, die dir ein gutes Gefühl geben.

Trage Absatzschuhe, bringen dein Selbtwertgefühl und Bewusstsein wieder.

Am wichtigsten ist: Sei du selbst und fühle dich schön, selbst wenn jemand versucht, deinen Standard zu senken.

Entfalte deinen eigenen Humor. Männer mögen es wirklich, wenn eineFrau, auf gut Deutsch gesagt, die Sau raus lässt und jeden zum Lachenbringt - ohne sich dabei aber zu blamieren. Du musst keineStand-Up-Komikerin werden, nur weil Männer sich oft für welche halten.Aber setze dich einmal mit deinen Verhaltensweisen auseinander, und obdu in Sachen Humor nicht etwas natürlicher oder offener werden könntest.

Nimm dir auch Zeit, dich über Themen zu informieren, die dich wirklich interssieren. Also Filme, Mode, Sport, Ernährung... Stell dir vor, du wirst nach deinen Interessen gefragt. Wenn du dann eine substanzielle Antwort geben kannst, wirkt das schlau und sympathisch. Zudem trägt es zu deiner mentalen Ausgeglichenheit bei. Und dies macht sich in Form von attraktiverer Ausstrahlung bemerkbar.

Achte verstärkt auf ein gepflegtes Äußeres. Sich direkt am Morgen rasieren? Ja! Gleich nach dem Sport duschen gehen? Ja! Je besser du reichst und je 'geordneter' oder ordentlicher aussiehst, desto anziehender wirkst du auf die Frauen.

Mir ging es auch so, mit der Ausnahme, dass ich einfach fett war. Das ließ sich ja ohne weiteres mit etwas Disziplin ändern. Ich kann also dein Problem nachvollziehen. Was ich nicht nachvollziehen kann, ist, wie du so von dir denken kannst, wenn du es doch eigentlich besser weißt.

So wie du diese Situation schilderst, gibt es da nur schwer auf eigene Faust einen Ausweg..

Ich hatte damals neben dem Fett sein (oder eher gerade deswegen) auch fehlendes Selsbtbewusstsein (hat sich mittlerweile mehr als "gegessen", hehe.), Mir wurde geraten, mich in eine Therapie zu begeben. Was ich nicht tat, weil ich wusste, dass ich es aus eigenem Willen und ohne Hilfe schaffe. Vielleicht würde dir sowas helfen.

Oder warum schaust du nicht auf positive Aspekte deiner Persönlichkeit? Du scheinst intelligent zu sein und eine gute Auffassungsgabe zu besitzen, es dürfte dir nichtt schwer fallen?

Was möchtest Du wissen?