Wie kann ich mich beruhigen (Flugangst)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wir machen die Naccht davor meistens durch, weil wir eh nicht richtig schlafen können.

Dann nehmen wir manchmal eine Schlaftablette;während eines langen Fluges.

Ein bisschen Alkohol enstpannt bei den Meisten.

Na klar kann das Flugzeug abstürzen,aber es sterben mehr Menschen im Straßenverkehr als an einem Flugzeugabsturz.Also sei nicht allzu besorgt,ich habe auch Flugangst.Ich versuche dann auch die ganze Zeit über zu schlafen,oder lenke mich mit Zeitschriften ab. Und es stürzen ja sehr wenig Flugzeuge ab,da die ja sehr gesichert sind. Die prüfen so viel und gut.Da passiert ja nichts. Als Tipp : Nimm dir doch ein ganz spannendes Buch mit,das du dann während dem Flug lesen kannst. Dann bist du total vertieft in das Buch und von deiner Flugangst abgelenkt. Wenn der Flug vorrüber ist,denkst du bestimmt : "Hää,schon vorbei ? War ja gar nicht so schlimm ." :)

Acht Tipps gegen die Angst:

Sich vorbereiten: Machen Sie schon Tage vor dem Abflug Entspannungs- und Atemübungen, treiben Sie Sport, schauen sie keine Actionfilme und verzichten Sie am Abend vorher auf fettiges Essen.

Stress vermeiden: Fahren sie frühzeitig zum Flughafen und lassen Sie sich am besten von Freunden bringen.

Enthaltsam sein: Verzichten Sie am Tag des Fluges auf Nikotin, Koffein und Alkohol. Stress vorab vermeiden

Es sich bequem machen: Gurt nicht zu eng schnallen, bequeme Kleidung tragen, aufrecht und entspannt hinsetzen.

Tief durchatmen: Atemübungen helfen Ihnen zu entspannen.

Sich bewegen: Machen Sie Dehnübungen im Sitz oder stehen Sie, gerade auf längeren Flügen, zwischendurch auf und spazieren im Gang.

Sich ablenken: Musik hören, mit dem Sitznachbarn unterhalten oder ein Buch lesen, lenkt von unangenehmen Gefühle ab. Wer jedoch zu aufgeregt ist und sich kaum konzentrieren kann, sollte sich seine Ängste bewusst machen und diese visualisieren. Ein Gespräch mit einer Flugbegleiterin kann dabei auch helfen.

Ängste aufschreiben: Um die eigenen Sorgen zu verstehen, hilft es häufig sie niederzuschreiben, denn Angst entsteht aus Unsicherheit und Unkenntnis. Es hilft bereits vor dem Flug, sich zum Beispiel mit technischen Details eines Flugzeugs oder mit Rettungsmaßnahmen zu befassen, so verfliegen viele Ängste noch vor dem Betreten der Maschine.

Mehr dazu findest du hier: http://www.stern.de/reise/service/flugangst-besiegen-so-fliegen-sie-entspannter-1622068.html

"atosil" ist ein ganz leichtes psychopharmaka

Naja die Gefahr eines Absturzes ist ja gegeben also ist die Angst auch begründet.

Schlaf einfach.

hmm? mach es so wie ich.ich schlafe dann einfach nicht sondern bleibe auf bis ich krass müde bin.dann packe ich ein kleines kissen ins handgepäck und schlafe im flieger.so bekomme ich nichts mit,ist ja eh langweilig.

Was möchtest Du wissen?