Wie kann ich mich am besten (vor meinen Freunden) outen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Servus TylerMendes,

Es ist leider nicht so einfach, da einen "Plan" zu entwickeln / den Richtigen Zeitpunkt zu finden :)

Ein "Outing" ist ja eine Herzensangelegenheit - deswegen ists auch ziemlich schwierig, dir hier konkret zu sagen, ob du es machen sollst oder nicht...

Das ist ja nicht, wie wenn du uns fragen würdest, welches Schampoo du kaufen sollst oder so - sondern es ist eine Entscheidung, die eine hohe Tragweite hat und die einen signifikanten Teil deines Lebens beeinflussen wird.

Alles was wir daher tun können, ist dich daher zu beraten, welcheMöglichkeiten so offenstehen und was für Auswirkungen / Vorteile /
Nachteile / ... die alle haben - aber die Entscheidung abnehmen kann dir
leider niemand...

Was ist denn konkret der "Sinn" hinter deinem Outing? Ich  denke mal, dass du einfach "frei" leben willst und einfach deine Sexualität und dein Ich nicht verstecken willst, seh ich das richtig? :3

Denk mal darüber nach - ist dazu denn wirklich ein "richtiges" Outing notwendig, im Sinne von "hey, X, ich bin schwul"? Vor allem wenn sie schon wissen, dass du bisexuell bist und daher doch schon akzeptieren, dass du auf Jugns stehst? :o

Es gibt da einen schönen Satz, den man da immer schreibt: Heteros outen sich ja auch nicht - und da ist was Wahres dran :o

Es ist doch ein großer Unterschied, ob du allen anderen erzählst, dass du schwul bist (bzw. ausschließlich auf Jungs stehst) - oder ob du einfach bei Fragen nach einer Freundin wahrheitsgemäß antwortest ("Ich hab keine, ich mag eher Jungs") oder vielleciht einen Freund hast (und mit dem Händchen hältst oder so) :)

Vor allem wenn du Ihnen eh schon gesagt hast, dass du auch auf Jungs stehst (d.h. bisexuell bist), ist das doch kein Problem :)

Denn auch das ist befreiend - und zwar sehr befreiend, und ich glaube, dass du das willst (dass die Last, dass du es irgendwie "verstecken" musst weg ist)

Wie deine Mitschüler konkret auf die Nachricht "ich bin schwul" reagieren, kann dir leider auch niemand sagen - du kennst sie schließlich am Besten :o

Ich denke, dass es da vielleicht sogar besser ist, sich nicht als schwul zu outen - es macht ja eigentlich nicht wirklich einen Unterschied, ob sie dich jetzt als bisexuell und schwul sehen.

Was allerdings sehr wichtig ist: Freunde sind nur dann richtige Freunde, wenn sie immer zu dir stehen - wenn dich deine "Freunde" hängenlassen, weil du schwul bist, dann sind sie keine richtige Freunde (und waren es auch noch nie)

Ich an deiner Stelle würde glaub ich einfach die Mitschüler im Glauben lassen, ich wäre bisexuell - denn später was anderes sagen kannst du ja immer noch, aber es besteht ja kein dringendes Bedürfniss oder so dazu.

Du könntest auch warten, bis du einen Freund hast- der bietet dir dann auch nochmal richtige "Rückendeckung", und du fühlst dich da dann glaub insgesamt "gestärkter" und vor allem auch sicherer in der Entscheidung :3

Im Endeffekt ists deine Entscheidung...

Ich wünsch dir viel Kraft!

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo TylerMendes,

ich finde es schon mal sehr gut, dass sie wissen, dass du bisexuell bist, und das ja scheinbar auch so akzeptieren?!?

Ich denke mal, dann würden sie auch akzeptieren, wenn du ihnen sagst, dass du schwul bist. Für viele ist das ja (leider) sowieso kein Unterschied. Beide haben eben (auch) Sex mit Jungs, und das können leider viele schon nicht akzeptieren.

Leider hat es sich extrem eingebürgert, dass jeder und alles als "schwul" bezeichnet wird, was irgendwie nicht der "Norm" entspricht. Gerade bei Jugendlichen ist das leider so.

Wobei sie dabei eigentlich eher nicht nachdenken, was sie da sagen. Das Wort "schwul" ist halt bei vielen einfach ein ganz normales Schimpfwort geworden. Ohne, dass sie damit wirklich Homosexuelle beleidigen wollen.

Im Übrigen müssen sie ja auch nicht alles wissen, oder? Sie wissen, dass du AUCH auf Jungs stehst. Müssen sie jetzt unbedingt noch wissen, dass du NUR auf Jungs stehst?

LG Sascha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Umgang mit deiner Homosexualität ist den Menschen überlassen, gegen denen über du dich outest.
Sollte einer deiner wirklich guten Freunde dich dann beleidigen, kannst du ihn von deiner Liste streichen, es sei denn, er besinnt sich und entschuldigt sich bei dir.
Insofern ist das Outing ein guter Kompass für Freundschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind sie wirklich deine Freunde ?
Rede mit Ihnen offen und ehrlich, sei du selbst!

- wenn ja, reagieren sie ganz normal und akzeptieren dich.

Wenn nein, reagieren sie mit Abneigung und Beleidigungen.. dann weist du Bescheid das sie keine wirklichen Freunde sind, so wie es sein soll.

Viel Glück 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TylerMendes
09.10.2016, 13:37

Danke 🙂

0

Einfach frei raus. Wenn die damit nicht klarkommen oder sich nicht korrekt verhalten, sind es auch keine Freunde. Also keine Scheu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?