Wie kann ich meiner Mutter zeigen, dass ich Verantwortung übernehmen kann?

3 Antworten

Das wird nicht möglich sein. Hunde suchen sich nicht aus Jux und Tolerei zumeist einen Erwachsenen als Bezugsperson aus. Das klingt jetzt vielleicht hart, aber der Hund wird in dir nicht mehr als einen Spielkammeraden sehen.

Wenn du dich immer gut um den Boxer gekümmert hättest, würde deine Mutter ja wissen, dass du sehr wohl solch eine Verantwortung übernehmen kannst. Ist aber anscheinend nicht der Fall gewesen.

Eltern kennen ihre Kinder meist sehr genau. Du bist erst 13. Deine Interessen können sich noch so stark verändern. Vielleicht willst du mit 16 oder 18 auch mal mit deinen freunden feiern gehen. Und wenn du eine Ausbildung oder ein Studium machst - was wird dann mit dem Hund? Richtig. Er wird an deine Mutter abgeschoben. Da ist es doch viel besser, wenn er sich gleich an sie als Bezugsperson bindet. Meinst du nicht auch?

Im übrigen ist ein Boxer nicht mit "sehr anspruchsvollen" Hunden wie etwa dem Malinios oder dem Border Collie zu vergleichen. Nur weil man Fahrrad fahren kann, heißt dass noch lange nicht, dass man auch ein guter Autofahrer ist, wenn du verstehst, was ich meine.

Mit dem Boxer sich zu beschäftigen war für mich allein schon wegen dem Alter ein Problem. Vor 10 konnte ich mit ihr nichts anfangen, einfach weil sie viel stärker war. Und danach war sie zu alt. Mehr als eine halbe Stunde laufen hat sie nicht geschafft, was nicht heißt dass ich mich nicht um sie gekümmert habe. Ich habe so viel zeit verbracht wie es eben Sinn gemacht hat. Ich denke du kannst verstehen dass es spannendere gibt als 5 Stunden lang einen Hund zu streicheln, der mit dir nicht viel anfangen kann. Und wieso denkt immer jeder dass meine Mutter mich besser kennt das mich mich selbst? Sie kann weder in mich rein schauen noch sonst was. Und wenn ich ihr dann mal was sage glaubt sie es nicht. Das ist ja genau das Problem.  Meine Mom hat früher schon gesagt dass ich mit 12 sicher kein Fan mehr von Herr der Ringe sein werde. Jetzt bin ich bald 14 und in der nächsten 20 Jahren wird sich auch nichts ändern. Eigentlich wollte ich ja auch nicht wissen ob ein Hund für mich Sinn macht, weil ich unmöglich alles erzählen könnte was Einfluss darauf hat, ob ein Hund sinnvoll ist. Das muss ich selbst entscheiden. Ich wollte nur wissen wie meine Mutter merkt, dass ich auch auf Dauer Verantwortung übernehmen kann.

0
@SanyoWoelfchen

Das erklärt immer noch nicht, wie du das mit der Ausbildung bewerkstelligen willst.

Und ja, ich kann durchaus verstehen, dass du glaubst, deine Mutter könne das überhaupt nicht beurteilen. Das hab ich in dem Alter auch gedacht. Ich hatte mir damals auch schon ewig einen Hund gewünscht und war fest davon überzeugt, diesem gerecht werden zu können. Letztendlich musste ich mir aber eingestehen, dass ich mit 13 eben doch noch nicht bereit dafür war, diese Verantwortung ganz alleine zu tragen. Vor allem, was die Erziehung anbelangt.

Und einen Film zu mögen lässt sich nun wirklich nicht mit Hundehaltung vergleichen. Die ist manchmal nämlich auch ganz schön anstregend. Bei einem Film kannst du selbst entscheiden, ob du ihn jetzt grade gucken willst oder nicht. Aber der Hund muss immer raus und muss konsequent erzogen werden.

Manche Dinge kann man in diesem Alter eben noch nicht wie ein Erwachsener. Sich dies eingestehen zu können, ist eine weise gabe.

1
@Revic

@Sanyo

***Und wenn ich ihr dann mal was sage glaubt sie es nicht. Das ist ja genau das Problem.***

Ja da wirst du ihr aber einen Haufen Gründe gegeben haben warum das so ist. Und eine Mutter sagt nicht einfach so "ich traue dir das nicht zu" 

1

Wenn deine Mutter sagt du hast keine Zeit wird sie schon recht haben.

Da ihr einen Hund schon hattet wird sie wissen was auf euch zu kommt.

Und einen Hund nur für dich ist eine gaaaanz schlechte Idee. Ein Familien Hund den alle wollen gut wenn die nötige Zeit da ist, aber einen Hund alleine für dich ist keine gute Idee.

Oder was glaubst du passiert mit dem Hund in ein paar Jahren wenn du fertig mit der Schule bist, ausziehst und studierst oder arbeitest?

Dann bist du 8-10 Stunden außer Haus und hast keine Zeit für einen Hund. Vor allem für keinen extrem anspruchsvollen.

Er muss bei deinen Eltern bleiben und die sollten von Anfang an die Haupt Bezugspersonen sein.

Ich würde keinen Hund wollen wenn ich nicht bereit wäre auch noch später mein Leben auf ihn anpassen zu müssen. Ich will nicht studieren, ausziehen kann man auch mit Hund und ich würde mir einen Job suchen bei dem ich den Hund notfalls auch mitnehmen kann. Ich habe Täglich mindestens 6-7 Stunden Zeit die ich am Handy verbringe weil ich absolut nichts zu tun habe und meine Mom sagt selbst dass ich mehr tun soll (was sich zwar mit der keine Zeit-Aussage widerspricht, aber wenn sie meint). Ich bin mit der Hund aufgewachsen, mir kann keiner sagen ich wüsste nicht was auf mich zu kommt. Ich sagte ja auch nicht dass der Hund NUR auf mich hören soll, etc. Ich will nur die Hauptbezugsperson sein, so wie meine Mutter bei unserem alten. Hund. Und der Freund meiner Mutter will ja selbst für jeden einen eigenen Hund.

0
@SanyoWoelfchen

ich würde mir einen Job suchen bei dem ich den Hund notfalls auch mitnehmen kann.

Daran sieht man, dass du überhaupt keine Vorstellungen vom Arbeitsmarkt hast. Was mit 13 ja auch nicht verwunderlich ist. Einen Hund mit in den Ausbildungsbetrieb zu nehmen (denn ohne Ausbildung wird man dich kaum einstellen), ist selbst in Berufen, welche mit Tieren zu tun haben, in der Regel nicht möglich.

2

Wie deine Mutter es merkt?
Wenn du Langeweile hast leg das Handy weg und hilf im Haushalt.
Geh ohne Hund gassi regelmäßig egal bei welchem Wetter.

ich will einen hund aber meine eltern erlauben es ja nicht! :( toll was jetzt? :(

Hei !!!! Also eine meiner bf's hat einen hund bekommen und ich will auch unbedinngt einen aber meine dummen eltern erlauben es nicht!? Ich weiss das ich mich um einen hund kümmern kann und verantwortung übernehmen kann ich bin auch schon 13.....naja un jetzt sagt meine mutter auch noch das ich sie nerve mit dem hunde kram wegen meiner freundinn? :( :( och meno:( habt ihr tipps was ich jetzt machen kann/soll?! :( :(

...zur Frage

Was war euer ausschlaggebender Punkt, euch einen Hund anzuschaffen?

Was hat euch dazu gebracht zu denken "Ja, ich möchte einen Hund, weil..!"

(meine Mutter und ich überlegen uns seit einiger Zeit, einen Hund aus dem Tierheim zu holen, aber davor möchte ich mich gründlich informieren, alles abwägen und nach Meinungen fragen)

Lg

...zur Frage

Wie kann ich meinen Eltern zeigen das ich Verantwortung übernehmen kann!?

Also ich will meinen Eltern zeigen das ich Verantwortung übernehmen kann weil ich einen Hund will, sie sagen immer zu erst kümmere ich mich um ihn und nach 1nem Monat hab ich keine Lust mehr... Aber das stimmt nich, ich weis das wenn ich etwas mache mache ich es auch richtig! Also wie kann ich ihnen zeigen das ich bereit bin für einen Hund?!

...zur Frage

Wie kann ich meine Mutter überreden, für mich einen Hund anzuschaffen?

Ich wünsche mir schon seit Jahren einen Hund, aber ich bekomme leider keinen. Die Mutter sagt, ein Hund mache zu viel Arbeit. Ich würde die ganze Betreuung übernehmen. Sie lehnt trotzdem ab. Wie kann ich sie überreden? Danke im voraus. 

...zur Frage

Wieso wollen so viele Menschen wieder Kind sein und beschweren sich erwachsen zu sein?

Hallo, ich bin zwar es 16 und kann deswegen nicht wirklich beurteilen, wie es ist erwachsen "sein zu müssen", aber mir fällt auf, dass die Meisten Menschen in meinem Umfeld über ihr Leben als erwachsener klagen. Da kommen Sätze wie "Sei froh, dass du noch nicht erwachsen bist" "Ah wie gerne wäre ich wieder Schüler" und "Jaja du hast es halt gut im Hotel Mama"

Klar Kind sein war schon eine geile Zeit, aber nochmal will ich die Zeit nicht mehr, auch wenn es unbeschwert war. Als Kind bestimmen die Eltern alles, wann man schlafen muss, aufstehen muss, wann man lernt und was du darfst und was nicht.

Und auch wenn man als erwachsener mehr Verantwortung hat, ist man frei. Und wer sagt, dass man nicht hin und wieder kindlich sein darf und Drachen steigen lassen kann oder so?

Ich finde eigentlich jede Zeit hat was schönes.

Und dann behaupten alle Schule ist einfach. Ja kann sein, aber je nach Beruf arbeitet man seine 8h und kann dann aber zuhause abschalten und ich stecke gerade mitten in der Prüfungsphase und muss auch nach 7h Schule 3h lernen und mir immer Sorgen um die nächste Arbeit machen. So schön unbeschwert ist es ab einer bestimmten Klasse auch nicht mehr.

Ist erwachsen sein wirklich so anstrengend und würdet ihr lieber wieder Kind sein? Interessiert mich einfach mal

Danke:)

...zur Frage

Mit 13 einen Hund?

Hallo, Meine 13jährige Tochter wünscht sich schon mehrere Jahre einen Hund. Befreundete von uns haben Labrador Welpen, von denen möchte sich jetzt umbedingt einen haben.Wir haben ein Haus mit Garten. Allerdings will ich eigentlich keinen Hund.Ich weiß das sie Verantwortung für den Hund übernehmen würde, sie geht ja auch schon seit Jahren mit Hunden spazieren und trainiert diese auch.Ich würde mir gerne eine zweite Meinung einholen ob wir uns eine der Welpen holen sollen oder nicht. Danke;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?