wie kann ich mich ausbildenlassen und wo kann ich den beruf ausüben?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Also: Was du meinst ist die Hippotherapie, pferdgestützte Therapie.

Für eine Ausbildung zum Hippotherapeuten ist eine Ausbildung als Physiotherapeut oder Heilpädagoge erforderlich. Ob du das mit einer Erzieherausbildung machen kannst, weiss ich nicht. Google mal nach "Ausbildung Reittherapeut" bzw. "Gesellschaft Hippotherapie"

Die Ausbildung findet als Seminarblöcke in diversen Städten in ganz Deutschland statt! Du musst also verschiedene Orte dafür anfahren. Die Ausbildung muss selbst bezahlt werden - ob das Arbeitsamt etwas finanziert, weiss ich nicht. Bezweifle es aber.

Danach kannst du entweder einen eigenen Betrieb gründen (du benötigst speziell ausgebildete Therapiepferde, für gehbehinderte einen Lift, der sie aufs Pferd hebt, einen Assistenten/Pferdeführer, damit du auch übungen vormachen kannst und nicht dauernd nach dem Pferd schauen musst...) oder aber als Angestellte auf einem Therapiehof arbeiten - wäre als Einstieg empfehlenswert!

Ich würde dir raten, dich einfach mal an einen Therapiehof bei dir in der Nähe zu wenden und vielleicht mal ein Praktikum dort zu machen... dann kannst du auch direkt deine ganzen Fragen zur Ausbildung stellen......

LG

Also Reittherapeut, bzw Hippotherapie. Das ist nicht ganz billig und du musst dich dann schier gar selsbtständig machen, d.h. du brauchst mind.3 Pferde, mit der entsprechenden Ausbildung, welche nicht gerade billig ist und Zeit kostet. Ich bin Heilerziehungspflegerin und habe mir das selbst auch durch den kopf gehen lassen, ich habe sogar schon ein ausgebildetes Therapiepferd aber ich habe mich aufgrund der Kosten und der Selbstständigkeit abschrecken lassen, da ich nicht gerade im Geld schwimme... :/ Informier dich davor gut und entscheide dich dann.

der beruf den du willst nennt sich reittherapeut.

es gibt verschiedene möglichkeiten, die qualifikationen hierfür zu erreichen ( denn um mit den krankenkassen abrechnen zu dürfen musst du die nachweisen können ).

der einfachste weg dürfte sein:

erstmal einen beruf erlernen/studieren, der mit pädagogik zu tun hat ( erzieher, sozialpädagoge etc. ) . und ( das kannst du währenddessen machen ) einen trainerschein, trainer B dürfte reichen ( trainer A ist ja gleichgestellt mit pferdewirtschaftsmeister ) .

dann darfst du auch nicht behinderten leuten reitunterricht geben ( denn als reittherapeut brauchst du entweder eine grossstadt in der nähe oder ein zweites standbein...)

und ein ruhiges pferd das alles mitmacht brauchst du später auch ist klar.

hoffe geholfen zu haben

Also das heißt Hippotherapie.

Man braucht dafür ein speziell ausgebildetes Therapiepferd und die nötigen Utensilien aber wieder der Beruf dazu heißt weiß ich leider auch nicht.

LG Julia

Was möchtest Du wissen?