Wie kann ich mich glücklich fühlen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

du bist glücklich, wenn du zufrieden bist

such dir ein neues hobby und lebe dein leben, sodass es für dich passt und nicht für andere! 

vielleicht bist du auch etwas gestresst -> Entspannung!

mach dir einfach auch jeden tag gedanken, wie gut es dir doch geht ( im vergleich zu menschen im kriegsgebiet, bergbau in afrika, kinderabeit, ...)
vielleicht hilfts was

wünsch dir auf jeden fall noch einen schönen abend und dass du morgen mal mit einem lächeln aufwachst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
16.06.2016, 22:34

ich kann einfach nicht mein Leben leben wie ich will. ich kann meine Freunde fast nie sehen und dann darf ich immer nur so 2h oder abends nicht lange obwohl ich 16 bin. meine Mutter will dass ich den ganzen Tag lerne und ich für sie zählt im Leben nur Schule, Schule Schule. obwohl ich extrem gute Noten habe, will sie immer dass ich lerne, lerne, lerne. wieso nur? und wenn ich mich dann mit Freunden treffen will, dann sagt sie jedes Mal geenervt dass ich mich ja in letzter Zeit so oft treffen würde und dass das nicht gehen würde, obwohl ich mich schon jetzt fast nie mit Freunden treffe und allen schon immer absage weil ich sowieso nicht darf. ich sitze dann alleine immer nur zu Hause rum abends oder so. ich kann einfach kein Leben leben, was mich glücklich macht, wo ich machen kann, was ich mag. denn wenn ich mich dann treffe, hab ich immer ein schlechtes Gewissen und fühle mich immer schlecht deshalb, weil meine Mutter dann immer sauer ist und genervt davon dass ich mich mit Freunden treffe. ich habe in letzter Zeit schon gar keine Lust mehr irgendwohin zu gehen und auch keine Lust zu Hause zu sein weil mich das meine Mutter nur nervt und am liebsten mein ganzes Leben bestimmen würde. wie soll ich da mit nem lächeln aufwachen?

0
Kommentar von Loveschocolate
19.06.2016, 21:15

danke für die netten Worte

0

Eine gute Frage!

Das Problem ist, dass wir irgendwann aus diesem kindlichen und einfachen Gluecklichsein rausfallen. Warum? Weil sich dann der Verstand bzw. unser Ego entwickelt hat und die Fuehrung uebernimmt.

Wir geben also die Erfahrung zu Sein an unser Ego ab, welches nun alles kategorisiert, bewertet und uns nach Belieben runter macht oder uns auf dem Thron sehen will. Diese Stimme im Kopf, wenn man ihr glaubt und das tun praktisch alle, beluegt uns taeglich zu jeder Zeit. Mache mal den Test, vieles was das Ego so erzaehlt ist purer Schwachsinn, wenn du es ueberpruefst, aber dann sind ja schon wieder neue Gedanken da und wir sind so permanent in der Illusion der Gedanken gefangen.

Es ist hilfreich, wenn du erstmal erkennen kannst, dass die Gedanken nicht kontrollierbar sind, du sie aber beobachten kannst und nicht auf sie reagieren, also ignorieren. Das als Einleitung.

Die Menschen machen meistens Dinge, sie sagen dann, es macht ihnen Spass, wo sie sich und ihr Ego vergessen koennen. Das waere z.B. Sport, Meditation, Spielen und natuerlich Drogen. Sie vergessen sich selbst bzw, die Stimme im Kopf gibt dann Ruhe uns das ist ein herrliches Gefuehl.

Alkohol eignet sich auch dazu, in einem bestimmten Bereich, der sich schwer halten laesst, bist du fast erleuchtet, denn alle deine gesellschaftlichen Filter fallen weg, die Stimme im Hintergrund wird stark gedaempft und nun kannst du nach Gutduenken einfach das Sein geniessen.

Du weisst sicherlich, dass viele Menschen unter Alkoholeinfluss die tollsten Plaene schmieden, aber naechsten Tag wenn der Alltag und der Kopfschmerz zurueckkommt, dann holt einen die Stimme wieder zurueck mit der Angst, den Depressionen und allen anderen eingepflanzten Barrieren, die uns davon abhalten, einfach unser Leben zu leben.

Wie du wieder froh werden kannst? Du musst herausfinden, wer du wirklich bist!

Alles Gute!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
19.06.2016, 21:12

wenn ich nicht glücklich sein kann und mein Leben nicht ändern kann? weil meine Eltern mir da im Weg stehen wegen? hm dann wird das schwierig

1

Hallo!

Allein wirst du es nicht schaffen. Du schreibst, du bist nicht abhängig vom Alkohol. Das kann aber im Laufe der Zeit passieren, denn du merkst ja selbst, dass Alkohol immer nur kurzfristig hilft. Und der 'Kater' (so bezeichne ich jetzt mal deine Depressionen) wird immer schlimmer. Der Preis, dass es dir kurzfristig gut geht, ist also, dass es dir ohne Alkohol immer schlechter geht.

Nimm mal Kontakt zu den Anonymen Alkoholikern auf. Das kannst du völlig anonym machen. Da gibt es viele, die bereit sind, dir ihre Geschichte, wie sie in die Alkoholsucht gerutscht sind, aber auch wie sie es geschafft haben, heute ohne Alkohol mit Lebensfreude zu leben, zu erzählen.

Auf der Webseite der A.A.s gibt es einen 'Erste Hilfe Button'. Da kannst du eine Mail hinschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
18.06.2016, 13:27

Glaub mir: Ich habe Depressionen. Und die kommen nicht davon, dass ich sehr selten Alkohol trinke. Ich hatte schon Depressionen, da hatte ich noch nie in meinem Leben auch nur an Alkohol gerochen. Hast du meine Frage damit beantwortet? Hilft es mir, wenn ich sehe, wie Menschen alkoholabhängig werden? Geht es mir besser dadurch? Hast du meine Frage somit beantwortet? Nein,nein,nein,nein und nochmal nein.

0
Kommentar von Loveschocolate
24.07.2016, 17:33

Du willst mich provozieren? wenn du meinst, tu das ruhig...

0

Du musst deine Probleme überwinden. Auch wenn du es angesprochen hast brauchst du jemanden zum reden. Wenn du niemanden hast (freunde, familie dann solltest du lieber zum Psychologen gehen. Auch wenn du das nicht hören magst. Du musst aus deinen schlechten Gedanken raus kommen. Hast du ein Hobby was dir spaß macht? Irgendeine Leidenschaft? Trete doch einem Verein bei, irgendetwas was dir spaß macht. Das kann helfen. Ansonsten empfehle ich dir den Psychologen, der ist darauf spezialisiert. Du willst aus der Traurigkeit herauskommen und irgendwo musst du anfangen. Das geht nicht durch einen Wunderkuchen. Alkohol ist auch nicht die Realität und ich denke fast jedem geht es mit alkohol besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
19.06.2016, 21:14

weißt du, wie sich Depressionen anfühlen? es kostet dich so enorm viel Überwindung, morgens aufzustehen, dich anzuziehen, auch nur von einem Stuhl aufzustehen und in einen anderen Raum zu laufen, ist einfach eine enorme Anstrengung, weil du einfach mental keine "Kraft" dazu hast, weiterzumachen. und dann soll ich noch in einen Verein gehen oder so? Die Motivation habe ich nicht

0
Kommentar von Loveschocolate
19.06.2016, 21:18

Wäre schön, wenns so leicht wäre :(

0
Kommentar von Loveschocolate
24.07.2016, 17:27

Ich weiss selber dass ich ein schlechter Mensch bin, ich weiss...

0
Kommentar von Loveschocolate
24.07.2016, 17:35

schau dir das mal an: https://goo.gl/images/BgcLgn ... Das macht auch keiner... jemandem mit einem gebrochenen Bein sagst du auch nicht: du musst irgendwo anfangen, denk dir einfach dass es zusammen wächst, dann tut es das schon, oder jemand mit Krebs, denk dir einfach, dass er weg geht, dann tut er das schon. aber bei Depressionen dann "red dir einfach ein, dass du was tun musst und dass es dir besser gehen wird, dann geht das schon"

0
Kommentar von Loveschocolate
02.08.2016, 01:41

Und wer gegen Depressionen kämpft kann nur gewinnen. in deiner Welt vielleicht

0

Das ist wahrscheinlich der Übergang von der Kindheit zur Pubertät. Vertrieben aus dem Märchenland, wo nur Glück und Sonnenschein herrscht, hinein in das Land der Sorgen und der Fragen:

Wer bin ich?

Woher komme ich?

Wohin gehe ich?

(Hier liegt übrigens mit ein Grund, warum so viele Menschen unbedingt leuchtende Kinderaugen an Weihnachten sehen wollen, da ihnen dieses glückliche Gefühl an Weihnachten verloren gegangen ist.)

Es ist schon nicht umsonst, daß Jesus sagt, daß wir wie die Kinder werden sollen.

Und wie wird man das? Indem man sich durch Jesus Christus den Zugang zum Thron des Vaters schenken läßt (zunächst Erkennen/Anerkennen, daß man ein Sünder ist, dann Reue, Leidtun und Umkehr), und sich dann dem Vater im Himmel ausliefert, ganz, mit Haut und Haar, dann können wir wieder Kinder werden und glücklich sein.

Probiers aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
19.06.2016, 21:15

Süße Worte, die Gläubigen wohl auch helfen mögen. Schade, dass ich nicht gläubig hin. Trotzdem danke

0

hey das Problem hatte ich auch mit dem Alkohol bis es soweit ging das ich jeden tag getrunken habe 1 Jahr lang ging das so und das ist Alkoholismus man wird abhängig es giebt bestimmt andere Wege wieder glücklich zu werden ich weiss selber noch nicht welche aber ich denke mann kriegt das wieder hin 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
18.08.2016, 23:14

ich trinke ja deshalb nicht besonders oft oder so, Alkoholabhängigkeit bin ich noch weit weg von, so weit lass ich es erst gar nicht kommen. aber ja irgendwie gehr das schon anders

0

Du könntest nach etwas suchen, was Dich glücklich macht. Schau doch mal im Internet nach, worüber sich die Menschen am meisten freuen.

Ich bin Christ. Menschen sind glücklich, weil Sie an Gott glauben. Wenn Du Gründe/Argumente haben möchtest, warum ich an Gott glaube, dann kannst Du mich fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
23.06.2016, 21:18

Nein, ich bin nicht gläubig. Und der Gedanke, dass da oben irgendein Heini sitzen soll, der alles überwacht, würde mich auch nicht glücklicher machen, sorry

0
Kommentar von Loveschocolate
24.07.2016, 17:37

bist du irgendwas außer nervig?

0

glück kann nicht auf willensschwäche basieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht nicht alles so ernst sehen! :)
Klar da kommt gleich die böse Motivation - muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
19.06.2016, 21:17

Zwischen "Ernst sein" und "depressiv sein" liegt noch ein Unterschied. Depressionen sind nicht Pessimismus und Ernsthaftigkeit

0
Kommentar von Loveschocolate
24.07.2016, 17:25

Ich habe diesen Ansatz schon lange verfolgt, zu lachen, wenn etwas "lustig" ist, freundlich sein, glücklich schauen, so tun, als ginge es einem gut. sich verstellen, das tun, was die leute von einem erwarten. so sein, wie mein sein sollte aber eben nur so "tun als ob" und nicht wirklich glücklich sein. so lang vorgeben eine Person zu sein, die man nicht ist, bis man es selber glaubt. und dann, wenn man allein ist und niemand etws merkt, wie es einem wirklich geht, wird man innerlich zerfressen, ist noch mehr allein.... Und dann wundert sich die ganze Welt, weshalb das ja so fröhliche lebensfrohe Mädchen sich vor einen Zug geworfen hat.... Jemandem mit einem gebrochenen Bein & schweren Schmerzen, sagt auch keiner, "ach komm, stell dich nicht so an, alles eine Sache der Einstellung, das wird besser, wenn du versuchst, den Schmerz zu unterdrücken und so tust, als wäre dein Bein heil"

0
Kommentar von Loveschocolate
24.07.2016, 17:40

https://goo.gl/images/BgcLgn was glaubst du was ich mir andauernd anhören darf? glaubst du nicht, dass das irgendwann einfach nur noch wahnsinnig nervt und verletzend ist? irgendwann kann man es auch nicht mehr hören "Liegt alle an deiner Einstellung" "Tu selber was". Diese ganzen Leute haben doch alle keine Ahnung.. ich habe lange mit mir gerungen, diese Frage überhaupt zu stellen, weil mir schon bewusst war, dass man hier nicht ernst genommen wird und es eh nichts bringen würde.. schon traurig, in was für einer Welt wir leben

0

Was möchtest Du wissen?