Wie kann ich meiner Katze meine Zuneigung zeigen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe gehört, manche Katzen stehen darauf, gestreichelt zu werden.

Im Grunde weiß die Katze aber, dass Sie toll und super und begehrt ist. Deshalb ist Sie ne Katze und kein Hund.

Katzen lassen sich herab und geben dir, so Sie denn meinen du wärst der Sache Wert, etwas Zuneigung :)

Beschäftige dich mit Ihr, zerre aber nicht an Ihr rum wenn Sie offensichtlich keinen Bock dazu hat. Dann kommt das alles von allein.

Meine hielt Anfangs eine Distanz von mindestens 2 m ein, alles andere war Ihr zu nahe. Ohne, dass ich Ihr irgendwelche Naschereien gegeben hätte hat sich Ihr Verhalten derart geändert, dass Sie unter die Decke kriecht wenn ich liege oder sich in meinen Arm legt wann immer es Ihr möglich ist.

Wenn Du Deiner Katze Naschereien gibst, so gib besser öfter mal ein Stück rohes Fleisch vom Huhn oder Rind, denn das ist für die Zähne der Katze besser und auch viel gesünder.

Zuneigung zu einer Katze zeigt man, indem man viel mit ihr redet und sich mit ihr beschäftigt, also spielen, kuscheln, schmusen.

Noch besser wäre allerdings, ihr nen Kumpel zu besorgen, vor allem dann, wenn sie öfter mal alleine bleiben müsste.

Naschereien sind schlecht. Schau lieber das du hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil Bio und viel Abwechslung anbietest und sie nicht zu dick wird.

Streicheln.

Mit ihr reden auf Distanz, mit ihr quasi beschäftigen.

Sie in Ruhe lassen, wenn sie Ruhe will.

Saubere Toilette.

Balkon einzäunen oder Fenster, damit sie rausschauen kann.

mit ihr spielen.

Beschäftigungstherapie zb Futter an verschiedenen Stellen.. Quietschmaus usw.

Ich nehme an, die Katze ist neu? 


Wie so oft, empfehle ich auch hier nicht all zu menschlich heranzugehen, sondern so gut, wie möglich, artgleich zu kommunizieren. 

Lerne am besten die Körpersprache (d)einer Katze kennen. Die meisten anderen Tierarten kommunizieren, anders, als wir, nicht über Mimik und Sprache, sondern olfaktorisch (Geruch), bzw. über Augen, Ohren, Schwanz und Rücken. 

Oft neigen Menschen - aus Liebe - dazu ihre Haustiere förmlich zu bedrängen. Hier lässt du am besten die Katze entscheiden, wie kurz die Distanzen zwischen euch sind und werden. 

Schaue sie nicht direkt an, schon gar nicht in die Augen. Wenn sie dich anguckt, dann schließe immer wieder langsam deine Augen. Sie wird es bestimmt ebenfalls tun. Das Eis ist gebrochen. :-D 

Leckereien sind schön und gut, machen aber irgendwann auch mal dick krank. ^^ Da bleibt nicht viel anderes übrig, als zu streicheln und vielleicht mal dein Kopf (Augen am besten halboffen) hinzuhalten und abzuwarten, ob sie zu dir kommt und "Köpfchengibt". Dann könnt ihr das Kuscheln genießen. ^_^ 

---

Womit du ihr allerdings die größte Freude machen würdest, wäre - wenn sie kein Freigänger ist - ihr noch eine Katze dazu holen. 

Denn, wie auch wir, brauchen auch andere soziale Tierarten ebenfalls Artgenossen mit denen sie sich artgleich "unterhalten" können. So sehr wir andere Tierarten auch mögen, aber ich denke, keiner von uns könnte ohne seine Artgenossen wirklich glücklich werden. ;-)

Also meine Katze hat mich zum fressen gerne...

Meine Arme sehen so aus, als ob ich das Borderlinesyndrom habe.

Aber wenn sie was zu essen haben will kommt sie doch bei mir an.

Gefährlich wird es immer nur, wenn sie sich auf den Rücken legt... Sie dann auf dem Bauch zu streicheln bedeutet Lebensgefahr.

Ansonsten ist sie die ganze Nacht unterwegs. Ich binn immer froh, wenn ich einen Spatzen oder eine Maus retten kann.

Geschmust werden will sie natürlich auch. Tagsüber ist sie komplett inaktiv.

Nur wenn Besuch kommt wird sie neugierig.

Also... eine Katze ist ein Tier für sich und sehr wild... wie ein Tiger eben.

Meine Katze ist übrigens ein "von" ... "von Straße"

Mario

RiMaDra 21.05.2017, 10:38

Wenn sich eine Katze auf den Rücken legt, ist das ein Zeichen von Entspannung und muss nicht unbedingt gefährlich sein.Unsere Katzen fanden es immer angenehm den Bauch gekrault zu bekommen. Kommt halt auf die Katze an. 

0

Beschäftige dich viel mit ihr.

Was möchtest Du wissen?