Wie kann ich meiner Mama von ihrem Alkoholikerfreund trennen, beziehungsweise ihr helfen?

6 Antworten

Du musst ihr einfach zeigen, das sie ihn gar nicht braucht und er eurer Familie nicht gut tut! Viel Glück, das schaffst du schon!

Also umziehen ist eher keine option. Hat er ein schlüssel? Dann könnte man das schloss austauschen. Sie sollte ihr klar machen das er nicht mehr zu euch gehen soll bzw. Darf. Wenn er euch bedroht nachstellt etc. Könnte man über nen anwalt nh unterlassungsklage einreichen. Wenn er dann nochmal zu euch kommt kriegt er immer höhere strafen. Ich glaube aber nicht dass das deine mutter will. Sie sollte aufjedenfall jeglichen kontakt vermeiden. Und bevor sie ihn rauswirft nh woche zeit geben damit er sich was vernüpftiges zum schlafen suchen kann.

Er wohnt mit seiner besten freundin zusammen zahlt da auch miete also eigentlich wohnt er dort! Ist aber 24/7 bei und und zahlt nix tut nix im haushalt liegt nur auf der faulen Haut rum... sie hat kein bock mehr und wir auch nicht aber irgendwie schafft sie es nicht ihn ganz wegzulassen

0

Das ist die Entscheidung eurer Mutter. Eventuell hilft es, wenn ihr mit ihr sprecht und sie darüber informiert, dass wirkliche Hilfe für einen Alkoholkranken anders aussieht als in mit Lebensmitteln und Alkohol zu versorgen.

Bitte Hilfe ich habe noch nie Unterhalt bekommen?

Hallo, ich bin 25 und mein Vater ist aus England und er ist direkt nach meiner Geburt wieder abgehauen und hat sich 15 Jahre lang nicht mehr gemeldet. Niemand wusste auch, wo er ist. Er hat nie nur einen einzigen Cent in mich investiert, meine Mutter musste alles erarbeiten und mich erziehen usw. Von anderen Kumpels weiß ich, dass die monatlich von ihren Vätern Unterhalt erhalten, und zwar nicht wenig! Meine Mama und mein "Vater" waren nicht verheiratet. Das war damals ein "ons". So blöd es sich anhört. Meine Mama sagt, dass sie, bis ich 12 war, Unterhaltsvorschuss vom Staat erhielt. Aber wieso bekommen dann meine Kumpels bis 25 (glaube ich mal) sogar Unterhalt von Vater? Ich bin echt in einer miesen Lage, will studieren, meine Mama kann mich nicht unterstützen und Bafög bekomme ich keins, da Mama zu gut verdient und ich Einzelkind bin. Dennoch kann sie mich nicht unterstützen. Sie lebt echt bescheiden und dennoch, sie dreht jeden Cent um. Und eben darum geht es mir... Meine Kumpels studieren, Papi zahlt Unterhalt, den sie fürs Studium nutzen können usw. Als nebeninfo: nein Vater ist arbeitslos in England. Schon immer lebt er von social healthy oder wie das heißt.

Ist es denn fair, dass ich einfach mit weniger rausgehe? Meine Mama sagt, dass man da nix ändern kann. Sber kann sowas sein?! Ich fühle mich unfair behandelt.

...zur Frage

Brauche dringende Hilfe x?

Hallo,

Ich w(16) habe ein Problem. Zur Zeit kann ich mit niemandem mehr reden. Ich fühle mich einfach nur noch niedergeschlagen, einsam..etc. Seit einem Jahr habe ich einen Freund, der mir bei einigen Dingen nicht richtig zuhört. Mit meiner Mutti kann ich zur Zeit auch nicht reden, also habe ich niemanden. Seit paar Tagen ist was schlimmes passiert. Mein Stiefvater ist Alkoholiker und braucht Hilfe, das er aber nicht einsieht. Da er fasst jeden Tag voll ist, ist er recht aggressiv und ich werde nie vergessen was er am Samstag getan hat. Am Freitag hatte ich meine Abschlussfeier gehabt (meine Mutti war eingeladen sonst niemand) dort sind wir auch bis 23 Uhr geblieben. Das hat aber meinem Stiefvater nicht gepasst und ist somit am nächsten Tag extrem ausgerastet. Er schrie meine Mutter extrem an und ich wollte sie nur beschützen. Wer nicht? Er ging auf mich los und hob seine Hand. Ich kam natürlich in Panik. Meine Mutter ist hinterher und er schubste sie vor irgendein Gegenstand (weiß nicht mehr welcher ) und sie war vor kurzer Zeit bewusstlos. Ich bekam natürlich einen totalen Schock, weil ich nicht wusste was ich machen sollte. Daraufhin ist er weiter auf mich los und schneisste mich raus und beschimpfte mich als „drckvieh“ bla bla bla. Das verletzte mich schon irgendwie. Natürlich haben es auch meine Nachbarn gesehen( und Vorallem meine kleine Schwester die gerade mal 10 Jahre ist), aber niemand rief die Polizei.Jetzt ist natürlich wieder alles gut zwischen meiner Mama und meinem Stiefvater, was mich zu tiefst verletzt. Dieser Mann begleitet mich schon seit ich 4 Jahre alt bin und habe dies schon x-mal miterlebt ( wo auch er immer versucht hat mich zu schlagen, aber meist beleidigte er mich ), aber es gibt einfach kein Ende . Meine Mutter will sich nicht von ihm trennen..warum auch immer. Ich fühle mich nirgendswo mehr wohl und komme mir überall nur noch fehl am Platz vor. Mir geht es von Tag zu Tag schlechter, aber niemand versteht mich. Niemanden darf ich von diesem Schicksal erzählen, nicht mal Oma & Opa, da sie sonst den Kontakt mit uns abbrechen, so schwer es auch ist (weil Mama sich nicht von ihm trennt). Meine Großeltern haben außerdem gerade eigene Probleme..meine Oma hat Krebs und hat bald noch eine schwere Operation vor sich. :-(

Ich hab irgendwie das Gefühl das es immer schlimmer wird mit meinem stiefvater und hab manchmal richtige Angstzustände das er vielleicht mal mit einem Messer auf einen zu rennt.

gerade bin ich bei meinem Freund und er macht was mit seinen Kumpels. Mal wieder fühl ich mich alleine gelassen, einsam und möchte einfach nicht mehr. Ich bin seit Tagen nur noch am weinen und weiß nicht was ich machen soll. Bei jedem muss ich stark sein und lächeln aber wenn ich alleine bin denke ich mir manchmal noch „warum lebe ich noch..“

Jetzt zu meiner Frage

Habe ich Depressionen und sollte ich mir Hilfe suchen?

Was soll ich noch machen ?

Ich Danke euch das Ihr euch Zeit genommen habt, diesen Text zu lesen.

...zur Frage

Bis zu welchem Alter findet ihr es ok mit dem eigenen Kind zu baden?

Es ist ja nich bei allen gleich. Auch beim Stillen. Manche Mamas lassen ihre Söhne ja viel länger ran als eig. nötig oder normal.

Bis zu welchem Alter findet ihr es ok, dass z.b. eine Mama mit ihrem Sohn badet?

Und, wäre es total gestört oder schlimm, wenn ein Junge, der schon 13 ist z.b., mit seiner Mama in der Badewanne badet? Oder fändet ihr das tolerabel und vlt. auch süß?

...zur Frage

Darf mein Stiefvater mich mit fast 18 rauswerfen?

Ich bin w, 17 Jahre alt aber in einem Monat 18. Jetzt ist es so gekommen, dass mein stiefvater mich aus unterschiedlichen Gründen rausschmeißen will. Mit meiner Mutter und meiner Halbschwester (seiner Tochter) komme ich super klar und würde desshalb auch gern in unserem Haus wohnen bleiben, spätestens bis ich in einem Jahr mein Abi habe!

Er hat mir auch schon vor einigen Monaten das Internet zu hause gekappt. Das Haus gehört zur Hälfte meiner Mom, da die das zusammen gebaut haben und verheiratet sind, bezahlen tut jedoch mein Stiefvater und desshalb will er mich raus haben! Sie will sich auch von ihm trennen aber das wird wohl noch eine Ewigkeit dauern, und ich soll halt jetzt weg. Ich weiß meine Eltern sind dazu verpflichtet mich finanziell zu unterstützen wenn ich ausziehe, aber ich möchte eigentlich nicht, dass meinen Mom unnötig Geld ausgeben muss, obwohl ich genau so gut zu hause wohnen könnte.

Jetzt ist halt die Frage- darf er mich überhaupt rauswerfen, obwohl ich noch nichtmal mit Schule fertig bin und das Haus zur Hälfte meiner Mutter gehört? Ohne tiftigen Grund?

...zur Frage

Mutter bei gescheiterter Beziehung helfen?

Meine Mutter ist seit 2 Jahren mit einem mann zsm da ich ihn immer gehasst habe und nie ein gutes Gefühl hatte heute habe ich ihn abgeschrieben und getestet und det text war mehr als eindeutig. Meine Mutter ist so traurig weil sie alles für ihn getan hat selbst ich musste eben weinen weil sie mir so leid tut und ich sie so traurig sehe. Was kann ich tun damit es meiner Mutter besser geht und sie wieder fröhlich ist und wieder drüber hinweg kommt. Danke

...zur Frage

Wie kann ich meiner Schwester erklären, dass ich Ostern nicht kommen mag?

Ich habe ein extrem schlechtes Verhältnis zu meinem Vater und steh immer wieder kurz davor den Kontakt zu ihm abzubrechen.

Meine ältere Schwester ist mir da zum Glück eine sehr gute Hilfe. Sie sorgt immer wie selbstverständlich dafür, dass ich den Kontakt zu ihm zumindest anehmbar erlebe...

Doch leider versteht meine Sis nicht immer wie sehr ich an der Situation zu knabbern habe und sieht nicht wie unser Vater wirklich mit mir umgegangen ist bzw. umgeht.

Meine Mutter und ich haben ihr das letztens mal erklärt und sie war sehr verständnisvoll und auch schockiert. (Vater und Mutter sind geschieden)

Doch jetzt möchte sie, dass ich beim Frühstücken gehen mit meinem Vater an Ostern dabei bin, doch ich habe überhaupt keine Lust.

Ich kann meinem Vater nicht mehr in die Augen sehen oder gar von ihm anfassen lassen. Bei Kontakten mit ihm muss ich immer schauspielern und das kostet mir enorm Kraft. Zum Glück wohne ich schon eigenständig!

Doch für mich ist immer die extrem große Angst das ich meine Schwester verlieren könnte... Es fällt mir schwer ihr zu sagen, dass ich nicht kommen möchte.

[ Frage steht oben ]

Viele Grüße und vor allem vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?