Wie kann ich mich besser mit Gleichaltrigen identifizieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, Ich kann mich in deiner Frage selbst sehen als ich in dem Alter war. Erstmal finde möchte ich vorweg sagen das wenig Freunde nicht unbedingt schlecht sein müssen. Heute haben die meisten 500 Freunde und mehr auf Facebook, aber wer ist davon schon ein Freund?! Mehr als 2-3 gute Freunde kann kein Mensch bewältigen der einen Normalen Alltag mit Arbeit, Putzen, Einkaufen etc hat.

Was ich von mir sagen kann ist das Ich auch eher in mich gekehrt bin und das ist auch nichts schlechtes! Ich verbringe viel Zeit mit mir alleine weil ich so meine Akkus auflade um Energie zu bekommen.

Ob es schlimm ist oder nicht normal entscheidest du, wenn du damit 100 Prozent glücklich wärst hättest du wahrscheinlich nicht diesen Post verfasst. Ich glaube das wir schon genau wissen müssen was zutun ist! Nur haben wir Angst das durchzusetzen. Hör mal in dich rein was willst, wenn du das selber nich weißt kann dir auch keiner helfen.

Der wichtigste Punkt ist wie sieht dein Alltag aus, flüchtest du dich in die virtuelle Welt und kapselst dich ab? Was ist deine Aufgabe wo willst du hin? Bist du Schüler- oder machst du einen eine Ausbildung die dir Spass macht. Das sind ganz wichtige Themen die über dein Innere Einstellung entscheiden.

Du brauchst ein Hobby! Nicht nur um andere Menschen kennenzulernen sondern um dich selber kennenzulern. Was liegt dir was kannst du gut. Wenn du das herausgefunden hast, klappt das auch mit den Ladys viel einfacher ;).

Du hast auch geschrieben das Feiern und so nicht dein Ding ist, das kann ich verstehen es gibt Leute die gehen nicht gerne in Clubs sondern eher in die Natur oder machen dafür was anderes. Du warst aber noch nie in einem Club deshalb Probier es mal aus. Den was wir nicht kennen muss nicht schlecht sein, die erfahrung musst du schonmal machen.

Mein Rat an dich ist machen, machen, machen und dann bewegt sich was versprochen!

Schau mal hirein, dieser Kanal hat mir super geholfen aus meinem Loch rauszukommen:

Kugellagerist 02.07.2017, 11:08

Ich danke für deine ausführliche Antwort.

Aber dein "machen, machen, machen" kann ich nicht ganz verstehen. Was ist, wenn ich mich bei einer Aktivität (oder davor) nicht ganz wohl fühle? Dann ist das doch hirnrissig.

0
Kugellagerist 03.07.2017, 11:48
@SayYouWontLetGo

Das wird vielleicht nicht einfach. Aber wie gesagt, ich bedanke mich für deinen Ratschlag und werde ihn mir zu Herzen nehmen.

0

Also ich finde da ist gar nichts schlimmes dran mit Älteren befreundet zu sein. ich bin auch hauptsächlich mit Älteren und Jüngeren befreundet. Aber wenn du nicht auf Partys gehen willst, würde ich dir wirklich zu einem Verein raten. Da ist es echt am einfachsten Freunde zu finden. In meinem Verein zum Beispiel und speziell in meinem Training sind wir quasi alle miteinander befreundet. Und ich glaube nicht dass das eine Entwicklungsstörung ist. Das hat normalerweise einfach was damit zu tun wie reif man psychisch ist. Ich hoffe das konnte dir weiterhelfen.


Kugellagerist 02.07.2017, 11:08

Was für eine Art Verein besuchst du?

0
SayYouWontLetGo 02.07.2017, 19:32
@Kugellagerist

Ich mache Kampfsport, da ist es auch am Einfachsten Freunde zu finden, weil man mit den anderen in Kontakt kommen muss.

0
Kugellagerist 03.07.2017, 11:49
@SayYouWontLetGo

Für Kampfsport besitze ich leider nicht die nötigen Voraussetzungen. Also, statur- und muskelmäßg.

0
SayYouWontLetGo 03.07.2017, 20:26
@Kugellagerist

Ja ich auch nicht. Das macht aber nichts, du musst dir nur den richtigen Kampfsport aussuchen, dann spielt das überhaupt keine Rolle. Ich mache zum Beispiel schon seit 12 Jahren Aikido, da ist es eigentlich komplett egal wie du gebaut bist. Ich hab auch Judo gemacht. Dafür war ich leider von der Statur her total ungeeignet aber es hat trotzdem Spaß gemacht. Also Aikido kann auf jeden Fall wirklich jeder machen. Sonst musst du halt ausprobieren was am besten passt und dir am meisten Spaß macht. Wenn du möchtest kannst du mir auch schreiben wie du deine Statur und Muskulatur einschätzen würdest, vielleicht kann ich dir sogar was empfehlen was vielleicht gut passt. Oder du suchst dir einen anderen Verein. Zu empfehlen wären Vereine für Teamsportarten, weil man da am einfachsten mit anderen Menschen in Kontakt kommt.

0

Willst Du es, weil es ein Bedürfnis für dich ist oder weil Du das Gefühl hast, die Gesellschaft "fordere" es von Dir. 

Trifft ersteres auch dich zu, dann wirst Du mehr raus gehen müssen. Der Möglichkeiten gibt es viele. 

Hast Du das Gefühl, man müsste so sein (viele Freunde, Freundin, Teilnahme an Partys usw.), so kannst Du es vergessen und so bleiben wie Du bist. Es gibt viele  Introvertierte auf dieser Welt und die fühlen sich glücklich damit. 

Das mit dem Alter spielt ab 18 immer weniger eine Rolle. 

Was möchtest Du wissen?