Wie kann ich mich gut auf ein Cyber Sicherheit/Informatik Studium vorbereiten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erst mal solltest du damit anfangen, Wörter mit "Cyber" nie wieder in den Mund zu nehmen, denn damit klingst du wie jemand, der keine Ahnung von der Materie hat. :)

Der Begriff ist inzwischen total ausgelutscht, und wird eigentlich nur noch im Marketing verwendet, um Laien als Kunden anzulocken. (Werbung für Antiviren-Software, Clickbait-Überschriften bei Online-Artikeln, etc.)

Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, dass sich jeder Fachmann, welcher unter Seinesgleichen "CyberXYZ" sagt, sich - meiner persönlichen Meinung nach - zum Clown macht.

Siehe dazu diese schöne Zusammenfassung:

So willst du doch nicht enden, oder? ;)

Und wenn wir schon mal dabei sind: "Chinesische / Russische / Iranische / Nordkoreanische Hacker" ist genau so eine Sache. Wer solche Begrifflichkeiten verwendet sagt aller Welt: "Seht mal alle her! Ich habe keine Ahnung aber will jetzt auch mal was sagen!".

Ach, und dann gibt es noch die Leute, die partout den Unterschied zwischen "DeepWeb" und "DarkNet" nicht lernen wollen.

Nicht missverstehen: Fachfremde Personen dürfen dass natürlich durchaus, da man ja nicht von jedem eine Kompetenz in Allem erwarten darf. Aber wenn "angebliche" Fachleute solche Begriffe benutzen, ist das ungefähr das gleiche Niveau, als wenn ein Arzt eine Migräne als "Aua am Kopf" diagnostizieren würde. Es gibt einfach Begriffe, die sind so dermaßen schwammig, dass sie ein ernsthafter Fachmann nie verwenden würde.

Und "Cyber" führt momentan im IT Bereich die Top 10 auf Platz 1 an. :)

Naja, außerdem solltest du sehr viel lesen, und auch wenn es besonders am Anfang hart ist, durchbeißen und ruhig öfter mal über den Tellerrand auf andere Gebiete schielen. Lern ruhig mal eine Programmier- oder Skriptsprache (aber nicht PHP!). Wenn du es leicht angehen willst, und dich momentan noch nicht so sehr für Details interessierst, lern Python oder C#. Wenn du hingegen schon immer mal wissen wolltest, was so alles unter der Haube abgeht, dann lern C und danach C++.

Außerdem lies dir ruhig mal durch, wie Computernetze aufgebaut sind, wie MAC und IP zusammenspielen, was ein Switch, Hub, Bridge, Router, ist, usw.

Später wirst du dir auch viele RFCs oder zumindest die API-Docs deiner Programmiersprache(n) und Bibliotheken ansehen.

Ich weiß, am Anfang ist es sehr viel, und man wird fast erschlagen. Man wird längere Zeit nicht mal einen Überblick haben, und sich denken, dass man das alles sowieso nie lernen kann. Das ist absolut richtig. Du wirst das alles nie lernen können. Kann keiner. Ist einfach zu viel. Aber irgendwann wird das auch nicht mehr dein Zeil sein, und der Lernprozess an sich wird in den Vordergrund treten.

Als grobe Zusammenfassung könntest du dir das "Handbuch für Fachinformatiker" kaufen. Darin werden die meisten Themen angerissen, und du solltest einen halbwegs guten Überblick bekommen. (Trotz des Umfangs werden die Themen aber - wie gesagt - nur "angerissen" ... zum Eindringen in Fachthemen musst du natürlich noch deutlich mehr lernen.)

Also dann ... lass dich nicht abschrecken. Das was du vor hast, haben schon viele andere geschafft.

Viel Erfolg! :)

PS: Bei solchen Fragen wirst du von x Leuten immer x+1 Antworten bekommen. Die Empfehlungen der Programmiersprachen weiter oben sind sehr selektiv, und es ist am Anfang (fast) egal, welche High- oder Low-Level-Sprache du lernst. Wenn du aber wirklich in die Informatik gehen willst, wirst du dir später viel Zeit damit sparen, wenn du jetzt schon eine Low-Level-Sprache lernst.

Ich weiß, dass dir viele zu C# oder Java raten werden, und dafür gibt es tatsächlich gute Gründe! Aber wenn du C/C++ einmal kannst, ist alles, was danach kommt, mehr oder weniger simpel und lernt sich von alleine. (Selbst solche abstrakten Konzepte wie "Alles ist ein Prozess" von Erlang, oder die "Blöcke" von Ruby.)

Wenn du jetzt hingegen C# oder Java lernst, und dann später auf C++ stößt, wirst du richtig ackern müssen, denn alleine schon Template-Typ-Funktionen sind ein verdammt großer Bereich, für den es kein Äquivalent bei den ersteren beiden Sprachen gibt.

Aber egal ... das ist alles größtenteils Ansichtssache. Lern was du willst ... aber - wie gesagt - fang nicht mit PHP oder einem Basic-Dialekt an! (Die Gründe dafür sind einfach nur, dass man sich dabei sehr sehr schlechten Stil und Pfusch angewöhnen wird ... also etwas, was Fortgeschrittene umschiffen können, was Anfänger hingegen viel Zeit kosten wird ... und das Gemeine ist, als Anfänger merkt man das dann nicht mal, und freut sich nur wie "einfach" PHP ist.) Naja, aber das ist ein anderes Thema ...

Viel Spaß! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeeTier
16.03.2016, 23:06

PS: Mir fallen gerade noch zwei Wörter ein, die auch eigentlich nur von Einsteigern verwendet werden: "proggen" und "coden" ... das klingt so dermaßen nach ... PHP-Programmierer ... sollte man sich also ebenfalls verkneifen! :)

0

https://www.owasp.org/ ist ne ziemlich gute anlaufstelle. Da sieht man viele mögliche Angriffszenarien und deren Lösungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man fängt meist von vorne an,daher reicht es immer mal den PC zu bedienen um es nicht zu verlernen. Machst du in mittweida? Dann sehen wir uns →_→

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mirco02
16.03.2016, 14:52

Weiß noch nicht genau an welcher Uni, aber wohne in NRW, deswegen sehen wir uns leider nicht denke ich :|

0

Frage: was willst du genau studieren, bzw. was willst du danach machen? Nicht immer ist da ein Studium notwendig/brauchbar.

Lern OSI in- und auswendig und mach die Microsoft Virtual Academy Kurse https://mva.microsoft.com/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mirco02
16.03.2016, 14:54

IT-Sicherheitsbeauftragter oder ähnliches

0

lerne gut und lies viele Bücher und schaue dir Videos an 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?