Wie kann ich meiner Freundin helfe (sie raucht und trinkt...)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst ihr nicht helfen. Sie muss selbst und von alleine zur Einsicht kommen. Wenn du zuviel auf sie einredest, wird sie nur "trotzig" und wird erst recht rauchen und trinken. Hab Geduld, die meisten Jugendlichen finden zurück auf "den richtigen Weg".

hermioneweasley 30.08.2012, 16:34

:(( danke...du hast wahrscheinlich recht

0

Hallo, erst mal super das Du Ihr helfen willst...Zu viele sehen da gerne weg...aber das Problem gerade unter den Jugenlichen wird immer schlimmer.Es ist leider sehr schwer, da Sie ja keinen Handlungsbedarf sieht...bis Sie in selber erkennt, kann es leider schon zu spät sein und der Weg da raus ist um einiges schwerer geworden. Was Du jetzt tun kannst, ist Sie z.B. ablenken...versuche soviel wie möglich mit Ihr zu unternehmen (da ist Sie ja offensichtlich gut aufgehoben). Eventuell könnt Ihr mal nen Film ausleihen (z.B. wir Kinder vom Bahnhof Zoo) in dem es um Drogen geht...das am besten mit mehreren und anschließend darüber Diskutieren...etc. Ansonsten kannst Du nicht viel machen, da Sie sich momentan mit Alk im Blut cool fühlt...und wer sich cool fühlt möchte nix ändern...Wenn Du siehst, das es schlimmer wird, spreche Deine Eltern (oder den Vertrauenslehrer/Klassenlehrer) darauf an. Sie sollen dann mal Kontakt mit Ihren Eltern aufnehmen...die müssen Bescheid wissen...zögere nicht, denn alles ist besser als wegsehen!!!!!

hermioneweasley 30.08.2012, 16:46

DANKEEE!!!

0
123sommerblume 30.08.2012, 16:53
@hermioneweasley

lese gerade das Du schon bei Ihren Eltern warst. Bitte Deine Eltern oder den Vertrauenslehrer darum mit Ihren Eltern das Gespräch zu suchen, denn es kann nicht sein, das Die Eltern einfach sagen...wir kommen nicht an Sie ran...und das wars dann. Deine Freundin ist 14 d.h. Ihre Eltern haben die Verantwortung und Sie müssen dafür Sorge tragen, das Sie keinen Alk trinkt oder raucht. Sie müssen etwas tun...sonst hilft nur noch Jugendamt...

0

Leider passiert das mit so gut wie allen Jugendlichen. In meiner Klasse rauchen und trinken auch alle und haben auch schon mit 14 oder 15 angefangen, das ist (leeeeider) normal für die heutige Jugend.

Also von Berufswegen kenn ich mich mit dem leidigen Thema recht gut aus meiner Meinung nach ist das Problem deiner Freundin ein suchtproblem und sucht ist eine ernste Krankheit ich kann das von hier aus natürlich nicht genau beurteilen da ich die Begleitumstände nicht kenne Aber ich sehe hier eine gewisse Gefahr im Vollzug ich würde unbefangene dritte ansprechen z.b. Den vertrauenslehrer Das unschönste und letzte mittel wäre natürlich eine evtl Zwangseinweisung in eine psychiatrische Klinik weil so wie sich das für mich anhört mehr dahinter steckt . Ich denke zumindest das aufsuchen professioneller Hilfe ist hier angebracht. Viel Glück Ps probier den Kontakt jetzt eng zu halten

Helfen? Ja natürlich kannst du ihr helfen, zünde ihr die Zigarrette an, wenn die letzte ausgegangen ist und giesse ihr nach, wenn ihr Glas leer ist!!!

Und ansonsten wie war das mit dem Balken im Auge des anderen???

Du machst sie schlecht, da mit du dich als "besser" darstellen kannst und deshalb suche einen anderen Weg hinsichtlich deiner Denkweise - denn manche Dinge gehen einen selbst nichts an ... nichts an ... nichts an !!!

Andernfalls würde es bedeuten, dass du sie entmündigen willst und ihr Leben unter deine Aufsicht stellen möchtest !!!

vielleicht können ihre eltern oder ein vertrauenslehrer was machen..

hermioneweasley 30.08.2012, 16:35

ich bin schon zu ihren eltern aber die kommen auch nich an sie ran :(( und sie is nich auf der selben schule wie ich trotzdem danke

0

du sollst wissen, dass solange ein süchtiger nicht den wunsch hat aufzuhören, nichts zu machen ist...weder nette noch böse worte helfen, der betroffene wird von seiner sucht gesteuert und ohne dies zu realisieren klappt es nicht...

Was möchtest Du wissen?