Wie kann ich mich in Mathematik verbessern, sodass ich später Mathematik/Informatik mit wenig Problemen studieren kann?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst dir Einsteigerbücher kaufen oder Videos zu elementaren Beweistechniken ansehen.

Um Beweise wird es sich nämlich im ersten Semester drehen, da kann es hilfreich sein, wenn man davon bereits eine Ahnung hat.

Programmieren kannst du ebenfalls selbst erlernen, wird auch sehr hilfreich sein.

Viel mehr würde ich davor nicht machen, der Rest ist eher eine Frage der Ausdauer und des Interesses. Wenn du nicht bereit bist, manchmal bis 2 Uhr nachts an deinen Übungszetteln zu sitzen oder stundenlang probierst, Beweise zu verstehen, wird es eher schwer.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Mathematik-Studium

Ich würde es an deiner Stelle mittels Literatur versuchen. Oder du schaust dir einige Sktipums von Professoren an. Ich muss zugegeben, ich habe viel erst durch Youtube wirklich verinnerlichen können.

Viel Erfolg!

Moooin!

Mein alter Informatiklehrer hat mir dieses Buch zu meinem Studienanfang empfohlen - ist ziemlich genau das was auch in (d)einem Info-Studium drankommen dürfte. Guter Einstieg!

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID7873471.html

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Abi mit Info&Mathe im LK sowie Info-Student

brauchste halt n gutes Verständnis dafür.

Von nichts kommt halt nix. D.h. du musst jeden Tag lernen.

Kopfrechnen hat doch nichts mit einem Mathestudium zu tun?

1
@anonym290345
Kopfrechnen hat doch nichts mit einem Mathestudium zu tun?

Betrachte es mal auf der neuronalen Ebene. Beim Kopfrechnen – und sehr wichtig: beim Schätzen und Überschlagen – werden Kalküle, die viele mathematische Strukturkonzepte und Algorithmen beinhalten, in Echtzeit angewandt und trainiert: Algebraische Gesetze, Ordnungsrelationen, Intervallarithmetik, Fuzzy-Arithmetik usw. Und das, wie beim Sport und beim Musikmachen, auch ohne daß es im Einzelnen noch explizit bewußt ist. Alle dabei vom Gehirn eingerichteten Mustererkennungs- und Musterverarbeitungsroutinen stehen Dir lebenslang als mentaler Werkzeugkasten zur Verfügung.

1

Kopfrechnen ist das letzte, was du in einem Mathestudium brauchst

0

Was möchtest Du wissen?