Wie kann ich meiner Maus am besten Antibiotika geben?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dreh sie auf den rücken, halt sie mit dem kleinen finger, dem ringfinger und dem mittelfinger in der holen hand fest und drück mit zeigefinger und daumen rechts und links in ihre mundwinkel dann macht sie ihren mund auf und kann sich eigentlich nicht wehren... dann kannst mit der anderen hand die tropfen eingeben

Super, werde es morgen gleich mal Probieren. Danke!

0
@ratznase51

kein thema, ich habs immer so gemacht mit meinen mäusen, ratten sind da schon einfacher zu handhaben... wenn es mit der hand nicht klappt dann versuchs mal mit leicht zwischen die oberschenkel klemmen, mäuse sind robust, hört sich grob an isses aber nicht...

0
@nixe323

Habe es Probiert und es hat geklappt. Danke nochmals.

0

Einfach die Maus auf die flache Hand nehmen, in der Regel sind antibiotika für Kleintiere süß weil die das mögen, den tropfen in eine kleine dosierspritze, natürlich ohne Nadel ziehen, warten bis sie still sitzt und ihr den tropfen einfach ums mäulchen schmieren, da Mäuse sehr reinliche Tiere sind putzt sie es garantiert weg, auf keinen Fall direkt auf die Nase da sonst die Nase verklebt oder die kleine sich verschlucken kann, falls du mehrere Mäuse hältst, was empfehlenswert ist weil Mäuse rudeltiere sind, solltest du sie zum putzen ein wenig auf der Hand behalten damit sie die richtige Dosis abbekommt weil die Mäuse sich auch gegenseitig putzen P.S.: wenn du im nachhinein eine Maus dazu setzen willst solltest du einige Dinge beachten, vergiss nicht dich dazu in verschiedenen Foren zu belesen

Danke

0

weiß nich was mäuse alles fressen dürfen. also meine ratten haben ein antibiotikum bekommen eine woche lang alle 3 und das hab ich denen in brei aus den babygläschen gemixt oder apfelmus etc. irgendwas das nen starken eigengeschmack hat und je nach dem worauf deine kleine steht eher süß oder herzhaft (bei babygläschen gibts ja beides;) ) nur nicht mit milchprodukten also jogurt mischen. hoffe sie wird bald wieder gesund

Stehen Aale unter Artenschutz?

Ich wollte heute im E-Center einen Aal kaufen. Die Verkäuferin sagte mir, daß sie seit Jahren keinen Aal mehr führen, weil der inzwischen unter Artenschutz stehen würde. Ich bin dann direkt zum Fischer im Nachbardorf und habe dort einen Aal bekommen. Googel sagt leider nichts, ob Aale unter Artenschutz stehen, oder nicht. Weiß es von Euch jemand, oder kennt Ihr einen Link auf eine entsprechende Seite? P.s. Ich werde mir den Aal morgen schmecken lassen. So oder so. Er ist eh schon tot....

...zur Frage

Hund frisst Mäuse?

Hallo ich hatte schon mal angefragt weil mein Hund alles gefressen hat was er findet Dreck Stroh und tote Tiere.
Ich hab gute Tipps bekommen und hab fleißig geübt. Ich hab eigentlich gedacht das wir es geschafft haben weil sie nichts mehr nimmt und sogar leckerchen liegen lässt wenn ich pfui sagen aber heute hatte sie wieder eine Maus im Maul und hat sie erst ausgespuckt als ich ihr die Maus aus dem maul holen wollte.
Was kann ich noch tun?

...zur Frage

Zahn samt Wurzel gezogen Wurzel war eitrig entzündet

Mein Freund hat gerade seinen Backenzahn samt Wurzel gezogen bekommen. Vom Zahn war schon vorher nicht mehr viel übrig. Die Wurzel war entzündet und eitrig. Hätte er nicht vom Zahnarzt Antibiotika verschrieben kriegen müssen? Er hat nichts bekommen.

...zur Frage

Diese Maus einschläfern lassen oder nicht?

Hallo,

meine Farbmaus (1,5 Jahre) macht schon seit vier Monaten seltsame, knatternde Geräusche beim Atemholen. Ich war vor Monaten mit ihr beim TA, der mir ein Medikament gab, aber er meinte, dass er sonst nicht viel für sie tun könne, da Mäuse über 1 Jahr bei einer OP häufig sterben und er mir davon abrät.

Die Maus bekam das Medikament, aber nicht sehr regelmäßig. Zur Vergabe musste ich sie aus dem Käfig holen und es erstmal schaffen, ihr das Zeug ins Maul zu geben. Das war mit enormem Stress für das Tier verbunden, sodass sie noch schlechter Luft bekam als ohnehin schon und sichtlich unter Druck stand. Da das Medikament auch gar nicht zu helfen schien, gab ich es ihr nur noch, wenn eine Käfigreinigung anstand, da ich das Gefühl hatte, der Stress verschlimmert ihren Zustand wesentlich.

Der Maus ging es soweit erstmal gut. Sie fraß, erkundete den Käfig und rannte im Mausrad. Nur ihre Symptome wurden immer schlimmer.

Inzwischen sind wir an folgendem Punkt angelangt: Ihr Fell ist struppig, sie zieht sich immer mehr zurück (kommt nur noch zum Fressen und einem gelegentlichen Rundgang durchs Revier) und sie zuckt geradezu auf und ab, bei jedem Atemzug. Manchmal setzt ihr Atem auch ganz aus für eine Sekunde oder so, und dann holt sie ganz entsetzlich stark und verängstigt Luft, das klingt echt schlimm. Ihre Atemgeräusche sind so laut, dass ich zum Teil nicht schlafen kann, und sie wirkt generell einfach apathisch und nicht mehr so lebenslustig wie früher.

Jetzt stehe ich vor der Entscheidung: Einschläfern, ja oder nein? Ein erneuter Gang zum Tierarzt wäre mit derartigem Stress verbunden, dass sie wahrscheinlich so wenig Luft bekommen würde, dass sie schier ersticken würde. Es wäre definitiv kein schönes Ende für sie. Andererseits will ich sie auch nicht unnötig leiden lassen, denn sie quält sich ja nun wirklich schon Monate damit ab und es wird immer schlimmer. Sie ist ja auch schon sehr alt für eine Farbmaus mit 19 Monaten.

Wonach hört sich das für euch an? Für Ratschläge bin ich sehr dankbar.

LG

...zur Frage

Weisheitszähne nach dem ziehen entzündet trotz Antibiotika?

Hallo, hab letzten Donnerstag meine letzten 2 Weisheitszähne gezogen bekommen. Heute ist Mittwoch und ich habe immer noch schmerzen und morgen sollen die Fäden gezogen werden. Bei der anderen Seite waren die Schmerzen schon nach 4 Tagen weg. Kann sich das entzündet obwohl ich alle 8 Stunden pünktlich das Antibiotika nehme ?
Habe echt keine Lust noch länger damit rumzulaufen 😑

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?