Wie kann ich mich gegen eine Kündigung meines PI-Kontos bei der Sparkasse wehren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst dich auf die freiwillige Selbstverpflichtung der Banken berufen, JEDEM zumindest ein Konto zu ermöglichen.

Dies gilt ab letzter Woche sogar mit Gesetzeskraft.

Beschweren kannst du dich beim Obudsmann für Banken und bei der BAFIN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War Dein Konto im Minus? Sehr wahrscheinlich.

Dann fällt der Kontüberzug in die Insolvenzmasse, die Beim Insolvenzverwalter angemeldet werden muß. In der Regel macht das eine weitere Kontoführung nicht mehr möglich, da das Systhem bei einem Zahlungseingang zunächst den Kontoüberzug berücksichtigt. Dies ist aber nach Eröffnung der Inso aber nicht mehr erlaubt.

Sprich mit der Sparkasse ob sie dir ein neues Konto einrichten, meistens wird das gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirklich wehren wirst Du Dich bedauerlicherweise noch immer nicht können. Du kannst allerdings mindestens eine schriftliche Begründung fordern.

Du hast zwar inzwischen das Recht auf ein Konto, aber Deine Bank will Dich scheint`s immer nocht nicht zwingend als Kunden akzeptieren.

Allerdings gilt per Gesetz nun Folgendes: ( Wikipedia u. andere )

Seit dem 19. Juni 2016[1][2][3] begründet § 31 des Zahlungskontengesetzes (ZKG), das die Zahlungskonten-Richtlinie der EU umsetzt, für alle Verbraucher einschließlich Personen ohne festen Wohnsitz einen Rechtsanspruch auf Führung eines sog. Basiskontos für die Ausführung von Zahlungsvorgängen auch bei Privat- sowie Volks- und Raiffeisenbanken.[4]

Allerdings müßte Dir hier die Verbraucherzentrale einfach Auskunft geben können.

Bank kündigt Girokonto

www.girokontoratgeber.net/ratgeber/1303-bank-kuendigt-girokonto.html
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Amtsgericht, Beratungshilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus dem Net:

Jeder hat das Recht auf ein Konto

Ab dem 19. Juni hat jeder in Deutschland das
Recht darauf, ein Basiskonto zu eröffnen. Dieses Recht erhalten auch
Asylsuchende und Menschen, die mit Duldung bei uns leben. Das Konto
funktioniert wie ein übliches Girokonto: Es ermöglicht den bargeldlosen
Zahlungsverkehr, aber auch Bar-, Ein- und Auszahlungen.

hier nachzulesen: https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2015/10/2015-10-28-recht-auf-ein-konto-fuer-jedermann.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine, du hast kein anrecht auf ein konto

sie müssen niemandem ein konto geben, auch aldi müsste an keinen verkaufen, die können zb grundlos hausverbot aussprechen

macht wirtschaftlich natürlich keinen sinn, aber ist ihr recht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wilees 30.06.2016, 12:14

Dann schau bitte einmal auf die Gesetzesänderung per 19.6.d.J., mit dem selbst u.A. Obdachlosen das Recht auf ein Basiskonto eingeräumt wurde.

2
kevin1905 30.06.2016, 12:52

keine, du hast kein anrecht auf ein konto

Jeder Mensch in Deutschland hat einen Anspruch auf ein Girokonto auf Guthabenbasis.

Die Bank kann nur kündigen, wenn Entgelte der Bank offen sind und nicht bezahlt wurden.

1

Was möchtest Du wissen?