Wie kann ich meiner Katze beibringen, nicht mehr neben das Katzenklo zu kacken? Zum Glück pinkelt sie hin

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also wir hatten das Problem auch. Lag allerdings daran, dass das Katzenklo für unseren Kater zu klein war(er ist ziemlich groß und kräftig). Er stand zwar mit den Vorderpfoten im Katzenklo, sein Hinterteil jedoch nicht, sodass das dann natürlich daneben ging. Wir haben ein größeres Katzenklo besorgt (gibt größere Größen z.B. speziell für Maine Coone Katzen). Seitdem klappt es. Und ein bißchen Geduld und wenn man merkt, dass sie muss, behutsam ins Katzenklo setzen und hinterher loben, wenns geklappt hat. AUF KEINEN FALL in das Häufchen titschen!!! Ist eine veraltete Methode, die höchstens dazu führt, dass die Katze Angst vorm Stuhlgang bekommt und heimlich in versteckte Ecken geht oder verstopft!

Wichtig ist, dass die Stelle wo die Katze hingemacht hat gründlich gereinigt wird und durch einen neuen Duft zum Beispiel Zitrone oder Essig übertüncht wird. Ansonsten merkt sich die Katze diesen Platz.

Ammoniak sollte der Reiniger dagegen nicht enthalten, der Geruch dieses Stoffs ähnelt dem von Katzenurin.

Hallo bine193! Ich hatte mehrere Katzen und wenn eine daneben oder anderswo ihres grosses Geschaeft machte, war sie entweder krank, oder hatte sie protestiert. Kann sehr wohl am Umzug selbst liegen. Hilfe Ihr sich wieder wohl und "zu Hause" zu fuehlen.

Mit meiner Hunde-Weibchen habe ich schon 5 mal umgezogen und sie war immer etwas verwirrt. Sie hat auch ein Hundeklo - kein Streu nur Zeitungen, und erst in diesem Wohnung hatte sie ganz entspannt reagiert, zeigte sogar Freude dass sie jetzt Hundeklo in einem Unterbau (also versteckt) hat, dass Wohnung auch einen Balkon hat... Frueher war sie angespannt, in neuen Wohnung hat sie erste Tage ihr Hundeklo nicht benutzt, weil sie unter Stress war, musste erst alle Moebelstuecke wiederaufgebaut finden, riechen, die Sachen aus den Kartons muessten herausgenommen und Kisten und Koffer weggeraumt werden. Der letzte Umzug vor 3 Jahren hatte sie schon entspannt und eher voller Freude genossen. Offensichtlich hat sie sich jetzt gewoehnt auf Umzug als Tatsache des Lebens, und es akzeptiert.
Warte ab, und umsorge die Katze liebevoll! Es wird vorbei sein... Gruesse!

Wenn Katzen neben das Klo koten oder urinieren, hat das immer einen Grund. Wenn man selbst damit überfordert ist, dann ist es richtig und wichtig, einen Tierpsychologen zu konsultieren, der sich die Sache gründlich ansieht und beraten kann, was zu tun ist. Adressen unter http://www.vdtt.org

Ursachen für dieses Verhalten können ziemlich vielfältig sein: Parasiten, Schmerzen, Aversion gegen das Klo, den Standort, die Streu, den Geruch, das Putzmittel, Angst vor Menschen oder Katzen...etc. Und schließlich markieren Katzen nicht nur mit Urin, sondern auch mit Kot!

Völlig unsinnig und barbarisch sind alle Arten von Zwangsmaßnahmen- das führt lediglich zu einer neurotischen Katze!

Unsauberkeit ist IMMER ein Hilferuf, niemals Protest oder Mutwillen. Die Katze zu bestrafen, ist also nicht nur UNSINN, sondern auch kontraproduktiv! MfG Vierpfotenprofi

Bei Katzen müsst Ihr anders denken!

Es ist nicht Eure Katze - Ihr seit der Mensch der Katze!

Es ist nicht Eure Wohnung - es ist die Wohnung der Katze!

Es sind nicht Eure Möbel - es sind die Möbel der Katze!

Nehmt die Katze auf den Arm und geht mit ihr durch die Wohnung! So blöd sich das anhört: redet mit ihr und erklärt die Vorzüge von jedem Raum. Zum Beispiel am Fenster: "Guck mal: hier kannst Du viel mehr sehen!" und am nächsten Fenster "Ist der Ausblick nicht wunderbar? Habe ich Dir doch eine tolle neue Wohnung besorgt!"

Hört sich blöd an? Ist es aber auf keinen Fall. Katzen sind richtige Sensibelchen. Da muss man sich jetzt besonders kümmern. Dann klappt das auch wieder mit dem Katzenklo. LG

Das kann ich nur bestätigen. Ausserdem kenne ich ein gutes Sprichwort: Willst du einen Diener, kaufe dir einen Hund. Willst du aber selber dienen, kaufe dir eine Katze. Wir haben zwei...

0

Bei vielen Katzen, die wir hatten, haben wir nur einmal ein solches, letztlich unlösbares Problem erlebt - und das ohne Umzug.

Eines Tages - Katze war etwa ein Jahr alt - ging das Theater los.

Nichts half, auch nicht die vielen hier schon erwähnten Methoden, es wurde nur immer schlimmer.

Auch einem konsultierten Tierarzt fiel da nichts mehr ein.

Als sie schliesslich begann, auch in alle Kleiderschränke zu kacken, war das Mass voll und wir mussten uns trennen.

Hallo,

habt Ihr es auch mal damit versucht das Katzenklo vielleicht genau auf die stelle zu stellen wo sie immer hin macht???

Auch wenn es grausam scheint: Katze einmal mit der Schnauze "reinstecken". Katzen sind sehr reinliche Tiere. So eine Aktion merken sie sich.

Also das finde ich als eine völlig veraltete Methode und war sogar eigentlich immer eher auf Hunde bezogen! Das wird wahrscheinlich am wenigsten helfen, wenn nicht sogar noch mehr durcheinander bringen bei dem Tier! Denn katzen sind nicht nur sehr reinlich sondern auch sehr sensible Tiere!!! Das mit dem Umzug könnte wahrscheinlich zu Stressig für das Tier gewesen sein denn veränderungen mögen sie gar nicht so gerne! Hatte mit meinem Kater auch mal das Problem das er mir in einer stressigen Zeit ( auch kurz vorm Umzug ) immer nen Haufen vor die Eingangstür gesetzt hat! War halt seine Art zu protestieren! Und nach dem Umzug ist es auch noch mal gewesen! Doch manchmal stellt es sich auch von alleine wieder ein! LG Darkness281

0

Das macht man nur bei Hunden! Du zerstörst eventuell das Riechorgan der Katze!!!

0
@HirnClaudia

Tja sorry. Wir hatten (als ich noch Kind war) bis zu 17 Katzen rund ums und im Haus (Mein Vater war sehr tierlieb). Da ist es absolut kein Vergnügen, wenn eine Katze mehrmals/häufiger/dauernd mehr oder weniger neben ihr Klo macht. Es mag sein, dass man es heute nicht mehr macht. Aber wir konnten uns weder einen Tierpsychologen leisten, noch wollten wir uns von den Tieren trennen. Die so behandelte Katze war natürlich einen Tag beleidigt. Aber nachher waren wir wieder gute Freunde. Und Leute: Eine nicht vollgekackte Bude ist mir auch was wert. Ein Tierfreund, der das negativ bewertet, sollte erst einmal dieses Problem haben und am besten auch lösen!!! Das Beispiel, in dem das größere Behältnis half, ist prima. Uns haben mehreren Katzenklos in großen Größen nicht vor diesem Problem geschützt. Natürlich wird jetzt die Kritik kommen: Wer hält denn auch 17 Katzen? Eben jemand, der diese Tiere sehr gern hat. Aber nach diesen Kindheitstagen habe ich die Lust an Haustieren verloren. Mal eine verschmuste fremde Katze streicheln: Okay. Aber nie wieder Katzenklos!

0

Was möchtest Du wissen?