Wie kann ich mich für Homosexuelle einsetzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Danke, dass du dich für uns einsetzt. Ohne unseren heterosexuellen Freunde wären wir zu schwach, das ist so.

Was du tun kannst? Lobbyiere in deine Verwandten- und Freundeskreis für uns. Agiere, wenn jemand etwas Homophobes sagt. Geh an eine Demo, wenn wieder mal etwas ansteht. Du kannst dich auch bei einem lokalen LGBT-Verein mal melden und fragen, ob sie Hilfe bei einer Standaktion oder beim Flyer-Verteilen brauchen.

Du kannst auch Leserbriefe schreiben, wenn z.B. wieder irgendjemand in der Zeitung schreibt, dass "die Ehe nur zwischen Mann und Frau natürlich" ist. 

Du kannst auf Mitglied werden der verschiedenen Gruppen auf Facebook, denn je mehr Mitglieder sie haben, um so mehr werden sie wahrgenommen. 

Es sind die kleinen Dinge, die zählen. Vielen Dank nochmals.

Du kannst Dich mit der örtlichen LGBT+ Gruppe in Verbindung setzen.

Und: Du kannst in Deinem Freundes- und Bekanntenkreis entschieden protestieren, wenn homophobe Äußerungen getan werden.

"
wie Homosexuelle aufgrund ihrer Sexualität teils ausgeschlossen werden und ihnen Sachen verboten werden! "

Aha...und was?

ich mein, sprechen wir von Deutschland oder irgendwelchen Entwicklungsländern?

Denn ich denke viel aufgeschlossener jeglicher Geschlechtsauslegung, sexualität, nationalität und religion gegenüber als in D kann man doch kaum sein?

Sollte hier irgendwer von irgendetwas aufgrund seiner sexuellen Orientierung ausgeschlossen werden, na Alter schwede, da kannste aber klagen, als wenn in Amerika der Kaffee zu heiss war.

Hast du da mal Beispiele? Also mir fiele nichts ein, was ich nennenswert mitbekommen hätte an Diskriminierung in den letzten Jahren in Bezug auf irgendeine Sexualität.

Zumal Homosexuelle nun wirklich keine 'arme kleine Randgruppe' sind, die dringend unterstützung braucht.

Nichts ausser persönlichen Meinungen, natürlich. Aber gegen die Meinung einzelner wirst du ja auch sicher nichts unternehmen wollen.

Denn ich denke viel aufgeschlossener jeglicher Geschlechtsauslegung,
sexualität, nationalität und religion gegenüber als in D kann man doch
kaum sein?

Doch, kann man. Guck mal nach Irland und Spanien. Dort hat man kein Problem damit, wenn Homosexuelle heiraten.

0
@rlstevenson

Naja gut, aber auch das ist ja wirklich nicht in Stein gemeisselt.

Hier wird doch auch schon lang diskutiert gleichgeschlechtliche Ehen einzuführen. Da gehts eher um die definition der Institution ehe, als um die rechte homosexueller. Aber gut, das ist nicht wirklich mein Thema^^

0

Was möchtest Du wissen?