Wie kann ich mich gegen meine ex wehren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

also zunächst wäre es natürlich hilfreich zu wissen, was sie gegen dich in der Hand hat. Bilder, Videos, Geschichten? Das ist sehr wichtig, um dir einen hilfreichen Rat zu geben.

Sollten es Dinge wie Bilder oder Videos sein und du hast Beweise dafür (Zeugen bei einem Gespräch, einen Chatverlauf), dass sie dich damit erpresst, dann geh' damit zur Polizei. Eine Unterlassungserklärung und sie wird es sich das nächste Mal 5x überlegen, bevor sie jemals wieder Kontakt dieser Art zu dir aufnimmt.

Sollten es jedoch Geschichten sein, mit denen sie deinen Freundekreis gegen dich aufbringen könnte etc., dann rede mit den betreffenden Personen selbst darüber. Lege alle Karten offen auf den Tisch, damit sie bereits Bescheid wissen, wenn sie ihnen tatsächlich etwas erzählen sollte. Es ist immer besser die Wahrheit von der betreffenden Person zu erfahren, da ist es gleich nicht mehr so tragisch, glaub mir. Sei ehrlich. Denn so werden sie sich wohl eher von ihr abwenden als von dir.

Im Allgemeinen ist wichtig, dass du dich nicht einschüchtern lässt. Lasse nicht zu, dass sie dich erpresst. Du hast mit Sicherheit eine Familie, Freunde und Lehrer, die dich unterstützen. Wenn du das jetzt so geschehen lässt, dann wird sie dich immer so an der Leine halten. Erst wenn sie tatsächlich spürt wie falsch das ist und dass sie das nicht mit dir machen kann, wird sie damit aufhören.

Ich hoffe ich konnte helfen und wünsche dir natürlich viel Glück.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erpressbarkeit ist immer eine ganz unangenehme Situation. Hatte das selbst mit einem alten Freund mal bei einer Firmenauflösung.

Es gibt nur eine Lösung: Beende das selbst! Geh mal tief in Dich und frage Dich selbst auf Hintergrund Deiner Erpressbarkeit, was nötig wäre, um das aus der Welt zu schaffen.

Oft geht es da ja um Geld, eine Straftat, um eine falsche Verhaltensweise unter Kollegen oder im Freundeskreis. Überlege Dir, wie viel Kosten und wie starke Konsequenzen Du hinnehmen müsstest, um Dein Problem vom Tisch zu bekommen.

Das kann im Extremfall sogar eine Selbstanzeige sein, das kann Wiedergutmachungen und Geldzahlungen bedeuten - wie auch immer. All das solltest Du auch mal wirklich komplett logisch durchdenken.

Das heißt nicht mal automatisch, dass Du das alles tun musst. Es soll Dir vor allen Dingen vor Augen führen, dass sowas IMMER irgendwie lösbar ist, auch wenn das vielleicht sogar eine Haftstrafe oder ähnliches wäre, auch das überlebt man.

Auf jeden Fall hast Du am Ende eine WAHL. Eine Wahl, die Du jetzt vielleicht noch nicht so wahrnimmst und siehst. Wenn Du das Problem aus dem Leben schaffst, kannst Du diese Ex auch richtig schön in den Wind schießen.

Hol Dir dazu auch einen Anwalt, wenn Du die Tragweiten nicht genau abschätzen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu diesem Thema fällt mit die Columbo-Folge "Mord mit der linken Hand" ein.

Eine Frau lebte in einem Dreiecksverhältnis. Ihr Mann, ein bedeutsamer Informant, besaß einen Verdacht und beauftragte deshalb diesen Detektiv um Nachforschungen anzustellen. Der Detektiv fand heraus, dass dieser Verdacht zu Recht bestand. Aber er erzählte seinem Auftragsgeber nichts davon. Stattdessen erpresste er die Frau. Sie sollte für ihn ihren Mann ausspionieren. Die Frau zeigte Schneid und lehnte ab. Sie sagte, dass sie es selber ihrem Mann erzählen wird. Sie würde dann zwar möglicherweise von ihrem Mann getrennt werden aber vielleicht würde er ihr auch verzeihen. Das wäre alles viel besser als die Machenschaften eines zwielichtigen Detektivs zu unterstützen.

Diese Geschichte zeigt auf, dass es möglicherweise besser ist, wenn Du ebenfalls die Initiative ergreifst und die Dinge, die Deine Ex gegen Dich in der Hand hat, selber bei den betreffenden Menschen zugibst. Klar ist das schwierig. Aber wir alle machen mal Fehler und wenn wir dazu stehen, sind sie nur noch halb so schlimm.

Ich finde das Verhalten dieser Frau in der Columbo-Folge, obwohl sie ihren Mann betrogen hat, wiirklich bewunderns- und anerkennenswert.

Hut ab, wenn der Saulus irgendwann zum Paulus wird. Das kann nicht jeder !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
02.03.2017, 08:32

Korrektur - der dritte Satz muss lauten:

Ihr Mann, ein bedeutsamer Informant, besaß einen Verdacht und
beauftragte deshalb einen Detektiv um Nachforschungen anzustellen.

2

Gibt es die Möglichkeit für dich dich abzusichern, also alles soweit in Ordnung zu bringen, dass sie mit dem, was sie verraten will nicht durch kommt? (keine Beweise) Wenn das irgendwie möglich wäre, würde ich mir eine "weiße Weste waschen" und dann den Spieß umdrehen. Mir fallen da so Begriffe wie Stalking, übele Nachrede ein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schlimm ist es wirklich mit was sie dich erpresst? Kannst du das irgendwie aus der Welt schaffen?

Erpressung ist ein Tatbestand im StGB du kannst deswegen auch zur Polizei gehen.

Wenn du dich jetzt erpressen lässt, wird sie ewig damit weitermachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer einmal erpressbar ist, bleibt es auch.

Zeig sie an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApsiTierchen
01.03.2017, 12:47

Würde ich in anderen Fällen auch tun, aber ich kenne sie gut genug um zu wissen das sie dann alles daran setzt mir mein Leben zu versauen und die Möglichkeiten hab ich ihr leider selbst gegeben

0

Was hat sie gegen dich in der Hand? Sprich mit einem Anwalt darüber und lass dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versucht mit ihr zu reden und alles blocktieren, wenn sie nicht aufhört.

Am bsten holt dir hilfe, damit sie aufhören soll.

Wehr dich!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?